Das Helios 300, das Triton 300 und das Triton 500 werden mit neuesten H-Prozessoren von Intel und brandneuen NVIDIA Grafikkarten ausgestattet. Die Predator-Reihe liefert ambitionierten Gamern und Profis damit eine große Auswahl an Ausstattungsvarianten für absolute Höchstleistungen.

Predator Helios 300 – Bereit für den Kampf dank neuester Intel Core H-CPUs
Das Predator Helios 300 wird durch die neuesten Prozessoren von Intel noch besser. Es wird ab sofort mit brandneuen Intel H-Prozessoren bis zu Core i7-10750H ausgestattet. Auch bei der Grafik erhalten Kunden zukünftig dank neuester NVIDIA GTX 1650Ti noch mehr Auswahl. Für absolute Höchstleistungen ist das Kraftpaket zudem mit NVIDIA GPUs bis zu GeForce RTX 2070 erhältlich. Zusammen mit bis zu 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher und bis zu 1 TB PCIe SSD ist das Predator Helios 300 der perfekte Begleiter für Spieler aller aktuellen AAA-Titel.

Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full HD-IPS-Display des Helios 300 verfügt über eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Es ist in einen besonders schmalen Rahmen eingefasst und bietet 3 ms Reaktionszeit für ein reibungsloses, nahtloses Spielerlebnis. Für bestmögliche Kühlung sorgt das ausgeklügelte Dual-Fan-Kühlsystem mit properitären Acer AeroBlade 3D-Lüftern der 4. Generation und der Acer CoolBoost-Technologie.

Predator Triton 300 – der perfekte Mix aus schlank & leistungsfähig
Trotz der extrem schlanken Bauhöhe von nur knapp 19,9 mm steckt im Predator Triton 300 aktuellste Hochleistungshardware, dank der das Notebook jederzeit seine herausragende Performance unter Beweis stellt. Mit dem Update auf die neuesten Intel Core™ Prozessoren der H-Serie machen sie nun noch mehr Dampf unter der Haube. Zusammen mit einer starken GPU bis zu NVIDIA GeForce RTX 2070 werden selbst die anspruchsvollsten Spiele absolut flüssig wiedergegeben. Das Predator Triton 300 bietet bis zu 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher und jede Menge Massenspeicher mit einer bis zu 1 TB großen PCIe NVMe SSD. Trotz Premium-Ausstattung bringt das Predator Triton 300 gerade mal 2,1 kg auf die Waage und verfügt über ein widerstandsfähiges Metallchassis. Mit einem 39,6 cm (15,6 Zoll) großem Full HD-IPS-Displaymit 144 Hz und einer Reaktionszeit von 3 ms, kommt das Triton 300 gleichzeitig kompakt und mit richtig viel Power daher.

Predator Triton 500 — Neueste CPUs und GPUs für maximale Performance
Auch das leistungsstarke Predator Triton 500 bekommt Verstärkung in Form des neuesten Intel Core i7-10750H Prozessors und Grafikoptionen bis zu NVIDIA GeForce RTX 2080 SUPER. Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große und 300 Nits helle IPS-Display bietet bis zu 300 Hz Bildwiederholrate für ein besonders flüssiges Gameplay.
Mit einer Bauhöhe von schlanken 17,9 mm und mit einem Gewicht von nur 2,1 kg erweist sich das Kraftpaket zudem als sehr mobil. Es verfügt über ein robustes Metallgehäuse und hat dank extrem schmaler Displayränder von lediglich 6,3 mm eine beeindruckende Screen-to-Body-Ratio von 81 Prozent.

Preise und Verfügbarkeit
Das Predator Helios 300 ist voraussichtlich ab Juli zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.099 EUR erhältlich. Das Predator Triton 300 ist voraussichtlich ab Juli zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.299 EUR erhältlich. Das Predator Triton 500 ist voraussichtlich ab Mai zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.799 EUR erhältlich.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973