Bild: ACER

Acer Spin 5 zum Testsieger unter den Convertibles gekürt

Stiftung Warentest startet das Jahr erneut mit einem spannenden Notebooktest und empfiehlt auf Grundlage vieler qualitativer Kriterien unter anderem das Acer Spin 5 als Testsieger in der Kategorie Convertibles. Bei den Ultrabooks konnte auch das Acer Swift 3 überzeugen. Untersucht wurden Notebooks, die sich als optimale Begleiter für mobiles Arbeiten bewähren. Insgesamt wurden 18 Geräte begutachtet – 13 Ultrabooks sowie 5 Covertibles.

Echte Farben, eine atemberaubende Akkulaufzeit, leicht und kompakt, satte Leistung und ein Preisrahmen zwischen 965 und 1.510 Euro – das sind die Bedingungen, um beim Mobile Computer Test der Stiftung Warentest 2021 den Testsieg unter den Convertibles abzustauben. Das Ranking beinhaltet Top-Geräte, die sowohl zuhause als auch in der Bahn oder bei einem externen Geschäftstermin leistungsstarke und zuverlässige Performance bieten.

Acers Spin 5 landet an der Spitze der im Test berücksichtigten Convertibles und läutet das Ranking mit einem Gesamt-Qualitätsurteil von 1,8 ein. Mit einem Gewicht von lediglich 1.180 g und einem 34,3 cm (13,5 Zoll) großen Display, ist das Convertible-Notebook ideal für unterwegs. Das mit einer Glanzleistung von 1,0 bewertete Kriterium Akkuleistung bestätigt das Spin 5 als super portables Notebook und lässt seine Besitzer auch an langen Arbeitstagen oder auf weiten Zugfahrten nicht im Stich. Mit 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB SSD-Speicher, und damit doppelt so viel wie viele seiner Mitstreiter, lässt das schlanke Spin 5 die Konkurrenz hinter sich und erzielt eine Topplatzierung. Reine Farben und das interaktive Display mit einem 360-Grad Scharnier lassen viel Freiraum für Kreativität und Anwendungen in unterschiedlichen Modi zu.

Schon ab März wird die neue Generation des Spin 5 mit noch mehr Power und Intel Evo-Zertifizierung im Handel stehen. Je nach Konfiguration beherbergt es dann Intels neue TigerLake-Prozessoren der 11. Generation bis zum Intel Core i7. Diese kommen mit der neuen Intel Iris Xe-Grafik, die ein enormes Leistungsplus gegenüber der getesteten Vorgängerversion bietet. Darüber hinaus besitzt das Spin 5, wie auch schon in der von der Stiftung Warentest getesteten Version, einen integrierten Acer Active Stylus mit Wacom AES-Technologie sowie ein IPS-VertiView-Display im 3:2-Format. Dieses bietet im Vergleich zu einem 16:9 Display 18 Prozent mehr Bildschirmfläche in der Vertikalen.

Auch das Swift 3 schneidet im Ultrabook-Ranking mit der Note 2,1 gut ab und lässt in puncto Funktionalität, Display, Akkulaufzeit und Handhabung nichts zu wünschen übrig. Die neue Generation mit Intel Core i-Prozessoren der 11. Generation und Intel Iris Xe-Grafik ist bereits im Handel erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit
Die neue Generation des Spin 5 ist ab März zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.099 EUR im Handel verfügbar. Das neue Acer Swift 3 (SF314-59) ist ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 699 EUR erhältlich.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973