Anstoss 2022: Beta-Version verschoben – Was ist da los?

Die Anstoss-Reihe war ein beliebter Fußballmanager, dessen Folgen in den Jahren 1999 bis 2007 von Entwickler und Publisher Ascaron veröffentlicht wurde. Heute gibt es Ascaron nicht mehr, doch die Spiele-Reihe gehörte damit zu den langlebigsten und auch beliebtesten Fußballmanager-Spielen die es je gab. Vor allem die Mischung aus anspruchsvollen Features, einer für seine Zeit außerordentlich guten Grafikumsetzung und einer gesunden Portion Humor sorgte für die große Beliebtheit des Fußballmanagers.

So werde sich viele bestimmt noch an die lustigen Spielkommentare von Marcel Reif, die eigenwilligen Kabinenansprachen oder die Vertragsverhandlungen, bei denen dem einen oder anderen Manager schon einmal die Augen herauszufallen drohten, erinnern. Es gab auch schwarze Kassen, Anfeuerungen zur Blutgrätsche oder andere Features, die man in anderen für gewöhnlich eher trockenen Fußballball-Managern so wohl kaum findet.

Umso schlimmer war es für viele Fans, als 2009 feststand, dass es nach der Insolvenz des Entwicklers Ascaron vorerst keine Fortsetzung der Reihe geben wird. Dann kam in 2020 die Ankündigung, dass Spieleentwickler 2entertainment mit Anstoss 2022 eine neue Version des Spiels herausbringen will. Anstoss 2022 soll dabei im Zeichen des modernen Fußballs stehen, jedoch auch das beliebte Gameplay der damaligen Spielereihe beibehalten. Die Fans waren verzückt.

Der Erscheinungstermin ist jedoch nun bereits mehrfach verschoben worden. Zuletzt hieß es dazu lapidar auf der Webseite, dass ein genauer Termin noch nicht genannt werden könnte. Die Beta-Version des Spiels sollte eigentlich schon längst im Umlauf sein. Was sind die Gründe hierfür?

Opfer der Corona-Pandemie?

Auch andere Spieleentwickler haben eine Verspätung ihrer lange angekündigten Spiele für 2020 beziehungsweise zum Jahresbeginn angekündigt. Und das mitten im Corona-Lockdown, in dem viele zu Spielen greifen, um sich die Zeit zu Hause zu vertreiben. Gespielt werden dabei nicht nur klassische Videospiele, sondern auch Echtgeldspiele, obwohl die Deutschen und das Glücksspiel ein manchmal zwiegespaltenes Verhältnis zueinander haben.

Wie auch immer, eigentlich wäre zu Weihnachten oder jetzt zum Jahresbeginn genau der richtige Zeitpunkt gewesen, neue Spiele unters Volk zu bringen. Jedoch haben viele Entwickler aktuell große Probleme, da sie wegen des Lockdowns nicht alle Kapazitäten voll nutzen können, sodass es zu Verzögerungen bei der Entwicklung kommt. Homeoffice kann die Teamarbeit in einem Büro nicht ersetzen.

Bei Spielen wie Anstoss 2022 kommen teilweise besondere Techniken zum Einsatz, um beispielsweise die Spiel- und Bewegungsabläufe so realistisch wie möglich darstellen zu können. Das geht mit Homeoffice nicht. Die Folge sind dann Verzögerungen bei der Entwicklung und Veröffentlichung.

Heiß ersehnte Spiele, deren Start ebenfalls verschoben wurde, sind zum Beispiel Ubisofts Far Cry 6, Halo Infinite von 343 Industries und SkyBox Labs oder New World von Amazon. Das Problem ist, dass sich die Entwickler beim Release kaum Bugs erlauben dürfen und die Grafiksequenzen angesichts der neuen PC- und Konsolen-Generationen mit stark verbesserter Prozessor- und Grafikleistung in jedem Fall flüssig und gestochen scharf ablaufen müssen, um ein Spiel nicht zum Flop werden zu lassen.

Angesichts sozialer Medien kann sich ein kritischer Einwand gleich in eine Lawine verwandeln und ein Spiel ins Abseits bringen. Daher wird sich auch der eine oder andere Entwickler mit Absicht etwas mehr Zeit geben, um keine vermeidbaren Fehler zu machen.

Anstoss 2022 – auf welche neuen Features sich die Fans freuen können

Anstoss 2022 wird über einen sogenannten Hotseat über Steam mit bis zu drei Spielern gemeinsam gespielt werden können. Damit kann der eigene Bildschirm an einen Freund gestreamt werden, sodass auch dieser seine Eingaben aufnehmen kann, die dann zurückgesendet werden.

Taktik- und Spielzug-Editor

Anstoss 2022 wird außerdem eine stark verbesserte und extrem realistische Taktik-Engine haben, die das zentrale Element bei der Vorbereitung auf einen Spieltag, aber auch bei der langfristigen Strategie einer Mannschaft ist. Es werden moderne Trends im Fußball wie Gegenpressing und schnelles Umschaltspiel aufgenommen, ohne das beliebte Gameplay des Spiels aufzugeben. Die neuesten Regeln, modernes Torwartspiel und besondere Trainingseinheiten für einzelne Spieler sind ebenfalls aufgenommen worden. Insgesamt können die Taktiken viel flexibler ausgestaltet werden, um sich noch besser auf einen Gegner einzustellen. Andere Features wie „miese Tricks“ haben wegen des Videobeweises weniger Gewicht im Spiel. 

Völlig neu wurde auch der Spielzug-Editor gestaltet, sodass das Zusammenspiel bestimmter Spieler und die Eingespieltheit der Mannschaft vorangetrieben werden kann. Es geht darum, immer einen optimalen Matchplan zu haben und auf bestimmte Spielsituationen optimal vorbereitet zu sein, der sogar Wenn-Dann-Möglichkeiten bei bestimmten Spielständen oder Ereignissen ermöglicht. Anstoss 2022 ist daher viel ausgefeilter bezüglich der Taktiken und Mannschaftseinstellung als seine Vorgängerversionen. Spieler werden zu Konzepttrainern, wenn sie wollen. Es geht umgekehrt natürlich auch altmodisch, beispielsweise können Spieler im Training auch Medizinbälle einen Berg hochtragen. Aber auch das dürfte dem einen oder anderen verwöhnten Star ab und zu mal ganz guttun.

Auch moderne Werkzeuge wie eine Heatmap und Performance Indikatoren können genutzt werden, um die Spielleistungen der Mannschaft beziehungsweise einzelner Spieler besser analysieren zu können, sodass eine noch gezieltere Trainingssteuerung möglich ist. 

Scouting /und Transfermarkt

Die reine Datenanalyse ist das Eine, das Andere ist den Verein auch sportlich und charakterlich voranzubringen und die zur Mannschaft tatsächlich passenden Spieler zu finden. Die Spieler besitzen bei Anstoss 2022 bestimmte Attribute und sportliche Werte, aber auch 25 spezielle Fähigkeiten und ganze 40 Charaktermerkmale, anhand derer entschieden werden kann, ob ein Spieler zur Mannschaft passt.

Der Manager kann sich auch mithilfe seines Scouts ein internationales Netzwerk aufbauen, um noch unentdeckte Talente zu finden, um sie anderen Vereinen vor der Nase wegschnappen zu können. Die Nachwuchsarbeit und das Scouting helfen außerdem beim Geld sparen, sodass auch Vereine mit nicht so üppigem Budget durch geschicktes Verhandeln sportlich weiterzubringen.

%d Bloggern gefällt das: