Bild: Flexispot

BackSupport Bürostuhl BS11Pro: Ergonomisches Sitzerlebnis von Flexispot im Test

Sitzen, stehen, stehen und sitzen. Wer im Home-Office tätig ist und am Abend sich dem Gaming hingeben mag, kennt das Problem allzu gut. Längeres Sitzen kann zu Rückschmerzen führen und daher haben wir einst schon die flexiblen Arbeitstische von Flexispot vorgestellt. Jene lassen sich nicht nur perfekt an die persönlichen Bedürfnisse in der Sitzhöhe anpassen, sondern ermöglichen auch ein optimiertes Arbeiten im Stand. Nachdem das Portfolio an Schreibtischen sehr breit gefächert ist, widmete sich Flexispot nun den Sitzgelegenheiten. – Auch bekannt als Bürostuhl. In der heutigen Zeit wurde der Bürostuhl schon längst von schnittigen Gaming-Chairs eingeholt, die sich alle sehr an den Rennsitzen eines Rallyeautos orientieren. Nicht jeder mag das Design und so rückt der klassische „Bürostuhl“ mit seinem schlichten, aber modernen Design bei vielen wieder vor den Schreibtisch. Hierzu haben wir uns den neuen BS11Pro von Flexispot angeschaut.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 469,99 € reiht sich der Bürostuhl schon in das Premiumsegment, denn Bürostühle gibt es in schwedischen Möbelhäusern für deutlich weniger und Gamer erhalten ihre schnittigen Racing-Chairs auch unter diesem Preis. Doch der erste Scheint trügt oft, da weder Materialauswahl noch der Komfort im Internet Aufschluss über ein Produkt geben können. Fangen wir mal an:

Ersteindruck & Aufbau

Viel Verpackung, einfacher Aufbau

Flexispot verschickt den BS11 Pro binnen weniger Tage, sodass sich mancher Versanddienstleister eine Scheibe von dessen Schnelligkeit abschneiden kann. Gut verpackt, schleppen wir das schwere Paket in unsere Räumlichkeiten und widmen uns dessen Aufbau. Übertrieben geschützt findet sich jedes Teil in einer Hülle von Luftpolsterfolie vor. Ein typisches Bild vom globalen Versand, dem der Schutz vor der Nachhaltigkeit steht. So mancher würde über die Art der Verpackung hinwegsehen, doch der Lärm um dieses Thema, sollte doch nun in jedes Ohr vorgedrungen sein. Wie die Verpackung jetzt nachhaltiger gestaltet werden kann, darüber sollte Flexispot in Zukunft einmal mehr nachdenken. Letztendlich kam neben der Kartonage noch ein ganzer Gelber Sack mit Luftpolsterfolie zusammen.

Wie bei jedem Bürostuhl ist etwas Aufmerksamkeit und handwerkliches Geschick gefordert. Wer sich einen Aufbau dieser Größenordnung nicht zutraut, sollte helfende Hände herbeiholen. Aller Anfang ist schwer und dennoch keine überirdische Herausforderung. Vom Fußkreuz, den Rollen sowie dem eigentlichen Sitz müssen wir nur wenige Handgriffe tätigen und die in der Bedienungsanleitung beschriebenen Schrauben samt Inbus nutzen. Wir empfehlen aber zu einem Akkuschrauber zu greifen, da alle Schrauben mit einer Schraubensicherung versehen wurden und das Eindrehen sich im Laufe als mühselig erweisen kann.

In unserer geselligen Runde des Aufbaus wurde schon sehr deutlich, dass die Materialauswahl bei weitem den bekannten Standard überschreitet. Das Fußkreuz, gefertigt in einem Guss aus Aluminium, zeugt von dem hohen Anspruch, den wir schon von dem höhenverstellbaren Schreibtisch kennen. Der allgemeine Aufbau beschränkt sich rein auf die Montage des Sitzes mit seiner Rückenlehne und deren Kopfstütze sowie den Armlehnen. Der Rest von Rollen, Fußkreuz und der Gasdruckfeder sind selbsterklärende Handgriffe, die nur einfach gesteckt werden. Es hält alles durch einen Mechanismus von Federn und Konus. Die Zeit, die für den Aufbau benötigt wird, kann im Alleingang mit rund 30 Minuten veranschlagt werden. Da haben wir deutlich mehr Zeit für die fachgerechte Entsorgung der Verpackung aufbringen müssen.

Obwohl das Fußkreuz aus Aluminium einen massiven Eindruck für die Standfestigkeit macht und auch die tragende Platte des Sitzes mit den zahlreichen Verstellmöglichkeiten aus beschichtetem Metall alles andere als billig wirkt, entpuppt sich der Sitz im ersten Augenblick als „Plastikschale“. Dieser ersten Annahme wird der BS11 Pro aber in keinster Form gerecht und überzeugt mit hochwertigen Kunststoffen, die in einem Guss das Design hervorbringen und letztendlich zu einem Hingucker wird. Seine schlichten Linien und die dezent aufgetragenen Sitzfläche lassen uns Moderne verspüren. Mit einem rückseitigen weißen Lochmuster und weiteren Applikationen in Aluminium-Optik entsteht ein sehr graziles Bild, welches sich gegenüber den bekannten Gaming-Chairs nicht überfüllt im Raum darstellt.

Ergonomie & Handhabung

Dem Sitzfleisch zum Wohle

Lassen wir uns erstmalig nieder, so macht sich wohlwollend breit, da unser Sitzfleisch bequem eingebettet wird. Es geht etwas luftiger und leichter zur Sache, welches auf das nicht so opulente Design zurückzuführen ist. Wer vom Gaming-Chair zum BS11 Pro wechselt, wird die gewohnte Straffheit der Sitzpolsterung vermissen, aber schnell die Sitzauflage des Flexispot für sich gewinnen können. Gerade das Mitgehen in unseren Bewegungen, von der Rückenlehne angefangen, gefällt uns sehr gut. Das kann auch gerne als Federeffekt bezeichnet werde, der die Ergonomie eine Stufe höher setzt. Zudem wird hier ein Schwitzen mit der gut durchlüfteten Auflage geboten, was wohl an heißen Tagen hervorstechen wird.

Wie es sich für ein modernes Möbelstück gehört, lässt es sich unseren Bedürfnissen, der körperlichen Statur anpassen. Etwas ungewohnt, aber dennoch gut erreichbar befinden sich sämtliche Verstellmöglichkeiten in Form eines Multifunktionshebels unterhalb der Sitzauflage. Mit etwas Übung haben auch wir die Handgriffe raus und können die Lehne verstellen, die Höhe ausrichten, die Sitzfläche vor oder zurückbewegen oder den Federeffekt der Rücklehne definieren. Im Gegenzug wirken die 3D-Armlehen mit ihren Verstellmöglichkeiten gar schon verspielt und etwas gewohnt einfach. Jene stellen auch den einzigen Kritikpunkt dar, da hier auf eine wertige Polsterung und Material verzichtet wurde und das bekannte weiche Kunststoffmaterial zum Tragen kommt. Damit können wir aber leben, da selbst im höheren Preissegment es nicht deutlich besser wird. Es ist halt kein Chefsessel vom Denver-Clan.

Fazit

Moderne und Ergonomie vereint

Mit dem BackSupport Bürostuhl BS11Pro liefert uns Flexispot ein ergonomisches Sitzerlebnis, welches man wohl gezielt in Arztpraxen vorfinden wird. Hier werden Moderne und Ergonomie im Design vereint, um auch über Stunden am PC arbeiten zu können. Seine Leichtigkeit im Auftritt und die Bequemlichkeit machen den BS11 Pro aber zum idealen Begleiter im Home-Office und hinterlässt zudem einen unverspielten Eindruck. Wer weniger auf viel RGB-Beleuchtung und mehr auf ein klassisches Bild im Raum setzt, dem wird der Flexispot ebenso gefallen, wie das Lächeln, welches noch nach Stunden anhält. Ein schöner Stuhl, den wir bedenkenlos empfehlen können, auch wenn uns die Armlehnen nicht ganz so gefallen.

Flexispot BS11 Pro Bürostuhl Computerstuhl mit Armlehne bequemer Schreibtischstuhl Chefsessel Chefsessel Stuhl
  • VERSTELLBARER ERGONOMISCHER BÜROSTUHL: Unsere verstellbare Rückenlehne passt perfekt zu Ihrer Wirbelsäule und kann die Ermüdung und Schmerzen Ihres Rückens merklich lindern. Sie können die Höhe und Tiefe der Lendenwirbelstütze; Höhe und Winkel der Kopfstütze; Armlehnenhöhe und –winkel sowie vor & zurück; Sitzkissenhöhe und Resilienz beim Schaukeln zu Ihrer persönlichen bequemsten Position einstellen.
  • PRKTISCHE FÜßE MIT ROLLEN: Die fünf silberfarbenen Füße aus poliertem Aluminium bestechen durch ein modernes und stilvolles Design. Sie sind mit 5 Multifunktionsrollen ausgestattet, die eine leiser und schneller Rollen des Stuhls ermöglichen. Der Stuhl eignet sich daher für alle Böden wie Teppich, Parkett oder Fliesen.
  • HOHE STANDARD: Im Vergleich zu anderen Kunststoff-1D-Armlehnen des Schreibtischstuhl Ergonomisch sind unsere 3D-Armlehnen aus Aluminium mit atmungsaktiver und elastische Netzstoff viel langlebiger und passen am besten zu Ihrer Lieblingsposition. Der Netzstoff sorgt auch für ein angenehmes Sitzerlebnis und so verhindert, dass der Stoff schimmelt oder schlechte Gerüche annimmt. Unser Stuhl kann ein Gewicht von bis zu 350kg tragen.
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973