Blast Premier: Ändert den Wettkampf für alle

Blast Premier ist seit langem eines der wettkampfstärksten E-Sports-Turniere. Das Event, das sich ausschließlich auf Counter-Strike konzentriert, erfährt 2021 eine kleine Veränderung. Zukünftig wird es Dota 2 beinhalten. Das tut der sich entwickelnden und umfassenden Struktur des Turniers jedoch keinen Abbruch.

In diesem Jahr wird es noch einfacher sein, bei gg.bet eine Wette auf Ihren Favoriten für Blast Premier zu platzieren. Das liegt einfach daran, dass die Organisation für Kernwerte steht, die sich auf die Ursprünge des E-Sports konzentrieren. Früher war die Fan-Basis die stärkste treibende Kraft hinter dem kompetitiven Videospiel.

Ohne die ehrliche Überzeugung von Menschen, die Spaß an Video-Games hatten und diese Games auf höchstem Niveau spielen und die Gamer angemessen entlohnt sehen wollten, hätte es nie die Blast Premier Series oder überhaupt irgendeinen E-Sport gegeben.

BLAST Premier: In den Wettkampf einsteigen

BLAST Premier wird sich 2021 in der Tat stark verändern. Das Weltfinale wird am Ende des Jahres stattfinden, aber das ist nicht die wichtigste Neuerung. BLAST beginnt im Februar und läuft bis in den Dezember hinein. Damit wird es möglich, dass die Fan-Basis teilnehmen kann und dass aufstrebende Spieler es mit einigen der anspruchsvollsten und besten Teams da draußen aufnehmen können.

CS: GO steht auch in diesem Jahr eindeutig im Mittelpunkt der Events, und die BLAST Premier Qualifying Series wird dank des offenen Formats und der globalen Reichweite der Blast Premier Series auch eine der inklusivsten sein. Die Turniere werden wieder offen sein für ein globales Publikum und Teams aus allen Ecken der Welt.

Es wird Frühlings- und Herbst-Finals sowie das World Final geben, das genauso spannend zu werden verspricht wie in jedem anderen Jahr. Die Öffnung des Events und die „Verringerung des Exklusivitätsfaktors“ bedeutet nicht, dass man weniger versierte BLAST Premier sehen wird.

Keine Sorge, denn die Messlatte bleibt hoch und jedes Team, das es an die Spitze und in den professionellen Bereich schaffen will, wird sich mit den weltbesten CS: GO-Gamern messen müssen. Wir sprechen hier von Organisationen, die über jahrelange Erfahrung verfügen.

Und mit Jahren meinen wir Jahrzehnt(e). Teams aus Europa, Asien und Ozeanien werden an der Blast-Serie teilnehmen, aber auch Teams aus Nord- und Südamerika, was für eine Wettbewerbsfamilie sorgt, die es so noch nie gegeben hat.

Aufstockung der Teilnehmerzahl und Preisgelder

Für die Saison 2021 sind 286 Wettkämpfe geplant und das ist eine fantastische Nachricht. Etwa 32 Profiteams sind für die Teilnahme vorgesehen, aber die Veranstalter erwarten bis zu 80 potenzielle Teamanmeldungen für das Jahr, was 2021 zu einem der besten in der Geschichte macht. Der kombinierte Preispool ist mit einem Preisgeld von 2.475.000 Dollar fantastisch!

Der Großteil des Turniers wird im BO3-Format gespielt, und 12 BLAST Premier Member Teams qualifizieren sich automatisch für die Herbst- und Frühjahrs-Finals, bevor sie zum Showdown und den World Final antreten. Bei so vielen Änderungen, die auf das Event zukommen, und so vielen neuen Teams, die sich anschließen, kann man sehen, wie sich das Format im Jahr 2021 leicht verändern wird. Aktuell müssen die Teams, um ins World Final zu kommen, eines von diesen Wettbewerben gewinnen:

  • BLAST Premier Spring and Fall Finals
  • Flashpoint 3 and 4
  • ESL Pro League 13 and 14
  • Valve Fall Major

Es gibt viele Möglichkeiten für aufstrebende Teams, ins große Finale zu kommen, das mit dem größten Preisgeld verbunden ist. Doch das ist nicht alles, was es gibt, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie einige der großartigen Gelegenheiten verpassen werden.

Jede der BLAST Premier-Etappen hat ihre eigenen einzigartigen Preispools. Abgesehen davon legen sich Drittanbieter wie ESL und Flashpoint mächtig ins Zeug, um die Wettkampf-Szene noch wettkampfstärker zu machen.

Valve veranstaltet ebenfalls große Events, um sicherzustellen, dass es in das Wettkampf-Ökosystem involviert ist, eine Strategie, die dem Unternehmen dabei geholfen hat, Dota 2 als einen wichtigen und strategischen Titel im E-Sports zu etablieren, was insgesamt eine gute Sache ist.

Sicherlich sind noch ein paar letzte Schritte nötig, um E-Sports noch unterhaltsamer zu machen, aber die Wettbewerbs-Szene von 2021 ist eine, die zugänglich ist und die man nicht verpassen sollte – egal ob man ein Team ist, das antritt oder ein Fan, der zuschaut.     

Yasmine Moreau
Account-Managerin und Redakteurin, liebt die Schweizer Alpen und deren Schokolade, zockt auch gerne hin und wieder mal