Bild: Nacon

Blutige Fortsetzung: „Vampire: The Masquerade – Swansong“ endlich erschienen

Die Faszination um Vampire ist ein nicht enden wollender Hype – im deutschsprachigen Raum und weltweit. In aller Regelmäßigkeit werden die blutsaugenden Nachtgestalten zu Protagonisten in Filmen, Computerspielen und Romanen. Nun bereiten sich die dunklen Jäger auf ein neues Abenteuer vor: In wenigen Wochen erscheint die Fortsetzung des Spiels „Vampire: The Masquerade – Swansong“, in dem der Spieler einen von drei Charakteren zum Leben erweckt. Die Spielmacher von Big Bad Wolf kreieren damit ein weiteres Kapitel einer mystischen Saga.

Am 19. Mai 2022 ist es so weit: „Vampire: The Masquerade – Swansong“ erscheint endlich für alle gängigen Konsolen und entführt die User ins heutige Boston, das vor Vampirclans nur so wimmelt und wo Prinzessin Hazel Iversen an der Macht ist. Das höchste Ziel ihrer Regierung ist die Bewahrung der Maskerade. Hierbei handelt es sich um ein Gesetz der Vampire, das ihre Existenz vor der Menschheit verbirgt. Allerdings ist das Leben im Schattendasein gefährdet, da die blutsaugenden Wesen immer häufiger angegriffen werden. Iversen schickt den Gamer, der zwischen drei Figuren wählen kann, los, um das Problem zu lösen.

Schon im Vorgängerspiel überzeugte das Setting, in dem sich die Vampire einen unerbittlichen Kampf lieferten um ihr Überleben zu sichern. Die Fangemeinde zeigte sich begeistert, aber musste bis zur Neuerscheinung Ausdauer beweisen. Die Faszination der mystischen Wesen riss jedoch nie ab. In TV-Serien wie „The Vampire Diaries“ oder dem blutigen Netflix-Hit „Blood Red Sky“ bissen sich die Jäger der Nacht durch ihre Beute. Auch die Romane der Reihe „Midnight Chronicles“ erfreuen sich bei Lesern großer Beliebtheit. Selbst in Online Casinos haben sich iGames wie „Blood Suckers“ oder „Vampire Senpai“, die im Bet365 Casino Erfahrungen in der Schweiz, Deutschland und Österreich noch aufregender machen, bewährt und ziehen die User in ihren Bann. Auf Walzen reihen sich hier Vampire und magische Symbole aneinander, die in der richtigen Kombination zum Schatz der Nacht führen können.

Ein Ende des thematischen Dauerbrenners? Nicht in Sicht. Mit „Morbius“ ließ erst kürzlich Marvel seinen eigenen MCU-Vampir auf die Zuschauer los und erntet viel Lob bei Kritikern und Fans. Jared Leto, der für sein eigenwilliges Method Acting bekannt ist, schlüpft in die Rolle des Forschers Dr. Michael Morbius, der an seiner eigenen Entwicklung erkrankt und einen ungeheuren Durst auf Blut bekommt. Im Mai 2022 startet mit „Blutsauger“ eine eher ungewöhnliche Komödie von Regisseur Julian Radlmaier. Mit seiner ungewöhnlichen Prämisse des Vampirdaseins im Jahre 1928 überzeugte er bereits bei der Berlinale 2021.

Über einen Mangel an vielfältiger Auswahl auf allen Gebieten dürfte sich die Fangemeinde keineswegs beklagen. „Swansong“ erscheint im richtigen Moment, um den wieder aufflammenden Hype weiter zu befeuern. Was „Twilight – Biss zum Morgengrauen“ 2008 ins Rollen brachte, hat über die Jahre an Zugkraft nicht verloren. Der Mix aus romantischer Unendlichkeit, düsteren Elementen und der ewigen Liebe bis in den Tod überdauert offensichtlich ganze Generationen.

Drei Vampire auf der Jagd

Mit „Swansong“ wird nun dem erfolgreichen Vampir-Genre ein weiterer Vertreter hinzugefügt. Mit einem der drei spielbaren Charaktere und unterschiedlichen Eigenschaften geht es ins Abenteuer: Wer sich für die untote Musikerin Emem entscheidet, kann auf Manipulation bauen. Zusätzliche Superkräfte sorgen dafür, dass sie schnell von Ort zu Ort kommt. Galeb dagegen strotzt vor Überlegenheitsgefühlen. Seine Sekte, die Ventrue, sehen sich als die Adligen unter den Vampiren und sind besonders stark darin, Menschen einzuschüchtern und ohne Umwege ihre Ziele zu verfolgen. 

Leysha ist die Dritte im Bunde und gehört den Malkavianern an. Hin und wieder hat sie psychische Schwierigkeiten, mit denen sie hadert, aber überzeugt dafür mit ihren übersinnlichen Künsten. Alle drei Protagonisten gehen auf Spurensuche, machen Jagd auf Menschen und müssen dafür Sorge tragen, nicht entdeckt zu werden. Je nachdem wie häufig die Charaktere zum Einsatz kommen, umso schneller verbessern sich ihre individuellen Fähigkeiten und tödlichen Jagdskills.

Hitverdächtige Fortsetzung

Das narrative Rollenspiel ist die Weiterentwicklung des erfolgreichen „Vampire: The Masquerade – Bloodhunt“ und reizt den ausgeklügelten Handlungsstrang noch weiter aus. In dem Free-to-Play-Battle bewegt man sich in Prag, tötet seine Kontrahenten und genießt hin und wieder das Blut von Zivilisten. Wenn man jedoch hierbei entdeckt wird, beginnt die eigentliche Jagd.

Einige Grundprinzipien ändern sich nicht und trotzdem ist „Swansong“ eine Weiterentwicklung, die unter anderem für PlayStation 4 und 5 erscheint. Wieder einmal überzeugen die Untoten mit ihrem ewigen Durst nach Blut, Vergeltung und Überlegenheit und erwecken ein Spiel zum Leben, das die Chance hat, unsterblich zu werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Vampire: The Masquerade - Swansong Vampire: The Masquerade - Swansong Aktuell keine Bewertungen 49,99 €
2 Vampire: The Masquerade - Swansong Vampire: The Masquerade - Swansong Aktuell keine Bewertungen 59,99 €
3 Vampire: The Masquerade - Swansong Vampire: The Masquerade - Swansong Aktuell keine Bewertungen 59,99 €