News

BORDERLANDS 3 – Gearbox Software spricht über die technische Umsetzung

Sony und Gearbox Software haben heute ein Interview veröffentlicht, in denen sie über die technische Umsetzung zum kommenden Loot-Shooter Borderlands 3 sprechen, welches wir euch nicht vorenthalten möchten. Im folgenden haben wir für euch das Interview:

Habt ihr für Borderlands 3 dieselbe Engine wie für die vorherigen Spiele verwendet? Falls ja, welche Änderungen habt ihr vorgenommen?

Scott Velasquez: Im Gegensatz zu Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel, die auf einer stark modifizierten Unreal Engine 3 liefen, wurde Borderlands 3 von Grund auf neu konzipiert und zwar mithilfe von Epics neuer Unreal Engine 4. Wie immer haben wir sie so angepasst, dass sie den Anforderungen von Borderlands 3 und der Arbeitsweise unseres Teams am besten gerecht wird.

Ganz besonders stolz sind wir auf die Geschwindigkeit, mit der wir den Engine-Wechsel realisieren konnten, denn so kann man sich normalerweise zwei bis drei zusätzliche Entwicklungsjahre sichern. Hut ab vor dem ganzen Team für diese hervorragende Leistung!


Was sind verglichen mit früheren Konsolengenerationen die wichtigsten Unterschiede bei der Entwicklung eines Spiels für PS4/PS4 Pro bzw. Xbox One/Xbox One X?

Scott Velasquez: Die PS4/Xbox One ist schon eine fantastische Konsole, aber die PS4 Pro/Xbox One X erreicht noch ganz andere Sphären. Mit höheren Auflösungen und Bildfrequenzen können wir die technischen Aspekte des Spiels weiter vorantreiben. Das ist großartig, da die Hardware früherer Konsolengenerationen statisch ausgelegt war.

Vom Standpunkt des Entwicklers ist das eher ungünstig, da wir ihre Grenzen schließlich immer weiter ausreizen wollen. Sony und Microsoft haben fantastische Arbeit geleistet und uns Entwicklern damit die Arbeit wirklich erleichtert.


Kannst du uns einen Aspekt von Borderlands 3 nennen, der bei früheren Generationen nicht möglich gewesen wäre?

Scott Velasquez: Verglichen mit früheren Generationen haben Sony und Microsoft in puncto Onlinemöglichkeiten bei PS4/Xbox One und PSN/Xbox Live einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht. Viele unserer Online-Features wären ohne diese technischen Neuerungen nicht möglich gewesen. Zum Beispiel sind die Integration von Freunden und die Spielersuche wesentliche Funktionen von Borderlands 3. Mit früheren Konsolengenerationen wären sie wahrscheinlich nicht in diesem Umfang zu realisieren gewesen.


Unterstützt Borderlands 3 4K und/oder HDR? Falls ja, kannst du uns einige Beispiele für die Umsetzung dieser Technologien im Spiel nennen?

Scott Velasquez: Ja, Borderlands 3 unterstützt sowohl 4K als auch HDR. Man kann sie sogar einzeln konfigurieren und somit das Spiel in 1080p mit HDR spielen, wenn man möchte!

Und wenn man 4K und HDR aktiviert, sieht das Spiel wirklich unglaublich aus. Ob die Waffe in deiner Hand, die Gegner oder die Spezialeffekte während des Kampfs – alles sieht in diesem Modus gestochen scharf und detailliert aus.

Der Einbruch der Nacht wird jetzt mit noch tiefschwärzeren Tönen gerendert und die Wahnsinns-Skybox zieht Spieler förmlich in die Welt hinein, die das Team erschaffen hat. Wenn der Bildschirm für diese Einstellungen ausgelegt ist, sollte man auf jeden Fall mit ihnen herumexperimentieren!


Können wir Spieler zwischen unterschiedlichen Grafik-/Anzeigemodi wählen?

Scott Velasquez: Ja, Spieler werden mithilfe einer neuen Einstellung namens „Grafikpräferenzen” auf PS4 Pro bzw. der Xbox One X entscheiden können, ob sie Leistung oder Grafik bevorzugen möchten. Wenn sie sich für die Auflösung entscheiden, wird die bestmögliche Auflösung erzielt – mit einer Bildfrequenz von bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Wenn sie Leistung bevorzugen, erhöhen wir die Bildfrequenz auf 60 Bilder pro Sekunde und rendern bei 1080p.

Ein interessanter Hinweis hierzu: Wenn man Auflösung bevorzugt auf einem Bildschirm, der nur 1080p unterstützt, rechnet das Spiel mithilfe der Konsolenhardware das Spiel auf eine höhere Auflösung hoch. Man kann also mithilfe dieses Modus ein schärferes Bild erreichen, als unter normalen Umständen möglich wäre. Auch das ist der Leistung von PS4 Pro bzw. Xbox One X zu verdanken.

Diese und viele weitere Einstellungen helfen uns dabei, unser gestecktes Ziel zu erreichen, möglichst viele Spieler zu erreichen und ihnen freie Hand bei der Entscheidung zu lassen, wie sie spielen wollen.


Hast du noch andere interessante Anekdoten über die Entwicklung von BL3 für diese Konsolengeneration auf Lager?

Scott Velasquez: Die Entwicklungstools und -pipeline für PS4/Xbox One und PS4 Pro/Xbox One X sind bei dieser Generation einfach großartig. Sony und Microsoft haben sich unser Feedback als Spieleentwickler wirklich zu Herzen genommen und eine enorme Verbesserung erzielt. So können wir unsere Durchläufe schneller wiederholen, das Spiel optimieren, damit es effizienter läuft, und somit unseren Spielern eine bessere Erfahrung bieten.


Welchen Rat möchtest du Spielern geben, die sich im Laufe des Jahres mit Borderlands 3 ins Abenteuer stürzen wollen?

Scott Velasquez: Sowohl Anfänger als auch alte Hasen sollten unbedingt den Koop-Modus von Borderlands 3 ausprobieren. Bringt einen Partner mit oder findet mit der asynchronen Spielersuche einen anderen Kammer-Jäger, während ihr euer Spiel spielt. Der Koop-Modus bringt noch mehr Spaß und Chaos in die Borderlands-Reihe, was wir in Borderlands 3 meiner Meinung nach noch weiter auf die Spitze getrieben haben.

Der beliebte Loot-Shooter-Reihe kehrt mit Borderlands 3 zurück – Bazillionen von Waffen und ein Abenteuer voller Gemetzel! Ballert euch als einer von 4 neuen Kammer-Jägern durch neue Welten und Feinde. Spielt solo oder mit Freunden gegen irre Gegner, holt euch fette Beute und rettet die Heimat vor den skrupellosesten Kultisten der Galaxis.

Borderlands 3 erscheint am 13. September 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und Windows PC im Epic Games Store.

Categories: News

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.