News

BORDERLANDS 3 – zeitlich begrenztes Mini-Event „Farm-Fieber“ ist gestartet

Gearbox Software und 2K Games freuen sich bekannt zu geben, dass am heutigen Donnerstag das zeitlich begrenzte Mini-Event „Farm-Fieber“ in Borderlands 3 gestartet ist. Ihr seid scharf auf eine ganz bestimmte legendäre Beute? Immer noch auf der Jagd nach seltenen, exotischen Gegnern, die sich bisher bedeckt gehalten haben? Dann haben 2L Games gute Neuigkeiten für dich, Kammer-Jäger: In den kommenden zwei Wochen herrscht das Farm-Fieber in Borderlands 3!

Seltene Gegner erscheinen häufiger und lassen noch dazu öfter ihre ganz spezielle legendäre Ausrüstung fallen, wenn ihr sie besiegt. Außerdem wird Eliminierung in der Maliwan-Geheimanlage für kleine Trupps und Einzelspieler einfacher, sodass die entsprechenden Bosse (mit ihrer legendären Beute) in greifbare Nähe rücken. Das erwartet euch in diesem zeitlich begrenzten Mini-Event:

  • Seltene Spawns erscheinen garantiert;
  • Es besteht eine höhere Chance, dass sämtliche Gegner mit speziellen Beute-Pools (z. B. seltene Spawns, benannte Bosse usw.) legendäre Ausrüstung daraus fallenlassen;
    • Außerdem steigt die Frequenz von Salbungen für diese Ausrüstung;
  • Die Schwierigkeit von Eliminierung in der Maliwan-Geheimanlage wird an die Größe der Spielergruppe angepasst, statt standardmäßig auf Gruppen mit vier Spielern ausgelegt zu sein (nur auf PC, PS4 und Xbox One).

All diese Änderungen sind seit 18:00 Uhr am heutigen Donnerstag, den 16. Januar 2020 aktiv und gelten bis Donnerstag, den 30. Januar um 17:59 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt werden sie wieder rückgängig gemacht. Ihr habt also zwei Wochen Zeit, das neue Jahr mit der Jagd auf besondere Beute zu feiern. Also legt schleunigst los, um euer Arsenal aufzustocken! Weitere Details zum Event erfahrt ihr hier.

Borderlands 3 erschien am 13. September 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und Windows PC im Epic Games Store.

Categories: News

Tagged as: , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.