CD Projekt Red zahlte über 50 Mio. an die Gamer zurück

Erinnert ihr euch? Im letzten Jahr erschienen zahlreiche Spiele, die auch ordentlich im Hypetrain eingefahren sind. Während Spiele wie ein The Last Of Us 2 mit unzähligen Preisen regelrecht überhäuft wurde, musste sich ein Cyberpunk 2077 gar vor dem Gericht der Gamer verantworten – Der Hype war riesig, der Release eine wahre Enttäuschung. Das ging soweit, dass Sony das Spiel aus dem PlayStation Store entfernte.

Doch gehen wir nochmal zurück. In den letzten Jahren wurde Cyberpunk 2077 weit im Vorfeld nicht nur von der Fachpresse loben und sehnsüchtig erwartet. Hinzu kam dann leider die Corona-Pandemie und das Spiel wurde mehrfach verschoben. Cyberpunk 2077 erschien letztendlich, nachdem die Next-Gen-Konsolen auf den Markt kamen und wurde weder für PlayStation 5 noch für die Xbox Series X bedacht.

Zahlreiche Spieler haben das Vertrauen in den Entwickler verloren

Laut dem aktuellen Geschäftsbericht vom 22. April verkaufte CD Projekt Red über 13,7 Millionen Einheiten von Cyberpunk 2077 im letzten Jahr. Dabei entfielen 56 Prozent auf die PC-Gamer, 28 Prozent auf die PS4-Gamer während 17 Prozent die Xboxler für sich entschieden – Insgesamt verkaufte CD Projekt alleine 73 Prozent rein digital und nur 27 Prozent entschieden sich für die Retail-Version. Aufgrund der miserablen Lauffähigkeit auf den Konsolen der PlayStation 4 und Xbox One und der daraus resultierenden Enttäuschung, entschuldigte sich Mitbegründer Marcin Iwinski bei den Käufern und bot ihnen eine Rücknahme des Spiels zum vollen Kaufpreis an. Letztendlich scheint der Ansturm der Gamer so gewaltig gewesen sein, dass Sony das Spiel einfach aus dem PlayStation Store entfernte und bis heute nicht wieder gelistet ist. Diese wegweisende Rückerstattung von CD Projekt belief sich auf 51,3 Millionen Euro – Das kann auch als Umsatzverlust gesehen werden, denn laut Schätzungen ging dem polnischen Entwickler damit im aktuellen Jahr 2021 weitere 35 Millionen Euro durch die Lappen. Bleibt man rein bei den Zahlen erwirtschafte das Unternehmen einen Gewinn von über 300 Millionen Euro im Jahr 2020. Der Gewinn beinhaltet sämtliche Umsätze, zu denen auch die The Witcher-Reihe zählt.

Cyberpunk 2077 – Der Alptraum für Gamer

Der Schaden, denn das Spiel in der Community angerichtet hat, darf gerne als immens bezeichnet werden. Da sind die rund 50 Millionen Euro an Rückzahlung nur das Bußgeld für CD Projekt, denn das was angerichtet wurde, kann so schnell nicht heilen und selbst wenn das polnische Entwicklerstudio eine Menge Dünger auf den Rasen wirft, so schnell wird kein Gras über die Sache wachsen.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973