Das teuerste Videospiel aller Zeiten – Super Mario Bros. 3

156.000 US-Dollar, umgerechnet 131.000 Euro – so viel hat ein Fan für das Videospiel Super Mario Bros. 3 bei einer Versteigerung ausgegeben. Damit ist Super Mario Bros. 3 nun abermals das teuerste Videospiel aller Zeiten. Erst im Juli dieses Jahres wurde ein Exemplar des Spiels für ebenfalls stolze 114.000 US-Dollar oder 96.000 Euro bei einer anderen Versteigerung verkauft.  Das Jump‘n Run-Spiel von Nintendo kam im Jahr 1990 für die NES auf den Markt und ging seinerzeit 17 Millionen Mal über die Ladentheke. Es war damals ein Meilenstein auf dem Markt und wurde damit zum meistverkauften Videospiel. Das jetzt verkaufte Exemplar war noch neu und originalverpackt und hat dennoch schon 30 Jahre auf dem Buckel. Es gehörte zur ersten produzierten Serie, die damals erst einmal in einer geringen Stückzahl produziert wurde.

Retro-Spiele gefragt wie nie

In den letzten zehn Jahren sind die Preise für Retro-Spiele stetig nach oben geschossen und haben, wie man jetzt sehen konnte absurde Höhen erreicht. Gesammelt wird alles: Spiele für Atari, Sony Playstation, Nintendo, oder Sega samt den entsprechenden Konsolen. Wichtig ist jedoch, dass die Spiele und Konsolen noch gut erhalten sind. Für einen Nintendo Virtual Boy, der zu seiner Zeit eigentlich ein Flop war, müssen auf Ebay schonmal einige hundert Euro hingelegt werden.

Der Retro-Trend hat aber auch die PC-Games und den Bereich Gambling erreicht. So gehören beispielsweise das neu aufgelegte Spiel Mafia oder der Klassiker Monopoly im Online Casino zu den am meisten gespielten Spielen im Jahr 2020. Nebenbei: Hier gibt es die besten Online Casino Anbieter im Test. Es kann also mit Fug und Recht von einem richtigen Retro-Hype gesprochen werden. Neben den Kassetten mit Spielen, Discs und Hardware sind auch Verpackungen begehrte Sammlerobjekte. Der Witz bei den Verpackungen: Diese wurden damals meist weggeschmissen oder nicht pfleglich behandelt, was sie heute äußerst selten macht.

Was steckt hinter dem Retro-Trend?

Das viele ältere Leute zum Sammeln von alten Dingen neigen und sie damit oft Erinnerungen wachrütteln, scheint leicht nachvollziehbar. Dass sich aber immer mehr junge Leute auf alte Dinge stürzen, wird nicht so schnell klar. Wieso sollte man sich für teures Geld eine alte Konsole kaufen, auf der nur pixelige Spiele gespielt werden können, wenn man heute für vergleichsweise kleines Geld absolute Top-Konsolen und dazu passend unglaublich aufwendig programmierte Spiele spielen kann.

Wie in anderen Lebensbereichen auch geht es darum sich abzugrenzen. Gleichzeitig kommt die Sehnsucht ins Spiel. Nostalgie galt lange Zeit als eine Art Krankheit, wird heute aber anders gesehen. Mit der Sehnsucht nach alten Dingen wird die Psyche sogar positiv beeinflusst, wie man herausgefunden hat. Welche Dinge als nostalgisch gelten, hängt dabei von den Erfahrungen der Menschen ab. Das begehrte Sammlerobjekt ist dann etwas, dass an die Vergangenheit und die gemachten Erfahrungen erinnert.

Die Retro-Produkte vermitteln ein Gefühl, das als ein Spannungsfeld zwischen Glück und Schmerz beschrieben werden kann. Zum einen werden bei vielen Menschen Glücksgefühle ausgelöst, wenn sie sich an die Zeiten zurückerinnern und zum anderen besteht eine Art Schmerz, dass die alten Zeiten vorbei sind. Experten haben herausgefunden, dass besonders in Krisenzeiten verstärkt Nostalgie aufkommt – Wie wir sie heute ohne Zweifel vorfinden. Die bekannte und zugleich, gegenüber der heutigen Zeit, in der viele Dinge komplexer sind, einfache Vergangenheit vermittelt ein Gefühl von Sicherheit.

Die Zukunft ist dagegen ungewiss. Wenn die Nostalgie und Liebe zu alten Dingen mit anderen geteilt wird, kommt zugleich ein Gefühl von Verbundenheit auf. Manche empfinden sich auch als elitär. Nostalgie wirkt außerdem auch entschleunigend. Vielen ist das Tempo, mit dem sich heute Dinge ändern, auch zu schnell und kommen einfach nicht mehr mit. Nostalgie bietet daher eine Art Verschnaufpause. Viele altere Menschen fühlen sich innerlich, wenn sie über Retro-Gegenstände in die alten Zeiten abtauchen, auch innerlich ein Stück jünger. Bei jüngeren steht dagegen vor allem der Gedanke, sich von anderen abzugrenzen im Vordergrund.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973