Das Wachstum des E-Sports in dem nächsten Jahrzehnt

Die Branche des eSports hat in den vergangenen Jahren besonders an Bedeutung und weltweitem Zuspruch gewonnen. Um die virtuellen Wettkämpfe ist ein regelrechter Markt entstanden, in den Unternehmen und sogar reale Sportvereine Ressourcen investieren und ihre eigenen E-Sport-Teams gründen.

Was ist eSport?

Die offizielle Definition des E-Sports-Verbands lautet: „E-Sport ist der unmittelbare Wettkampf zwischen menschlichen Spieler/innen unter Nutzung von geeigneten Video- und Computerspielen an verschiedenen Geräten und auf digitalen Plattformen unter festgelegten Regeln“. Es gibt Turniere, wie nationale Meisterschaften bis hin zu Weltmeisterschaften in verschiedenen Videospielen, in denen die Besten der Besten gegeneinander antreten und um die heiß begehrten und bestbezahlten Titel kämpfen. Diese Veranstaltungen werden teilweise von mehr Menschen verfolgt als so manche konventionelle Sportveranstaltung.

Entstehung des eSports

E-Sport nahm in den 1990ern Fahrt auf, als der Computer und das Internet massentauglich wurden und die Anzahl der Computer- und Videospieler als Folge dessen zunahm. Mit Spielen wie Red Annihilation, Space Invader oder Konsolen wie dem Nintendo Entertainment System (NES) wurden die ersten Turniere ausgetragen. Ab 1998 startete „Fatal1ty“ in unterschiedlichen Turnieren und Wettbewerben der Quake-Spieleserie. Schnell erarbeitete er sich den Ruf eines quasi unschlagbaren Spielers. Als erster Spieler baute er sich seine eigene Marke auf und unterschrieb Sponsorenverträge, was der heutigen Version der E-Sportler eher ähnelt.
Heute ist der Vormarsch des eSports kaum aufzuhalten. Sowohl die Popularität als auch der Marktwert folgt einer stetigen Aufwärtskurve.

Zukunft des eSports

Heutzutage sieht das alles schon ganz anders aus. Franchise-Ligen sind auf dem Vormarsch. Ein Startplatz in diesen Ligen kostet teilweise mehrere Millionen Dollar, dementsprechend hoch sind auch die Preisgelder. Fußballvereine wie RB Leipzig, Schalke 04 oder auch Paris Saint German haben ihre eigenen E-Sport-Teams. Es gibt E-Sportler in verschiedenen Kategorien. So zum Beispiel gibt es eine Online-Fußball-Liga. Aber auch Fantasie-Spiele wie „League of Legends“ werden weltweit von Spielern bewundert und online mitverfolgt. Bis zum Jahr 2022 sollen sich Zuschauerzahlen und Umsatz verdreifachen (Momentan bis zu 276 Millionen Zuschauer pro Jahr). In Philadelphia wird auf ca. 10.000m2 Fläche ein $50 Millionen teuer Gaming-Palast gebaut, der Austragungsort immer größerer Turniere wird.

Die Vision: eine komplette eSports-City innerhalb von Metropolen soll binnen der nächsten zehn bis zwanzig Jahre entstehen – in New York, Los Angeles, Paris, London, Singapur, Seoul und Berlin. Im Zentrum dieser E-Sports-City befindet sich eine hochmoderne Gaming-Arena.

Auf eSports wetten

Die eSportwettbranche ist eine der größten der Welt und wächst immer weiter vor sich hin. Was den Sport so aufregend macht: die Branche zieht große Sponsoren aus der ganzen Welt an. Zudem gibt es internationale Turniere, mit Millionen von Zuschauern.

Viele Wettanbieter wenden sich dem E-Sport zu, um eine neue Gruppe von Kunden anzuziehen. Diese Sportbranche hat viele aus der ganzen Welt in ihren Bann gezogen und wird in Zukunft noch mehr Menschen begeistern. Das Wetten auf die Ergebnisse einiger der größten E-Sport-Turniere der Welt wird immer beliebter und du erhältst die besten Wettquoten von Oddspedia.

eSports-Wetten werden die Zukunft des Glücksspiels sein, da sind sich Experten sicher. Viele Casinos bieten an. Es werden verschiedene Boni angeboten, z.B. für Neukunden, Treue- Bonus, Freispiele usw.