DETROIT BECOME HUMAN – Quantic Dream trennt sich von Sony

Das französische Studio Quantic Dream, bekannt durch Spiele wie Detroit: Become Human, Heavy Rain und Beyond: Two Souls hat bekanntgegeben, seinen exklusiven Vertrag mit Sony PlayStation nicht zu verlängern. Als neuer Interessent kommt nun NetEase, aktiv auf dem chinesischen Internet- und Videospielemarkt, ins Spiel. Diese haben eine Minderheitsbeteiligungen am französischen unabhängigen Studio Quantic Dream erworben.

Diese strategische Investition soll Quantic Dream dabei helfen, neue State-of-the-Art-Technologien und neue Spielkonzepte zu entwickeln, verkündeten die beiden Unternehmen in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung. Quantic Dream wird unter der Leitung der beiden Branchenveteranen David Cage und Guillaume de Fondaumière, Gründer-CEO und stellvertretender CEO des im 20. Arrondissement von Paris ansässigen Studios, weiterhin unabhängig agieren. Die genaue Höhe der Investition ist nicht bekannt.

„Wir suchen immer nach Studios, die unsere Fähigkeiten bei der Entwicklung der nächsten Generation innovativer Videospiele ergänzen“, sagte Ethan Wan, Vizepräsident von NetEase, in derselben Veröffentlichung. „Quantic Dreams beispiellose Exzellenz im interaktiven Geschichtenerzählen und sein 20-jähriges Know-how waren genau das, wonach wir gesucht haben.“ 

[amazon_link asins=’B01B68PSF6,B07H93W53B,B07DRN38R2,B07H93BHS6,B07GRXKHKS,B07DVN7H2G,B07KJHV9RR,B07B64Z7P8,B07FDXV7KK‘ template=’ProductCarousel‘ store=’playstaexperi-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3d8cde5e-24a7-46fe-bc6d-a8e3b9260e33′]

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973
%d Bloggern gefällt das: