Die Synchronsprecher unserer liebsten Videogames

Wer ein Videospiel entwickelt, muss nahezu unendlich viele Faktoren beachten, um die Szenerie und die Stimmung im Game authentisch und möglichst real zu vermitteln. Neben der wohl wichtigsten Komponente – der Grafik – fallen die Stimmen der Charaktere oft nur unterbewusst auf.

Da die passenden Synchronsprecher jedoch maßgeblich zur gesamten Stimmung im Spiel beitragen, möchten wir heute klären, worauf es bei einer Synchronstimme ankommt und dir die bekanntesten Sprecher unserer Lieblingsvideogames vorstellen. Viele von ihnen haben sogar bereits die bekanntesten Hollywood-Stars vertont.

Passende Synchronstimmen für Computerspiele

Sicherlich wissen wir alle, dass die technischen und inhaltlichen Entwicklungen auf dem Gaming-Markt im letzten Jahrzehnt nahezu gigantische Ausmaße angenommen haben. Mittlerweile ist für die besten Programmierer unserer Videospiele keine Hürde zu hoch, alles ist möglich.

Neben verblüffend echt wirkenden Animationen und einer spannenden Storyline gehört aber noch viel mehr zu einem gelungenen Spiel; ein ganz bedeutender Punkt ist hierbei die authentische Synchronisation unserer Spielehelden. Diese trägt maßgeblich zu einem gelungenen und im besten Falle einzigartigen Heldencharakter bei, der das neue Game doch erst so richtig zum Leben erweckt.

Das Wichtigste bei einer Synchronstimme sind die passenden Gefühle. Sie müssen nicht nur dem Charakter entsprechen, sondern gleichzeitig zur Animation, der Umgebung und vielen weiteren Faktoren passen. Da Spiele oftmals nicht zur heutigen Zeit, in unserem Umfeld oder gar in diesem Universum spielen, ist die passende Synchronstimme hier besonders wichtig.

Charaktervolle und einmalige Stimmen mit einem großen Spektrum an Klangfarben sind in unseren Games besonders gern gesehen (oder gehört). Man denke hier an den bekannten Wortlaut „It’s-a-me! Mario!“, der von Charles Martinet eingesprochen wurde und dem Spiel und der Person Mario erst seinen einzigartigen Wiedererkennungswert verliehen hat.

Die Synchronsprecher unserer Lieblings-Games

Wenn einem eine Stimme beim Gaming bekannt vorkommt, muss das nicht von Übermüdung oder Halluzinationen stammen. Es kann gut sein, dass der deutsche Synchronsprecher eines Spielcharakters gleichzeitig die Synchronstimme eines bekannten Hollywood-Schauspielers ist. Dürfen wir vorstellen? Die bekanntesten Synchronsprecher unserer All-Time-Favorite-Games.

Das haben Jack Sparrow und der Prince of Persia gemeinsam

David Nathan ist eine der bekanntesten deutschen Synchronsprecher, der neben Filmen auch einige Videospiele synchronisiert. Sicherlich haben wir ihn alle schon einmal gehört, denn bereits seit 1995 vertont er den Schauspieler Johnny Depp und war somit auch Synchronsprecher für die Rolle des Jack Sparrows in den Fluch der Karibik-Filmen.

Schon davor synchronisierte er Leonardo DiCaprio in Gilbert Grape. Heute ist David Nathan als Stimme der Hauptcharaktere bekannter Fernsehserien wie The Fast and the Furious, Greys Anatomy und Law and Order zu hören.

Neben seiner TV-Karriere synchronisiert er seit 2004 unter anderem den Prinzen im Computerspiel Prince of Persia, Samuel Gordon im Point-and-Click-Adventure Black Mirror, Bruce Wayne als Batman in der gleichnamigen Spielereihe und Captain Rogers in Assassin‘s Creed IV.

Weibliche Synchronsprecherinnen: Lara Croft, Kaileena & Co.

Eine weitere bekannte Person aus dem Spiel Prince of Persia ist Kaileena. Die epische Heldin besticht nicht nur durch ihr Äußeres, sondern auch durch ihre Stimme, welche ihr von Synchronsprecherin Judith Brandt geschenkt wird. Neben Kaileena spricht diese außerdem für TV-Größen wie Monica Belucci, Sophie Marceau und Marcia Cross aus Desperate Housewives.

Wie Judith Brandt hat auch Maria Koschny ihren Durchbruch als deutsche Synchronsprecherin geschafft. Neben Jennifer Lawrence spricht sie regelmäßig die Stimme von Lindsay Lohan. Und auch in der Gaming-Welt hat sie bei der Synchronisation der sexy Lara Croft in Rise of the Tomb Raider und Shadow of the Tomb Raider großes Talent bewiesen. Daneben hörte man sie im Game Watch Dogs (Clara Lillie) und in Assassin’s Creed Valhalla als Eivor.

Eine mindestens genauso lange Liste an Videospiel-Synchronisationen kann Claudia Urbschat-Mingues vorweisen. Unter anderem sprach sie die Stimmen von Tavion Axmis in Star Wars: Jedi Knight 2 + 3, Olivia Marcano in Mafia III und Rose Chapman in Detroit: Become Human. Neben Judith Brandt hörte man auch sie in Assassin’s Creed Valhalla, hier jedoch als Soma. Dass diese Stimme einem aus Filmen bekannt vorkommt, ist selbstverständlich, da Claudia Urbschat-Mingues ebenso die Stimme von Angelina Jolie synchronisiert.