Die VR-Technologie und ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten

Der heutige Alltag ist ohne den technischen Fortschritt kaum noch vorstellbar. Ob das Whiteboard in Bildungseinrichtungen, die neue Anwendungssoftware am Arbeitsplatz oder die Spielekonsole im Wohnzimmer – überall begegnet man neuen Entwicklungen.

In den letzten Jahren gewinnt auch die VR-Technologie in den verschiedensten Lebensbereichen mehr und mehr an Bedeutung. Was genau dahinter steckt, wie sie lehrreich sein oder einfach nur Spaß bringen kann, erfahrt Ihr hier.

Was ist die VR-Technologie?

VR, kurz für Virtuelle Realität, ist – wie der Name schon verrät –  eine durch Computertechnologie kreierte, künstliche Welt. Dem Nutzer wird mit Hilfe einer VR-Brille ermöglicht, in ein interaktives Geschehen einzutauchen. Dabei kann durch Drehen des Kopfes eine 360° Ansicht erkundet werden. Mithilfe von Controllern werden Bewegungen in der geschaffenen Welt simuliert.

Anwendungsbereiche

Die VR-Technologie ermöglicht es, beliebige Szenarien aufzubauen, um den Nutzer darin agieren zu lassen. Um dir eine Vorstellung der Bandbreite an Einsetzungsmöglichkeiten zu geben, zeigen wir hier einige Beispiele für die Anwendung auf.

Bildungseinrichtungen

Die neue Technologie hat hohes Potenzial, in Bildungseinrichtungen Fuß zu fassen. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Lerneffizienz besser ist, je anschaulicher die Themen erklärt sind. Mit einer VR-Brille ist dies kinderleicht umzusetzen.

Bei der App “Titans of Space” kann das Universum beispielsweise hautnah erlebt werden. Durch die 3D-Rundumsicht können die Planeten des Sonnensystems in voller Größe bewundert werden. Sehr einprägsam!

Arbeitswelt und Fortbildungen

Einarbeitung oder Weiterbildungen von Mitarbeitern sind oft mit hohen Kosten verbunden. Teilweise finden Fortbildungen einige 100 km vom Arbeitsplatz entfernt statt. Für Transport, Unterkunft und Arbeitsausfall kommt einiges an Ausgaben zusammen.

Mit der VR-Technologie können viele Abläufe einfach und spannend auch im Firmengebäude veranschaulicht werden. Nicht nur für die Erklärung komplizierter Anwendungen ist die Erstellung einer fiktiven Welt hilfreich, sondern auch für Trainingsmethoden.

Die Bewegungssimulation sowie die Sicht durch die VR-Brille lassen die Übungen real erscheinen, wodurch der Lerneffekt intensiviert wird. Ein bekanntes Beispiel ist die Simulation im Pilotentraining. Dabei werden Szenarien wie Start und Landung zunächst am Computer trainiert.

Spiel und Spaß

Die wohl bekannteste als auch verbreitetste Nutzung der VR-Technologie findet sich in der Spielwelt wieder. Viele Computer- und Konsolenfreunde haben bereits ihre eigene VR-Brille zu Hause. Regelmäßig finden sie sich in Zukunfts-Szenarien, Schlachten im ersten Weltkrieg oder der Welt von Star Wars wieder.

In gebeugter Haltung schleichst du dich im Wilden Westen an der Rückwand des Salons entlang. Dann das Geräusch hinter dir. Erschrocken fährst du herum, und siehst den Banditen nur wenige Meter hinter dir – den Revolver auf dich gerichtet. Adrenalin pur – so ins Geschehen versetzt, wie mit der VR-Brille fühlst du dich bei herkömmlichen Computerspielen wohl kaum.

Auch VR-Casinos werden immer beliebter. Pay n Play Casinos mit innovativen Spielen wie Blackjack, Poker oder Baccarat geben dir mit VR-Brille das Gefühl live am Tisch zu stehen. Auf diese Weise kann man die anregende Atmosphäre auch von der gemütlichen Couch im eigenen Heim erleben.

Fazit

Die VR-Technologie ist längst nicht mehr nur für die Spielwelt bekannt. Zu nützlich ist die neue Entwicklung in anderen Bereichen, wie dem Lernen und Weiterbilden. Wir haben hier nur ein paar der unzähligen Möglichkeiten aufgezählt, in der die Schaffung einer virtuellen Realität gewinnbringend sein kann.