News

DISINTEGRATION – das Erstlingswerk des Entwicklerstudios V1 Interactive wird auf der gamescom 2019 vorgestellt

Bisher gab es zum Sci-Fi Egoshooter von Private Division und V1 Interactive noch nicht viel zu sehen, das wird sich auf der kommenden gamescom Spielemesse ändern.

Private Division und V1 Interactive kündigten heute Disintegration an, einen neuen Sci-Fi-Egoshooter, der auf der Gamescom 2019 vollständig enthüllt wird. Disintegration ist der Debüt-Titel des Independent-Entwicklerstudios V1 Interactive, welches 2015 von Marcus Lehto, dem ursprünglichen Creative Director von Bungie und Miterschaffer von Halo gegründet wurde.

„Es war sehr aufregend, nicht nur ein neues Spiel, sondern ein ganz neues Studio zu erschaffen“, so Marcus Lehto, Präsident und Game Director von V1 Interactive. „Ich freue mich sehr darauf, die Arbeit meines großartigen Teams zu teilen. Wir können es kaum erwarten, dieses neue Spiel, an dem das Team gerade arbeitet, nächsten Monat erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen.“

„Wir haben großes Glück mit jemandem wie Marcus zu arbeiten – er ist eine Gaming-Legende, dessen Kreativität die gesamte Industrie beeinflusst hat“, schwärmt Michael Worosz, Executive Vice President und Head of Private Division. „Wir haben seit der Gründung des Studios mit Marcus und seinem Team bei V1 Interactive zusammengearbeitet. Dabei konnten wir erleben, wie dieses durch unsere Partnerschaft gewachsen ist. Wir haben also vollstes Vertrauen in die Qualität von Disintegration und können es kaum erwarten, dieses einzigartige Spielerlebnis vorzustellen, das den Katalog von Private Division erweitern wird.“

Take-Two wird Disintegration 2020 während ihres Geschäftsjahres 2021 (1. April 2020 bis 31. März 2021) veröffentlichen. Eine USK-Einstufung steht noch aus. Weitere Informationen erhaltet ihr auf YouTube, , TwitterFacebook und unter www.disintegrationgame.com.

 

 

Categories: News

Tagged as: ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.