Bisher ist dem Gamer nur das HDR ein Begriff, dass wir mit den kommenden Konsolen auch als dynamisches HDR erleben können – Kurz HDR+. Dazu wird auch ein passendes Fernseh-Gerät mit HDMI 2.1 benötigt. Doch nun kündigte Dolby an, dass neben dem Dolby Atmos die Xbox Series-Konsolen auch Dolby Vision erhalten werden. Während Dolby Atmos ab dem Launch zum 10. November verfügbar sein wird, wird Dolby Vision später per Update hinzugefügt.

Um Dolby Vision mit den Xbox Series-Konsolen erleben zu können, muss der Fernseher auch Dolby Vision unterstützen. Es wird nicht zwingend ein HDMI 2.1 Anschluss benötigt, da Dolby Vision schon ab dem HDMI-Standard 1.4 genutzt werden kann.

Was ist also Dolby Vision?

Kurz gesagt, Dolby Vision ist eine andere Form von HDR, aber um ein paar bedeutende und wissenswerte Unterschiede erweitert. Der Umsetzungsprozess startet mit einer ersten Inhaltserstellung, gefolgt von Mastering und schließlich dem Bilderlebnis zu Hause. Dolby Vision HDR verfügt über zusätzliche kluge Metadaten, die Einzelbildanweisungen enthalten, um sicherzustellen, dass der Inhalt so genau wie möglich wiedergegeben wird. Mit Dolby Vision kompatible Fernseher nutzen diese Einzelbildinformationen von der Quelle, um Helligkeit, Kontrast und Farbperformance zu verbessern. Gewöhnliches HDR sendet eine statische, grundlegende Form der Metadaten, die für die gesamte Serie oder den Film, den Sie schauen, angewandt wird. Dolby Vision kann mit Geräten ab HDMI 1.4 übertragen werden; ein AVR mit einem älteren Format kann diese Technologie also voll und ganz nutzen. Standard-HDR-Inhalt ist auf mit Dolby Vision kompatiblen Fernsehern weiterhin sichtbar, zeigt aber nur die Verbesserungen der gewöhnlichen HDR-Metadaten. (Quelle: Cambridge Audio)

Xbox Series X
  • Entwickelt für Geschwindigkeit und Leistung: Die Xbox Velocity-Architektur eröffnet neue Geschwindigkeits- und Leistungsfunktionen durch die bahnbrechende Kombination aus Hardware, einer eigens entwickelten 1TB-SSD und -CPU sowie einer umfassenden Software-Integration. Mit dieser Technologie werden Ihre Spielewelten umfangreicher, dynamischer und realistischer als je zuvor
  • Unvergleichbare Grafik-Power: Drei Luftströmungskanäle verteilen die Abwärme der internen Komponenten gleichmäßig über alle Öffnungen und sorgen dafür, dass die Konsole kühl und leise läuft. Die innovative Parallel Cooling Architecture ermöglicht die besten Spielerlebnisse mit atemberaubender Grafikpracht bei gleichzeitig minimierter Lüfterlautstärke
  • Geteiltes Motherboard: Zum ersten Mal in der Geschichte der Konsolen sorgt ein innovatives, geteiltes Motherboard dafür, dass die Innenteile der Xbox Series X gleichmäßig temperiert werden, sodass die Konsole mehr Leistung abgibt
Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973