Bild: Astragon

Erste große Update aus dem Season Pass von SnowRunner ist ab sofort verfügbar

Die Offroad-Simulation von Saber Interactive und Focus Home Interactive feiert heute den Release von Season 1: Search & Recover (Suchen & Bergen) und liefert Spielern damit nicht nur neue winterliche Karten, sondern auch zusätzliche Fahrzeuge und vieles mehr.

Eine unbarmherzige, neue Umgebung voller alter, vergessener Schätze wartet darauf von Offroad-Enthusiasten erkundet zu werden. Spieler, die den Season Pass besitzen, können ab sofort nach Lake Kovd reisen, die erste Karte innerhalb der eisigen, russischen Region Kola Peninsula, in der sie neue Missionen absolvieren müssen. Vor allem das dünne Eis des Sees, das jederzeit zu brechen droht, stellt dabei eine große Herausforderung dar. Gleichzeitig schließen sich zwei brandneue Fahrzeuge, der TUZ 16 „Actaeon“ sowie der ikonische Ford 750 4×4 CrewCab, der Fahrzeugflotte an, die zudem die kosmetische Fahrzeugpersonalisierung um zwei frische Skins erweitern.

Zusätzliche Inhalte, die dem Spiel weitere, spannende Features hinzufügen, stehen bereits in den Startlöchern: Eine zweite Karte, Objekte zur Individualisierung der Fahrzeuginnenräume, ein weiteres Fahrzeug, neue Skins sowie zusätzliche Missionen werden im Laufe des Sommers erscheinen. Aber auch Spieler ohne Season Pass dürfen sich auf kostenlose, neue Inhalte im Zuge des Phase 1-Updates freuen, wie Modding-Tools für die PC-Version, mit denen neue Karten, Trials, Objekte zur Innenraum-Individualisierung erstellt werden können, sowie weitere, herausfordernde Missionen. Spieler mit Season Pass können bis zu drei Freunde unabhängig davon, ob diese den Season Pass besitzen oder nicht, in ihre Sitzung einladen, und gemeinsam die Vorzüge des neuen Updates genießen, während sie zusammen als Team die Wildnis erobern.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973