Für noch mehr Sitzkomfort – snakebyte kündigt den GAMING:CHAIR EVO für 159,- Euro an

Maximalen Sitzkomfort auch bei langen Gamingsessions verspricht der neue GAMING:CHAIR EVO von snakebyte. Im neuen Design und mit neuen Features ist er die ideale Bereicherung für die Zockerhöhle und das Home Office. Die neue Generation von snakebyte Gaming Seats ist bereit für ihren Einsatz. In den drei stylischen, neuen Designs sehen sie nicht nur gut aus, sondern sorgen auch für die optimale Sitzposition vor dem PC.

Die extrabreiten Flügel im Racing-Design an den Seiten stützen die Schultern, während ein spezielles Kissen den unteren Rücken stabilisiert. Ein weiteres Kissen im Nacken sorgt für eine gerade Sitzhaltung, die auch während langen Gamingsessions noch bequem ist. Durch die stufenlose Höhenverstellbarkeit und die bis zu 170° Neigung anpassbare Rückenlehne lässt sich der neue GAMING:CHAIR EVO ganz genau auf den Benutzer individualisieren. Gepolsterte Armlehnen, die sich der Lehnenneigung anpassen, erhöhen zusätzlich den Sitzkomfort. Um auch lange Gamingsessions ermüdungsfrei zu gestalten, ist der GAMING:CHAIR EVO außerdem mit einer Wippfunktion von bis 20° ausgestattet. Durch die extragroße Sitzfläche von 50×50 cm und die maximale Tragkraft von 139kg finden auch große Zocker bequem Platz. Der GAMING:CHAIR EVO ist nach BIFMA Standards für Sicherheit und Nachhaltigkeit zertifiziert und sorgt zusammen mit der Garantie von 24 Monaten dafür, dass Gamer lange Freude an ihm haben. Bei den drei Design-Varianten bleiben keine Wünsche offen. Der Gaming Seat von snakebyte ist aus hochwertigem, synthetischen Leder gefertigt und glänzt mit dem edlen Look und einem gestickten Logo auf der Kopfstütze. Dabei haben die Gamer die Wahl zwischen blauen und grünen Highlights oder der eleganten Variante in schwarz mit weißen Kontrastnähten.

Der Gaming:Chair EVO kann demnächst im Amazon-Snakebyte-Shop vorbestellt werden:

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973