Die Digitalisierung verändert alles und das Gaming ist wie Sie sich bereits denken können, eine der Branchen, die mit am stärksten betroffen sind. Allerdings keineswegs in einem negativen Sinne, wenngleich Freunde von Nostalgie sich auf einige grundlegende Veränderungen einstellen müssen. Bereits jetzt ist das Gaming nicht mit dem vor einigen Jahren vergleichbar und in Zukunft werden die Veränderung noch um einiges weiterreichender sein. Neugierig geworden? Dann lest am besten einfach weiter. In unserem Artikel haben wir für euch nämlich einige interessante Information über das Gaming der Zukunft zusammengetragen.

Mobile Gaming auf dem Vormarsch

Genaugenommen gibt es Mobile Gaming schon seit vielen Jahren, da gewissermaßen auch Spiele wie Snake auf den damaligen Nokias dazugehören. Allerdings war Mobile Gaming zu dieser Zeit nichts, was für Zocker einen großen Stellenwert eingenommen hat. Zwar waren Spiele auf dem Handy ein netter Zeitvertreib, aber eigentlich nicht arg viel mehr. Mittlerweile sieht es schon ganz anders aus. Das Mobile Gaming generiert inzwischen Milliardenumsätze und knüpft den Herstellern von Konsolen- sowie PC-Games wichtige Anteile ab. Angesichts der Tatsache, dass deren Popularität in den nächsten Jahren noch zunehmen wird, lässt sich nicht bestreiten – Mobile Gaming ist auf dem Vormarsch. Shooter wie PUBG MOBILE, Unterhaltung durch Sportwetten-Websites wie Comeon  oder Mobas wie AOV sind nur die Spitze des Eisbergs und begeistern bereits jetzt Millionen von Menschen. Ob die klassischen Games eines Tages von Apps abgelöst werden, sei mal dahergestellt. Allerdings wird deren Bedeutung höchstwahrscheinlich ab- und die des Mobile-Gamings zunehmen.

Eintauchen in fremde Welten immer realistischer

Gaming hat irgendwo immer zum Ziel, uns dabei zu helfen, in eine fremde Welt einzutauchen und abzuschalten. Nicht ohne Grund gibt es viele Menschen, die in ihrer Freizeit spielen, um von ihrem stressigen Alltag herunterzukommen. Umso erfreulicher, dass neue Technologien das vorantreiben. Schon bald wird es kein Problem mehr sein, in neue Welten einzutauchen. Augmented und Virtual Reality gibt es zwar bereits jetzt, doch in puncto Realismus gibt es noch Nachholbedarf. In absehbarer Zukunft ist jedoch davon auszugehen, dass beide Technologien so weit fortgeschritten sind, dass sich die erweiterten/virtuellen Realitäten nur noch schwer von unserer realen Welt unterscheiden lassen. Es ist selbsterklärend, dass dieser Umstand das Gaming für immer verändern wird. Schließlich bietet es genau das, wovon viele Gamer seit Jahren träumen und es könnte sich schon bald bewahrheiten.

5G wird komplett neue Spielewelten eröffnen

Viele Zocker spielen am liebsten online, da sie dabei mit zahlreichen anderen realen Personen interagieren können. Das ist sowohl beim klassischen als auch dem Mobile Gaming der Fall. Aufgrund der Schnelligkeit von 4G gibt es hierbei jedoch Beschränkungen. Es wäre beispielsweise nicht möglich, einen Shooter zu entwickeln, bei dem tausende von Menschen gleichzeitig auf einer Map spielen. Sobald die 5G-Netze weltweit ausgebaut sind, ist das jedoch eine komplett andere Geschichte. Wie die Spielewelten dann aussehen werden, können wir uns eigentlich gar nicht ausmalen. Es steht jedoch ohne Frage fest, dass auch 5G das Gaming für immer verändern wird.

 

Yasmine Moreau
Account-Managerin und Redakteurin, liebt die Schweizer Alpen und deren Schokolade, zockt auch gerne hin und wieder mal