Bild: Giants Software & PE

Landwirtschafts-Simulator 22 gewährt Einblicke in die Produktionsketten

Startet Produktionsketten im Landwirtschafts-Simulator 22! Mit dem simplen Verkauf der Ernte ist es nämlich nicht getan: Weizen beispielsweise liefert ihr stattdessen an die Getreidemühle, damit er zu feinem Mehl verarbeitet wird. Anschließend geht das zur örtlichen Bäckerei und ihr entscheidet, wie es verwendet wird!

Neue Gebäudetypen, Betriebe und Verkaufsstellen


Kommen wir direkt zu den Neuheiten, denn davon gibt es einige im Landwirtschafts-Simulator 22: Darunter eine Menge neuer Gebäudetypen. Während einige bereits auf den neuen Karten platziert und bereit sind, eure Waren zur Weiterverarbeitung aufzunehmen, könnt ihr sie auch selbst bauen – und damit euren Betrieb nach Belieben erweitern.

Da das Feature noch in Arbeit ist, werden wir euch heute nicht alles zeigen. Einer der Betriebe, die Teil einer Produktionskette sind, ist die Bäckerei: Wenn ihr mit saftigen Kuchen oder frischem Brot zusätzliche Einnahmen erzielen wollt, benötigt diese zunächst Mehl, Zucker und Butter sowie weiteren Zutaten je nach Art des Erzeugnisses. Um diese zu bekommen, müsst ihr also zuerst andere Glieder der Kette wie die Getreidemühle, die Molkerei oder die Zuckermühle aufsuchen.

Köstliche Backwaren für mehr Umsatz


Wie ihr einen Rohstoff von einem Punkt zum anderen bringt, bleibt euch überlassen: Entweder ihr liefert sie selbst, sofern euer landwirtschaftlicher Betrieb zum Transport in der Lage ist, oder ihr lasst die Unternehmen die schweren Arbeiten erledigen – gegen eine Gebühr, versteht sich. Bei der Getreidemühle oder der Zuckermühle zum Beispiel könnt ihr entscheiden, ob ihr die verarbeiteten Waren selbst zum nächsten Glied in der Kette transportiert oder ob die Mühlen sie anliefern.

Auch bei der Bäckerei könnt ihr entscheiden, ob sie die produzierten Waren direkt verkauft oder ob an den örtlichen Supermarkt, das Restaurant oder den Bauernmarkt verteilt, um noch mehr Einkommen zu generieren. So oder so, wenn ihr Kisten voll mit frisch gebackenem Brot verkauft, anstatt nur den geernteten Weizen, verdient ihr mehr Geld.

Vor allem, da ihr nicht nur verschiedene Dinge produzieren, sondern auch mehrere Produktionen auf einmal starten könnt. Stellt nur sicher, dass die notwendigen Ressourcen bereitstehen, um die Produktion am Laufen zu halten.

Weitere Informationen folgen!


Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973