Bild: Funcom / Microsoft Store

Metal: Hellsinger bietet ab heute Mod-Support

Metal: Hellsinger ist das neue und von der Kritik gefeierte Rhythmus-FPS, bei dem sich Spieler durch Horden von Dämonen im Takt des Heavy Metal schnetzeln – und mithilfe von talentierten Moddern jetzt auch zu jedem anderen Genre. Publisher Funcom und Entwickler The Outsiders legen die kreative Power in die Hände der Spieler und erlauben ihnen, ihre eigene Musik für das Spiel auf PC zu erstellen.

Dieser Trailer zeigt aber nur einen kleinen Teil von dem, was möglich ist. Modding bringt eine Menge Potenzial, denn Musik in Metal: Hellsinger beeinflusst mehr als nur das Spielgefühl, sondern ist ein wichtiger Bestandteil des Gameplays und der Gesamt-Erfahrung. Mit dem Modding-Tool können Spieler ihre Musik in verschiedene Ebenen unterteilen und sie auf die Performance des Spielers reagieren lassen.

Wenn die Spieler das so wollen, wird Metal: Hellsinger nun zu K-Pop, Country, EDM, Disco, Klassik, Rap, Reggae – und so weiter. Modder-Musiker dürfen gerne die Grenzen der Dämonen-Schnetzel-Motivation ausreizen.

Das Modding-Tool ist ab sofort kostenlos erhältlich. Funcom und The Outsiders haben auch ein Video-Tutorial und Bilderguides erstellt, um Moddern und Neulingen den Prozess zu erleichtern. Mods können über den Steam-Workshop heruntergeladen werden. Selbst die kostenlose Demo kann nun gemodded werden. Mit der Modding-Unterstützung sind sich Funcom und The Outsiders sicher, dass Spieler eine Menge  diverse Inhalte erhalten, um für lange Zeit im Rhythmus Dämonen auseinanderzunehmen. Metal: Hellsinger ist auf PC, PlayStation 5 und Xbox Series X|S verfügbar.

Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973