Microsoft, Mojang und Sony werden in dieser Woche wahrscheinlich die Minecraft: Bedrock Edition inkl. CrossPlay auch für die PlayStation 4 veröffentlichen. Denn die Bedrock Edition wurde bereits bei einigen ausländischen Händlern, wie BestBuy, gelistet, welche den Release für den 10. Dezember 2019 datieren.

Sony könnte somit die Bedrock Edition während der vierten State of Play Ausgabe am morgigen Dienstag, den 10. Dezember 2019 um 15:00 Uhr ankündigen und sofort in den PlayStation Store stellen.


In der Minecraft: Bedrock Edition entdeckt ihr zufällig generierte Welten und baut Unglaubliches, von einem einfachen Zuhause bis hin zu riesigen Schlössern. Ihr könnt im Kreativmodus mit unbegrenzten Ressourcen spielen oder grabt euch im Überlebensmodus tief in die Welt, während ihr Waffen und Rüstung produziert, um die gefährlichen Kreaturen abzuwehren.

Featues:

  • Skins, Texturen und Mash-up Packs aus der Community! Mehr erfahrt ihr hier.
  • Add-Ons: Sie sind der erste Schritt auf eurem Weg zu noch höheren Stufen der individuellen Anpassung in allen Minecraft-Editionen. Sie ermöglichen es euch, das Aussehen eurer Welten zu verwandeln und sogar das Verhalten von eurer Kreaturen zu verändern. Beispielsweise könnt ihr den Explosionsradius eines Creepers oder das Aussehen seiner Oberfläche ändern. Mehr erfahrt ihr hier.
  • Realms: Spielt mit bis zu zehn Freunden plattformübergreifend in Welten, die jederzeit und überall existieren. Probiert eine 30-Tage-In-App-Testversion aus und erfahrt hier mehr.
  • CrossPlay: Plattformübergreifendes Spielen für bis zu acht Spieler auf Windows 10-PCs, Android-Geräten, iOS-Smartphones und -Tablets, Konsolen, sowie Virtual Reality-Plattformen.

Minecraft erschien erstmals am 3. September 2014 für die PlayStation 4.

 

Marcel Reise
24 Jahre | Männlich | aus Geseke | PlayStation, Nintendo Switch & Xbox One Gamer | ehemaliger PSN Trophy-Hunter | Redakteur bei Play-Experience.com