Bild: NVIDIA

NVIDIA stellt sein Gaming-Flaggschiff vor – die GeForce RTX 3080 Ti

NVIDIA hat zwei neue GPUs vorgestellt, darunter eine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die GeForce RTX 3800 Ti, und die neue GeForce RTX 3070 Ti.  Mit der Aufnahme von Blockbustern wie DOOM Eternal, Red Dead Redemption 2 und Rainbow Six Siege gibt es nun über 130 RTX-Spiele und -Anwendungen. Außerdem ist NVIDIA Reflex jetzt in 12 der 15 besten kompetitiven Shooter zu finden, demnächst auch in Escape for Tarkov, CrossFire HD und mehr.

Die RTX 3080 Ti basiert auf der NVIDIA-Ampere-Architektur und bietet einen unglaublichen  Leistungs- und Detailreichtum mit herausragenden Funktionen wie Raytracing, leistungssteigernder NVIDIA-DLSS-KI, NVIDIA Reflex zur Verringerung von Latenzen, NVIDIA-Broadcast-Streaming-Funktionen und zusätzlichem Speicher, der sie auch in beliebten Creator-Anwendungen pfeilschnell rechnen lässt. Sie wird am 3. Juni zu einem Preis ab 1.199 Euro (UVP) erhältlich sein.

Die GeForce RTX 3070 Ti erhöht die Leistung der GeForce RTX 3070, NVIDIAs beliebtester Grafikkarte mit Ampere-Architektur. Diese neue GPU steigert die Leistung mit mehr CUDA-Kernen und dem superschnellen GDDR6X-Speicher. Insgesamt ermöglichen sie der GeForce RTX 3070 Ti eine 1,5-fache Leistungssteigerung gegenüber der Vorgängergeneration GeForce RTX 2070 SUPER und eine 2-fache Steigerung gegenüber der GeForce GTX 1070 Ti. Sie wird ab dem 10. Juni zu einem Preis ab 619 Euro (UVP) erhältlich sein.

Die GeForce-RTX-3080-Ti-Grafikprozessoren bieten auch ein höheres Maß an Leistung für mehr als 45 Millionen Kreativprofis auf der ganzen Welt. Unterstützt von der NVIDIA-Studio-Plattform bieten die GeForce RTX 3080 Ti 12 GB GDDR6X Speicher und die GeForce RTX 3070 Ti 8GB GDDR6X Speicher für kreative Anwendungen. Die GPUs beschleunigen mit RTX die führenden Anwendungen für Fotografie(Adobe Photoshop), Videobearbeitung (Adobe Premiere Pro) und Broadcasting (OBS) sowie und jeden wichtigen 3D-Renderer. Mittlerweile gibt es über 70 Anwendungen zur Erstellung von Inhalten, die RTX-beschleunigtes Raytracing, DLSS oder KI-Funktionen unterstützen. 

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973