Wir durften für euch einen Blick auf das am 10. November für die XBox Series X und den PC erscheinende THE FALCONEER werfen. In unserer Preview geben wir euch einen Ersteindruck und zeigen euch in etwa 20 Minuten Gameplay, wie schön das Spiel ist.

Ersteindruck
Jede Menge Potential zum Geheimtipp.

Auf dem Rücken eine Falken durch die Lüfte reiten … Das hat sich bestimmt jeder schonmal insgeheim vorgestellt. In The Falconeer könnt ihr bald genau das tun. Das Spiel stammt aus der Feder von Tomas Sala und lässt euch auf dem Schwingen mächtiger Falken durch die Lüfte reiten, um dort gegen Luftpiraten und andere Feinde eurer Heimat zu kämpfen.

In der uns vorliegenden Version gibt es keine Maus & Tastatur-Unterstützung, wir sind also gezwungen zum Gamepad zu greifen. Die Steuerung ist dabei zwar relativ simpel gehalten, muss aber trotzdem erstmal ein wenig geübt werden. Vor allem die Trägheit des Falken ist anfangs noch etwas ungewohnt. Insgesamt bekommt man dadurch aber ein Gefühl von „Echtheit“ und einen Eindruck davon, wie sich ein solcher Riesenvogel wohl bewegen mag. Es ist halt auch keine MiG29 mit der wir hier fliegen.
Die Kämpfe können im ersten Moment etwas verwirrend wirken, da ihr zwischen 2 Zielvarianten hin und her schalten könnt (Hauptziel und Nebenziel), außerdem das Ziel mit einem Druck auf B (auf dem XBox-Gamepad) dem Feind hinterherschauen könnt, um ihn nicht aus den Augen zu verlieren und nebenbei auch noch auf andere Feinde und die Umgebung achten müsst um nicht in irgendwas hinein zu krachen. Und das halbwegs gezielte Schießen sollte auch nicht vergessen werden. Klingt im ersten Moment nach viel, gestaltet sich in der Praxis dann aber doch relativ einfach und Problemlos. Und nach ein wenig Übung macht ihr alles ohne drüber nachzudenken völlig automatisch.

The Falconeer sieht trotz der
The Falconeer sieht trotz der „einfachen“ Grafik fantastisch aus. / The Falconeer

Die Story lassen wir aus Spoilerschutzgründen natürlich etwas außen vor und gehen nur noch auf die Optik und den Sound ein. Und hier kann man in beiden Fällen nur ein sagen: GEIL!
Optisch punktet The Falconeer mit einer toll inszenierten Spielwelt, die zwar größtenteils aus Wasser und kleinen Inseln besteht, aber wenn im Spiel die Sonne auf- oder untergeht und ihr am Ende einer Mission auf dem Rücken eures Falken in die Sonne reitet, dann hat das schon was erhabenes und sorgt für ein wahnsinnig tolles Feeling.
Auch die Musik sorgt für ordentlich Atmosphäre und erzeugt ein tolles Gefühl von grenzenloser Freiheit. Sobald es in dem Kampf geht, schlägt die Soundkulisse ins dramatische um und im Zusammenspiel mit Gewitter und zuckenden Blitzen während eines Gefechtes über dem tobenden Meer, ist man durch den toll inszenierten Sound voll im Spielgeschehen. Einfach nur genial.


Fazit
Geheimtipp im Anmarsch.

The Falconeer verfolgt einen tollen und erfrischend unverbrauchten Ansatz. Auch wenn es dabei nicht ganz so majestätisch ist wie ein echter Falke, bringt es ein unglaublich tolles Feeling mit und lässt den Spieler ein klein wenig davon träumen, wie es wohl wäre auf dem Rücken eines so gewaltigen Vogels zu reiten. Da wir es hier mit einer Beta zu tun haben, können wir natürlich noch kein abschließendes Fazit abgeben, aber bis hier hin ist The Falconeer auf jeden Fall ein Titel mit dem Potential zum Geheimtipp.

THE FALCONEER erscheint am 10. November 2020 für den PC (Steam) und die XBox Series X.

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von https://www.playfront.de

 

 

 

Christian Genschow
Redakteur für Web & Video bei PlayStation Experience ... & YouTuber.