Vor 7 Jahren brachte Naughty Dog das Spiel „The Last Of Us“ für die PlayStation 3 Gamer, die es jetzt wohl kaum noch in den Sitzen halten wird – The Last Of Us Part II erscheint am 19. Juni. Gespannt warteten auch wir, einen ersten Eindruck direkt von PlayFront erhalten zu können, den wir nun gerne an euch weiterreichen wollen.

Was Naughty Dog dabei noch einmal aus der PS4 zaubert, ist geradezu überwältigend und lässt nach Death Stranding erneut Next-Gen Gefühle aufkommen.

Wie schon im ersten Teil hat sich die Natur ihren Lebensraum zurückerobert, überwucherte Straßen und dichtes Gehölz prägen einmal mehr die Städte, die sich dem Verfall hingeben. So verweilt der Gamer einmal mehr, um den Augenblick im Anblick genießen zu können. Naughty Dog hat hier nochmal ordentlich eine Schippe, gegenüber Uncharted – Lost Legacy, draufgelegt.

The Last of Us Part II ist zum Teil aber auch sehr erschreckend, da uns das Spiel den Ausbruch einer Krankheit vor Augen führt, die sich in der Verbreitung nicht aufhalten ließ. Gerade in der heutigen Zeit lassen uns die einzelnen Szenen im Spiel sehr viel nachdenken, denn das „Was-Wäre-Wenn“ spiegelt sich im letzten Stadium einer Pandemie ab. Alles einfach stehen und liegen lassen, um dem einst entgehen zu können. Genau dieses Szenario bekommen wir hier zu sehen. So offenbart uns Naughty Dog neben dem story-technischen Weg, auch kleine Geschichten am Rande. Das bietet sich auch dringend an, denn auf den kleinen Wegen abseits der Straße lassen sich wieder wichtige Ressourcen finden.

Das ganze Setting wirkt düster und deprimierend und wird mit einer unheimliche Stille durchzogen.

Leben, sterben oder töten

Wie schon im ersten Teil, müssen wir uns natürlich auch zahlreichen Widersachern stellen, die uns an die Gurgel wollen. Hier lassen sich sogar kleinere Gruppierungen ausmachen, die selbst mit dem klügsten Kopf und einem taktischen Vorgehen, gar nicht so einfach zu überwältigen sind oder umgangen werden können. In einigen Abschnitten kann es vorkommen, dass die Gegner einem schlicht weg umzingeln und mit Hunden eure Fährte aufnehmen. Natürlich lässt Naughty Dog einen da nicht einfach im Regen stehen und gestaltet Ellie nun deutlich beweglicher und geschickter. Erinnern wir uns an Joel im ersten Teil zurück, so spielten wir damals im Verhältnis schon mit einem „alten“ Mann. Hier darf gerne jeder entscheiden wie er es gerne mag, denn schnelles Ausweichen und zum Konter ansetzen, sind genauso eine Möglichkeit, wie das taktische Anschleichen und den Hinterhalt nutzen.

Glücklicherweise lässt sich der Schwierigkeitsgrad auf verschiedene Aspekte anpassen, etwa für eure Sidekicks oder die Stärke der Gegner, um kein totales Frusterlebnis vor die Füße geworfen zu bekommen.

…wenn es hart auf hart kommt, 

dann kann es im Spiel schon mal sehr brutal zugehen. Ellie scheint kein Erbarmen zu kennen und haut ihren Gegner auch schnell mal was in den Kopf. Diese Szenen sind sicherlich eines der Gründe, dass das Spiel nicht in Kinderhände gehört und mit einer Altersfreigabe von 18 Jahren auf die PlayStation 4 kommt. Wer hier starke Nerven hat, für den ist jeder Kampf gegen die Infizierten, Clicker und andere brutale Gestalten ein herzzerreißender Moment, einmal mehr mit dem Leben davongekommen zu sein. Eines sollte immer bedacht werden: Euer Vorgehen entscheidet auch wie die Gegner euch gegenübertreten. Manchmal ist der Hinterhalt dann doch der bessere Weg.

The Last Of Us Part II baut grundlegend auf dem erfolgreichen Original auf und führt die Gamer in eine weitere Zeit, die in puncto Geschichte immer noch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt. Nicht mal im zuletzt gezeigten Gameplay „State Of Play“ gab es nur einen Ansatz, der uns die Geschichte erahnen ließ. Eines ist aber sicher, dass was uns gezeigt wurde, lässt uns die nächsten Nächte kaum noch schlafen.

… auf eine dichte und immersive Spielwelt, in der man gerne unterwegs ist und die man trotz ihrer Linearität bis in den letzten Winkel erkunden möchte.

The Last Of Us Part II erscheint am 19. Juni und kann drei verschiedenen Edition im Handel vorbestellt werden. Laut einer Aussage von Jim Ryan, läuft das Spiel auch auf der PlayStation 5. Ihr solltet aber nicht so lange warten und es jetzt schon erleben und bei allem Hype eure Vorbestellung der PlayStation 5 im Auge behalten, denn alles nochmal im besseren Glanz erleben – kann auch ein Fest werden.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973