Saison 2 begann heute mit neuen Inhalten in Black Ops Cold War

Die neue Call of Duty: Black Ops Cold War Saison bringt brandneue Waffen, Modi und Zombie-Erlebnisse mit sich!

Endlich ist es soweit: Die Saison 2 von Call of Duty: Black Ops Cold War und Call of Duty: Warzone hat heute begonnen. Saison 2 startet direkt mit einer Gratisaktion: Vom 25. Februar bis 4. März erhaltet ihr kostenlosen Zugang zur brandneuen Zombies-Erfahrung, actiongeladenen Mehrspielerkarten und vielem mehr. Wie gewohnt kann der Battle Pass für Call of Duty: Black Ops Cold War und Call of Duty: Warzone genutzt werden. Die neuen Inhalte werden sukzessive in der Saison verfügbar gemacht.

In Call of Duty: Black Ops Cold War kommen vier neue Operatoren, diverse neue Kampfschauplätze und Karten sowie Spielmodi hinzu, aber es bleibt die Frage: Wo ist Adler? Das Geschehen in Warzone wird von einem einlaufenden Schiff geprägt und den Untoten, die sich in Verdansk ausbreiten.

Zombies sorgen erstmalig für gemeinsames Event in Black Ops Cold War & Warzone

Der bereits existierende Zombie-Modus in Black Ops Cold War erlebt einen massiven Ausbruch und ihr müsst im Ural gegen die vermehrt auftauchenden Dunkeläther-Eruptionen ankämpfen. Wird es Requiem dieses Mal schaffen, der Omega-Gruppe das Handwerk zu legen?

In Warzone sorgt ein mysteriöses Schiff als neuer Schauplatz für die Verbreitung der Untoten in Verdansk. Zudem gibt es mit zwei neue Spielmodi weitere Neuigkeiten: In Exfiltration müsst ihr den Evakuierungshelikopter erreichen, bevor euch der Kreiskollaps gänzlich einschließt. Bei Rebirth Island Wiederbelebung Extrem ringen bis zu 90 Spieler um den Sieg – Wiederbelebung nicht ausgeschlossen. Zudem warten zahlreiche neue Orte in Verdansk nur darauf, von euch erforscht und geplündert zu werden.

Vier neue Operatoren für Call of Duty: Black Ops Cold War

Direkt zu Beginn der Saison könnt ihr mit dem ehemalige Kriegsherr Kapano „Naga“ Vang als neuem Operator ins Gefecht ziehen. Im Laufe der Saison kommen diese spannenden und teils bekannten Operatoren hinzu: Samantha Maxis, die in „Firebase Z“ bereits die Omega-Gruppe gerettet hat, wird nun auch als Operator spielbar. Die NATO-Soldatin hat es sich zur Aufgabe gemacht, den gesamten Ural an der Seite von Requiem zu verteidigen, und beteiligt sich an Einsätzen der NATO gegen den Warschauer Pakt im Mehrspielermodus Terell Wolf ist ein Experte der Dschungelkriegsführung. Der Elitescharfschütze der Delta Force wurde ursprünglich für Adlers Rettungsteam angeheuert. Ebenfalls Teil von Adlers Rettungstrupp ist Karla Rivas und versteht es Guerillataktiken gewinnbringend einzusetzen.

Vier Mehrspielerkarten

Direkt zu Beginn verschlägt es euch auf die Karte Apokalypse (6v6) im Laosdschungel, um Anhaltspunkte zu Adlers Aufenthaltsort oder der Nova 6-Versorgungskette zu finden. Im Verlauf kommen Golova (Multi-Team), ein vermeintlich idyllisches Dorf im Ural, hinzu sowie das Anwesen (2v2, 3v3) in Havanna, Kuba, und bereits bekannt aus der Kampagnenmission „Endstation“. In Miami-Angriff (6v6) können sich Spieler in einem kleineren, taktischen Bereich der Originalkarte messen.

Drei neue Mehrspielermodi

Mit dem kostenlosen Waffenspiel kommt einer der beliebtesten Partyspielmodi direkt zum Beginn der Saison zurück: Jeder Spieler muss sich mit 20 verschiedenen Waffen behaupten. Es gilt, mit jeder dieser Waffen einen Abschuss zu erzielen. Weitere aufkommende Modi werden sein: Depot (6v6) als Mischung aus Abschuss bestätigt und Stellung. Eingesammelte Erkennungsmarken müssen in rotierende Depots gebracht werden, bevor der Punkt gutgeschrieben wird. Depot wird im Laufe der Saison freigeschaltet. In Stellung (Multi-Team) stehen sich bis zu zehn Vierertrupps gegenüber mit dem Ziel eine bestimmte Stellung einzunehmen und zu halten.

Neue Waffen für alle Spielertypen

Ab der Startwoche sind die FARA 83, ein vollautomatisches Sturmgewehr und die vollautomatische LC10, ideal für den Nahkampf oder auf mittlerer Distanz, verfügbar. Im Laufe der Saison kommt die bei Mitgliedern von Naga beliebte Machete hinzu sowie als neue Sekundärwaffe das E-Werkzeug. Ursprünglich wurde dieses Gadget entwickelt, um Gräben auszuheben und Defensivstellungen zu festigen. Auch Spieler, die das Kampfgetümmel lieber aus der Ferne überwachen, kommen auf ihre Kosten: Die R1 Schattenjäger ist eine Armbrust, die sich perfekt für leise Eliminierungen eignet. Apropos leise: Scharfschützen dürfen sich auf das ZRG 20mm freuen, das sich durch seine einzigartige Projektilbeschleunigung von anderen Waffen seiner Klasse absetzt.

Call of Duty: Black Ops Cold War ist seit dem 13. November für PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X, PC, sowie seit dem 19. November 2020 in Europa für die PlayStation 5 erhältlich.

Marcel Reise
25 Jahre | Männlich | aus Geseke | PlayStation, Nintendo Switch & Xbox One Gamer | PSN Trophy-Hunter | Redakteur bei Play-Experience.com