Seit nunmehr zehn Jahren vertreibt Samsung seine erfolgreichen SSDs in Deutschland. Darunter auch die Produkte der EVO-Reihe, die in vielen Ländern meistverkaufte Consumer-SSD-Serie. Mit der SSD 870 EVO soll diese Erfolgsgeschichte forgesetzt werden. Die Nachfolgerin der beliebten 860 EVO eignet sich als ausgewogene Speicherlösung bestens für den täglichen Einsatz in Beruf und Privatleben.

„Vom ersten Tag an standen SSDs der EVO-Reihe für uns synonym für starke Speicherlösungen für vielfältige Anwendungsbereiche“, sagt Daniel Maric, Product Manager Storage bei Samsung Electronics GmbH. „Gegenüber der Vorgänger-Version konnten wir die Leistungsdaten bei der SSD 870 EVO nochmals deutich erhöhen. Ob nun als professioneller IT-Anwender, leidenschaftlicher Gamer oder NAS-Nutzer, die 870 EVO bietet viel Power auch bei hohen Arbeitslasten und grafikintensiven Anwendungen.“

Die Samsung 870 EVO baut auf den aktuellen, hauseigenen MKX-Controller und liefert maximale sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 560 bzw. 530 MB/s. Damit reizt die SSD 870 EVO die technisch maximal mögliche Geschwindigkeit der SATA-Schnittstelle aus. Die Intelligent TurboWrite-Technologie hilft mit einem variablen SLC-Puffer dabei, die hohen Leistungsdaten dauerhaft aufrecht zu halten. Bei der zufälligen Lesegeschwindigkeit legt die 870 EVO gegenüber der Vorgängerin 860 EVO um bis zu 38% zu. Dieser Leistungszuwachs wirkt sich positiv beim Multitasking mit mehreren Anwendungen, beim Surfen im Internet oder dem Bootvorgang des PCs aus.

Die SSD ist außerdem mit Geräten kompatibel, die die moderne Standby-Funktion von Windows unterstützen. Ist diese Funktion aktiviert, kann Windows im Standby-Modus bei niedrigem Energieverbrauch Updates herunterladen, E-Mails synchronisieren und die Netzwerkverbindung halten. Kompatible PCs oder Notebooks können dadurch nach Druck auf die Einschalttaste in wenigen Augenblicken im aktiven Betriebsmodus sein – ähnlich wie bei einem Smartphone. Dadurch können Nutzer nach einer Pause nahtlos an ihrem PC weiterarbeiten – für mehr Produktivität und weniger Wartezeiten. Die 870 EVO kann mit allen Geräten verwendet werden, die über eine 2,5-Zoll-SATA-Schnittstelle verfügen. Wer auf den Formfaktor M.2 setzt, wird weiterhin beim Vorgängermodell SSD 860 EVO fündig, die in mehreren Kapazitäten auch im schlanken Layout verfügbar ist.

Ein ganzes Jahrzehnt geballte SSD-Erfahrung

Das gesammelte Wissen um SSDs lässt Samsung seit jeher in die Produktentwicklung einfließen; sämtliche Komponenten werden im eigenen Haus gefertigt und arbeiten dadurch bestmöglich zusammen. Infolgedessen bietet die 870 EVO eine um 30% verbesserte nachhaltige Leistung gegenüber der 860 EVO sowie eine Gesamtschreibdatenmenge von bis zu 2.400 TB bei einer eingeschränkten 5-jährigen Herstellergarantie für das 4 TB-Modell.

„Die SSD 840 EVO markierte den Auftakt einer enorm erfolgreichen Produktserie, die im Marktsegment ordentlich mitgemischt hat“, erklärt Daniel Maric. „Bis einschließlich 2019 wurden weltweit über 57 Millionen EVO-SSDs verkauft. Mit der abermals verbesserten 870 EVO wollen wir diese Erfolgsstory fortsetzen“. Wojtek Rudko, Head of Sales Storage bei der Samsung Electronics GmbH, ergänzt: „Das Upgrade auf eine SSD ist ein unterschätzter Effizienzhebel. Die kalkulatorische Rendite durch den SSD-Umstieg ist fast 29% höher als der originäre Invest. Mittlelgroße Unternehmen verzeichnen durch schnelleres Hochfahren der Endgeräte eine jährliche Zeitersparnis von 39% und geldwerte Einsparpotenziale von bis zu 2,1 Millionen Euro pro Jah.”

Preise und Verfügbarkeit

Die 870 EVO ist ab Januar 2021 in Kapazitäten von 250 GB bis 4 TB erhältlich.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973