Bild: Samsung

Startschuss für die nächste Generation der Samsung Display-Technologie: Samsung stellt neue Monitore vor

Samsung hat heute die Einführung neuer Monitor-Modelle angekündigt. Das Unternehmen plant damit seine Position bei den Nutzer auszubauen. Die neuen Modelle der Odyssey-, ViewFinity- und Smart-Monitor-Reihen, die auf der CES 2023 vorgestellt werden, setzen auf eine hochwertige Bildqualität und eine Reihe smarter Funktionen für alle Gamer, im Home-Office Arbeitenden sowie Film- und Serien-Fans. Mit der Einführung des Odyssey Neo G9, dem ersten Samsung Einzelmonitor mit zweifacher Ultra-High-Definition-Auflösung, setzt Samsung in der Kategorie der Ultra-Wide-Displays ein Zeichen.

Das neue Dual UHD 57 Zoll curved Display des Odyssey Neo G9 setzt hohe Standards für Monitore im Jahr 2023

„Mit unserem Odyssey Neo G9 haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Zukunft der Gaming-Monitore maßgeblich mitzugestalten. Auf unseren Monitoren werden Spiele dank smarter Funktionen und hochwertiger Bildqualität lebendig erscheinen”, sagt Hoon Chung, Executive Vice President of Visual Display Business bei Samsung Electronics. „Die CES ist der perfekte Ort, um unsere Innovationen zu präsentieren, die nicht nur Gamer, sondern auch Grafikdesigner oder TV-Fans auf ein hohes Level bringen und gleichzeitig personalisierte Erlebnisse über eine Reihe von integrierten Smart Apps bieten.“

Odyssey Neo G9: Der erste Dual UHD Gaming-Monitor von Samsung

Der Samsung Odyssey Neo G9 Gaming-Monitor (Modellname: G95NC) lässt Gamer mit einem außergewöhnlichen Sichtfeld auch kleine Details erkennen. Der Gaming-Monitor bietet eine Auflösung von 7.680×2.160 Pixeln und ein Seitenverhältnis von 32:9 in einem Bildschirm. Der gebogene 57-Zoll-Bildschirm 1000R nutzt die Quantum-Mini-LED-Technologie mit der VESA Display HDR 1000-Spezifikation, um in verschiedenen Spielumgebung – von düsteren bis hin zu hellen Szenen – eine detailreiche Darstellung zu liefern. Das matte Display reduziert die Lichtreflexion auf dem Bildschirm und so mögliche Ablenkungen während intensiver Gaming-Sessions.

Außerdem bietet es eine der ersten DisplayPort 2.1-Unterstützungen, die Daten etwa doppelt so schnell überträgt wie der bisher verwendete DisplayPort 1.4. Darüber hinaus ermöglicht der neue DP2.1 die nahezu verlustfreie Display Stream Compression (DSC), um Informationen ohne Verzerrungen zu übertragen. Der Odyssey Neo G9 unterstützt außerdem eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz, sodass Gamer auch bei rasanten Spielen nichts verpassen werden.

Odyssey OLED G9: Helle Weißtöne, tiefe Schwarztöne und intensiver Farbkontrast

Der Odyssey OLED G9 (Modellname: G95SC) ist die jüngste Ergänzung zur Odyssey-Produktpalette und verfügt über ein 49″,2 1800R curved Display mit Dual-QHD-Auflösung und einem Seitenverhältnis von 32:9. Die OLED-Beleuchtung mit Quantum-Dot-Technologie wird Pixel für Pixel gesteuert und ermöglicht ein intensives Farbkontrastverhältnis. Der OLED-Bildschirm beleuchtet jeden Pixel einzeln und ist nicht auf eine Hintergrundbeleuchtung angewiesen. Dies ermöglicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und liefert echtes RGB sowie sattes Schwarz ohne Farbfilter. Für flüssiges Gaming bietet der Odyssey OLED G9 eine Reaktionszeit von 0,1 ms und eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz, um Verzögerungen und Aussetzer zu vermeiden.

Der Odyssey OLED G9 nutzt auch Apps von Partnern wie Prime Video, Netflix und YouTube über den Smart Hub, der es Nutzer*innen ermöglicht, verschiedene Inhalte über eine Internetverbindung direkt auf dem Monitor zu genießen, ohne einen PC zu benötigen. Er ist außerdem mit dem Samsung Gaming Hub ausgestattet, einer All-in-One-Plattform für Game-Streaming, die es Nutzern ermöglicht, Spiele von Partnern wie Xbox und NVIDIA GeForce Now in der Cloud zu entdecken und zu spielen, ohne dass sie eine Konsole benötigen oder Spiele herunterladen müssen.

ViewFinity S9: Intelligente Farbkalibrierung für Kreative

Der ViewFinity S9 (Modellname: S90PC) ist Samsungs neuester Zugang zu seiner Monitorreihe. Er ist voraussichtlich ab Mitte des Jahres erhältlich, bietet erstmalig einen 5K-Samsung-Bildschirm mit 27 Zoll und ist für professionell arbeitende Kreative wie Grafikdesigner*innen und Fotograf*innen optimiert. Seine Auflösung von 5.120×2.880 Pixeln in Kombination mit dem großen Farbraum von bis zu 99 % DCI-P3 ermöglicht gestochen scharfe und formgetreue Details, und seine durchschnittliche Delta E ≦ 2-Farbgenauigkeit sorgt für eine klare und präzise Farbdarstellung, selbst in komplizierten oder nuancierten visuellen Umgebungen.

Die integrierte Farbkalibrierungs-Engine des Monitors ermöglicht eine präzise Farb- und Helligkeitsdarstellung des Bildschirms und Nutzer*innen, den Weißabgleich, das Gamma und die RGB-Farbbalance für Genauigkeit mit ihren Smartphones über die Samsung Smart Calibration-App anzupassen. Das matte Display reduziert Lichtreflexionen, um Ablenkungen beim Arbeiten vorzubeugen.

Die Nutzer*innen können Kameras und andere Geräte über USB-C- und Thunderbolt-4-Anschlüsse mit dem Monitor verbinden, um große Dateien wie hochauflösende Videos oder andere Datensätze von Speichergeräten auf den PC zu übertragen. Die ViewFinity S9-Serie ist mit einer 4K SlimFit-Kamera ausgestattet und unterstützt native Videokonferenzen über Apps wie Google Meet, die im Samsung Smart Hub enthalten sind.

Smart Monitor M8: Do-it-All-Screen

Der Smart Monitor M8 (Modellname: M80C) zeichnet sich durch sein elegantes und schlankes Design aus und ist zusätzlich zur bestehenden 32-Zoll4-Größe auch in einer neuen 27-Zoll-Größe erhältlich, beide mit 4K-Auflösung. Er wird in Frühlingsgrün oder Warmweiß erhältlich sein. Der höhenverstellbare Standfuß mit Neigungsunterstützung bietet Nutzer einen individuell einstellbaren Winkel. Der Bildschirm kann um 90 Grad gedreht werden, sodass man lange Dokumente mit wenig Bildlaufbewegungen betrachten kann. Außerdem erfüllt er die VESA-Montagestandards, um Platz sparen zu können und eine aufgeräumte Umgebung zu ermöglichen.

Der Smart Monitor M8 kann über den integrierten SmartThings Hub Hunderte von kompatiblen vernetzten Geräten verbinden, steuern und verwalten, darunter Lampen, Kameras, Türklingeln, Schlösser, Thermostate und mehr. Samsung will die Auswahl an Geräten und die Benutzerfreundlichkeit durch die Unterstützung von Matter-Funktionen und Home Connectivity Alliance-Standards sukzessive ausweiten. Viele der Apps des Smart Monitors, darunter SmartThings und der Smart Hub, wurden um die Funktion der Maussteuerung erweitert, um eine bequeme Steuerung ohne Fernbedienung zu ermöglichen. Darüber hinaus können Nutzer*innen den Smart Monitor M8 verwenden, um über den Smart Hub sofortigen Zugriff auf Prime Video, Netflix, YouTube und andere Dienste zu erhalten. Sie können auch ganz einfach auf den Samsung Gaming Hub zugreifen.

Die neue Funktion My Contents bietet Nutzer hilfreiche Informationen auf einen Blick. Wenn sich der Monitor im Standby-Modus befindet und ein registriertes Smartphone über Low-Power-Bluetooth erkennt, kann er die personalisierten Fotos, Termine und mehr auf dem Bildschirm anzeigen. Der Monitor kehrt dann in den Standby-Modus zurück, wenn sich das Smartphone außerhalb der Reichweite befindet.

Die integrierte SlimFit-Kamera im Smart Monitor M8 wurde mit einer 2K-Auflösung aufgerüstet und funktioniert mit Videokonferenz-Apps wie Google Meet. Darüber hinaus ist der Smart Monitor M8 auch durch Samsung Knox Vault geschützt, das persönliche Daten verschlüsselt und gespeicherte Dateien und Informationen vom Hauptbetriebssystem des Geräts isoliert, um es vor Angriffen zu schützen.

Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973