News

STREETS OF RAGE 4 – zeigt sich im neuen Behind the Scenes-Video

Dotemu, Guard Crush Games und Lizardcube freuen sich euch ein neues Behind the Scenes-Video zum Beat-em-Up Streets of Rage 4 zeigen zu dürfen, in dem einige Killer-Moves vorgestellt werden. Das neue Video ermöglicht euch tiefe Einblicke in die Entwicklung von Streets of Rage 4 und lässt das Entwickler-Team einen verstohlenen Blick hinter die Kulissen werfen.

Im Video diskutieren die Entwickler von Dotemu und Guard Crush Games, wie ihre gemeinsame Leidenschaft für Beat-em-Ups zur Entstehung von Streets of Rage 4 führte. Während sie über Inspirationen sprechen (Street Fighter III: Third Strike, Virtua Fighter, Guardian Heroes, Sengoku 3,…) und darüber, wie Streets of Rage 2 der Maßstab ist, an dem sie die berauschenden Schlägereien des Revivals messen wollen, gibt sich das Team offener als je zuvor über die Entwicklung des Spiels.

Streets of Rage 4 wird der erste neue Teil der klassischen Beat-em-Up-Serie seit mehr als 25 Jahren sein und neue spielbare Kämpfer, verheerende Kampfoptionen und einen wunderschönen handgezeichneten Kunststil mitbringen, der die Atmosphäre und Seele der ursprünglichen Trilogie wunderbar verkörpert. Erfahrene Schlägerinnen und Schläger werden eine Art Heimkehr genießen, wenn sie zusammen mit den Originalhelden Axel und Blaze dem Vermächtnis der genredefinierenden Serie folgen.

Streets of Rage 4’s All-Star-Reihe von mitwirkenden Komponisten wird die pochenden Beats und eingängingen Melodien liefern, für die die Spiele bekannt sind – mit Originalmusik von den Serienkomponisten Yūzō Koshiro (Streets of Rage 1, 2, & 3, Sonic the Hedgehog) und Motohiro Kawashima (Streets of Rage 2 & 3, Shinobi II). Ihre Arbeit wird durch Tracks von Yoko Shimomura (Street Fighter II: The World Warrior, Kingdom Hearts I, II & III), Hideki Naganuma (Jet Set Radio & Future, Super Monkey Ball) und Keiji Yamagishi (Ninja Gaiden, Tecmo Bowl) ergänzt.

Streets of Rage 4 wird 2020 für die PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen. Ein genaues Release-Datum ist noch nicht bekannt

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.