Bild: Free

Systematische Sportwetten machen Wetterfolg planbar

Einen Wissensvorsprung erarbeiten, dann konsequent Sportwetten platzieren und ein Zusatzeinkommen mit ganz einfachen Wettstrategien realisieren.

Schon in der Antike wurde auf den Ausgang von Sportereignissen gewettet. Einen richtigen Schub haben Sportwettern durch die Online-Sportwette bekommen. Ob mobil vom Smartphone oder von einem Desktop-Rechner, heute kann auf ganze viele Sportarten, inklusive dem trendigen E-Sport zum Bespiel bei Mobilebet Sportwetten gewettet werden.

Auch, wenn Sportwetten in Deutschland von den Glückspielgesetzen reguliert werden. Sportwetten basieren weniger auf Glück, sondern auf Wissens- und Informationsvorsprüngen. Mit der richtigen Strategie sind Sportwetten kein ‚Glücksspiel‘.

Wie kann man mit Sportwetten Geld verdienen?

Unabhängig von der Sportart, es geht bei einer Sportwette vom Kern her um die Wahrscheinlichkeit, mit dem ein Ereignis eintreten wird. Die Wettquote, also der Gewinn, richtet sich danach, wie der Wettanbieter die Eintrittswahrscheinlichkeit einschätzt. Der Wettgegenstand selbst kann Sieg, Niederlage, Toranzahl, Halbzeitstand oder die Namen der Torschützen sein.

Allerdings, wer Sportwetten zu einer robusten Geldquelle machen will, braucht eine gut durchdachte Sportwetten-Strategie. Erratisch mal so oder dann ganz anders zu wetten, mag zwar Spaß machen, aber ist mehr oder weniger ein Glücksspiel, ebenso wie Kombiwetten mit hoher Quote. Und wie heißt es so schön, auch ein blindes Huhn rennt mal gegen einen Sack Mais, sprich: streicht einen hohen Gewinn ein.

Es muss nicht immer Fußball sein

Bei einem Anbieter wie Mobilebet Sportwetten kann man nicht nur auf eine Vielzahl von Sportarten und Sportereignissen wetten. Ob Livewette, Sieg, Unentschieden oder Niederlage der favorisierten Teams.

Doch bevor man seine Wetten abgibt, sollte man für sich eine Wett-Strategie entscheiden. So wie der 24-jährige Eric, der bei einem weltweiten Logistikservice in Transportabwicklung im Schichtdienst arbeitet.

„Zum Sportwetten bin ich über einen Kollegen gekommen. Gerade wenn wir Spät- und Nachtschichten haben, gibt es relativ lange Bereitschaftsstrecken. Wir müssen dann nur eingreifen, wenn etwas Überraschendes passiert. Mein Kollege hat regelmäßig Fußballwetten auf seinen Verein und Borussia Dortmund mit seinem Smartphone platziert. Das fand ich interessant. Aber ich merke schnell, mein Kollege wettete oft aus dem Bauch raus.“

Robust mit Sportwetten verdienen

Auch, wenn Sportwetten viel mit Wissen und Information zu tun haben. Der Faktor Glück spielt auch eine Rolle. Glück kann man nicht erzwingen. Jedoch kann man mit einer Sportwettenstrategie die Eintrittswahrscheinlichkeit von Gewinnen erhöhen.

Hier verrät Eric seine Sportwetten-Strategie:

Tipp Nummer Eins: Die Low Risk Value Strategie

Bei der Low Risk Value Strategie (niedriger Risikowert) geht der Wetter nur kleine (geringe) Risiken ein. Außerdem platziert er viele kleine Einzelwetten und wettet dabei auf maximal zwei Ausprägungen. So streut und begrenzt er das Risiko. Allerdings, die Quote ist pro Wette nicht hoch. Dafür werden wöchentlich 20 bis 30 Wetten getätigt. Die Einsatzhöhe liegt bei zwei bis fünf Prozent des Wettguthabens.

Wer mit einem niedrigen Risikowert wettet, der sollte über einem längeren Zeitraum regelmäßig wetten. Achtung: Die Wetten nicht schematisch platzieren. Die Strategie funktioniert auch nicht, wenn mit wenig Disziplin und Systematik die Wetten abgeschlossen werden. Die Quoten-starken Kombinationswetten sollten nicht im Rahmen dieser Strategie ausgeschlossen werden, denn bei ihnen ist Glückanteil zu hoch.

„Ich habe in meiner Startphase eher unsystematisch gewettet. Bestimmte Mannschaften oder Tabellensituationen haben mich interessiert. Das hat Spaß gemacht, aber nach ein paar Monaten hielten sich gewonnene Wetten mit verlorenen Wetten gerade so die Waage. Da war aber auch ziemlich viel Glück dabei gewesen. Doch dann begann ich systematisch nach der Low Risk Value Strategie zu wetten und war schnell im Plus.“

Tipp Nummer Zwei: Immer die Kontrolle behalten und ruhig bleiben

Gewinn und Verlust liegen beim Wetten dicht beieinander. Ein negativer Wettausgang ist somit völlig normal. Denn der Glücksfaktor darf bei einer Sportwette nie unterschätzt werden. Es gilt die Faustregel Wissenstands vor Glück. Die Gewinnwahrscheinlichkeit lässt sich nur mit Disziplin, Wissen und Informationen erhöhen.

Ein ganz schlechter Tippgeber ist Frust oder Enttäuschung. Die Folge sind häufig Wetten auf unvernünftige (wenig wahrscheinliche) Ergebnisse. Besonders dann, wenn der Wetter erlittene Verluste wettmachen will. Deshalb eine Pause machen, sich sammeln und abwarten. Keinesfalls sollten spontan und impulsiv neue Wetten platziert werden.

Tipp Nummer Drei: Klaren Grenzen ziehen

Klare Grenzen ziehen heißt die Kontrolle behalten. Das bezieht sich auf die Höhe der Spieleinsätze und die Anzahl der Wetten die in einer Woche platziert werden. Bei der Low Risk Value Strategie geht es immer darum nicht zu große Einzelwetten (Risiken) einzugehen. Der Grundgedanke ist immer: Nie alles auf eine Karte setzen. Vier kleinere Wetten sind besser als eine große Wette.

„Ich wette immer mit meinem Starteinsatz plus die Erträge aus den Vorwochen. So habe ich schrittweise mit Wettkonto vergrößert. Das ist jetzt schon ein paar Tausender groß. Ich  entnehme nur Geld, wenn bestimmte Schwellen überschritten werden.“ – Eric

Tipp Nummer Vier: Nicht nur auf Fußball setzten

Das Gros der Wetter bevorzugt die Fußball-Bundesliga, die Champions League, die Premier League, La Liga oder die Serie A. Innerhalb der Ligen wird der Schwerpunkt gern auf Spitzenteams gelegt. Fußball ist eben sehr populär. Selbst Gamer können mit gebrandeten Gaming-Equipment von Bundesligavereinen spielen.

Wie auch beim Tennis, Basketball oder Handball haben die Buchmacher sehr viel Know-how, die Quoten sind tendenziell schlechter, denn der Buchmacher hat einen Wissensvorsprung. In Randsportarten hat der Wetter die Chance mehr Fachwissen anzusammeln. Hier verlassen sich Buchmacher nicht selten nur auf ein paar Statistiken, verfolgen die Sportart selbst eher oberflächig. Das eröffnet bessere Chancen.  Auch E-Sport ist ein sehr interessantes Wettgebiet.

Tipp Nummer Fünf: Aktionen und der Willkommensbonus sind bares Geld wert

Ob Willkommensbonus, Aktionen oder Kampagnen, der Wetter verbessert damit seine Gewinnbilanz nachhaltig. Es gibt viele Möglichkeiten den Bonus zu nutzen. Man kann damit auch neue Wettmöglichkeiten oder Sportarten testen.

„Genau die Bedingungen und Regeln, die ein Buchmacher gewährt, beobachten. Oft sind sie sehr vorteilhaft und sollten unbedingt genutzt werden.“ So Erics Ratschlag.