Hardware Test

[ TEST ] ADATA XPG INFAREX M20 – eine Mause für alle Fälle

Dass das taiwanesische Unternehmen mehr kann als Speicherriegel oder Festplatten auf den Markt bringen durften wir nun testen.So kam es das unsere Redaktion nun auch die Chance bekam einige Produkte zu testen, den Anfang macht die Infarex M20 Maus :

Adata, ein in PC-Kreisen kein unbekannter Name, gegründet 2001, mauserte sich das taiwanesische Unternehmen im Jahre 2007 zum drittgrößten Arbeitsspeicherhersteller der Welt. Aber die Welt dreht sich weiter und Adata natürlich auch, und so wurde auch in die Gaming Branche investiert und man brachte auch diverse Peripherie Geräte auf den Markt.


Ausstattung/ Design

die harten Fakten

Die Infarex M20 Maus wird in einem relativ unscheinbaren Karton geliefert, außer der Maus befindet sich noch eine Kurzanleitung darin, sortiert in 15 Sprachen mit jeweils einer Seite als Erklärung. Benutzbar ist die Maus ausschließlich für Rechtshänder, Personen mit relativ großen Händen werden sich auf der Maus gut zurechtfinden denn die Maße der Maus fallen mit 132x69x43,5mm recht großzügig aus. Per USB angeschlossen verfügt Sie über ein 1,8 Meter langes, relativ steifes geflochtenes Kabel. Eine RGB Beleuchtung rund um die Maus und auf dem Mausrad weisst unserer Hand und den Fingern auch im dunklen den richtigen Weg. Mit gerade mal 160 Gramm ist die M20 für ihre Größe kein Leichtgewicht.

Insgesamt 6 Tasten bietet die Infarex M20, das Scrollrad mit einbegriffen. Und wo wir gerade beim Thema Scrollrad sind, außer das dieses beleuchtet ist verfügt es noch über eine Art Gummiüberzug, und lässt sich dadurch problem- und widerstandslos nutzen. Die 2 Hauptknöpfe aus dem Hause Omron fühlen sich beim benutzen etwas gedämpft an was ich als positiv befand.Laut Hersteller sollen sie eine Lebensdauer von 20 Millionen Klicks erreichen. Auf der Unterseite der Maus finden wir außer der Schalter für die Abfragerate (250,500,1000Hz) noch den Ein-und Ausschalter für die RGB Beleuchtung.

Kommen wir noch einmal zur Oberseite der Maus denn hier finden, wir außer dem Mausrad natürlich, noch den DPI/RGB Schalter, die DPI Auswahl reicht von 400,800,1600 über 3200 bis zum 5000  dpi, es sollte also für jeden Anwender etwas dabei sein.


Die Handhabung

eine Mouse für alle Fälle

Alles was man von Grund auf benötigt wird mit der Infarex M20 Maus frei Haus geliefert. Sei es DPI oder Hertz Zahl, alles kann direkt an der Maus eingestellt werden. Und trotzdem fehlt mir persönlich eine Software. So lassen sich die RGB Farben nicht einstellen, die sieben Farben rotieren ständig, will man die Farbe ändern, ändert man auch direkt die DPI Zahl, mal davon abgesehen das die dann eingestellte Farbe nach kurzer Zeit wieder mit den anderen Farben wechselt und nicht bei der eingestellten Farbe bleibt. Dies ist vielleicht für manchen nur ein kleiner Kritikpunkt, aber mich hat dies schon gestört und ich konnte auch bis zum Testende leider keinen Kontakt zum Hersteller aufbauen damit mir eine Erklärung geliefert wird,

Auch das einstellen der DPI wird nicht irgendwie mit Zahlen aufgrund fehlender Software angezeigt. So bleibt einem nur das Ausprobieren und Herumwedeln mit der Maus ob dies oder das nun die richtige DPI Einstellung ist. Natürlich könnte man externe Programme dafür nutzen, aber ehrlich gesagt wäre mir das doch ein wenig zu umständlich.

Von der Handhabung an sich kann man bei der M20 mit der klassischen IntelliMouse Explorer-Form  nicht meckern, die Tasten sind für mittelgroße bis große Hände, je nach Griffart, gut erreichbar und auch nach längerer Nutzung nicht ermüdend. Der bis zu 5000 dpi fähige optische Sensor verrichtet seine Arbeit exzellent.


Fazit

es hätte ruhig etwas mehr sein dürfen

Die Infarex M20 Gaming Maus aus dem Hause Adata ist eine gute Maus zum erschwinglichen Preis. Sie ist nicht für den Profi/eSport Bereich gedacht , eher für den (Gelegenheits)Gamer zu Hause. Sie liegt gut in der Hand, ist schwerer als man denkt, aber lässt uns trotzdem auch an langen Gamingsessions teilhaben ohne das die Hand schmerzt oder ermüdet, der Sensor verrichtet seine Arbeit mehr als gut, und Hertz und DPI sind schnell  (wenn auch meiner Meinung nach umständlich) einzustellen. Mir fehlt einfach ein kleines Stück Software um Beleuchtung oder DPI etc komfortabel so zu justieren wie ich es mag. Sieht man über diesen kleinen Makel hinweg hat man mit der  XPG Infarex M20 Gaming Maus eine anständige und gut funktionierende Maus mit einer langen Lebensdauer.

 

1 reply »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.