Far Cry® New Dawn_20190215154513

[ TEST ] FAR CRY NEW DAWN – Nach 17 (Spiel) Jahren zurück in Hope Country

Ubisoft hat am Freitag den Far Cry 5 Stand-Alone-Titel New Dawn für die PlayStation 4, Xbox One, sowie für den PC veröffentlicht. Wir haben uns für euch in die Apokalypse gewagt. 

Far Cry New Dawn ist der 13. Teil und der 8. Ableger von der Far Cry Reihe. Diese begann mit Teil 1 am 25. März 2004 für die PlayStation 3, Xbox 360 und den PC. Auch Far Cry New Dawn ist, wie die vorherigen Teile, wieder ein First-Person-Shooter in einer völlig offenen Welt. Die eigenständige Fortsetzung von Far Cry 5 versetzt euch in eine pinke postapokalyptische Welt, in der ihr einer doppelten Bedrohung begegnet – den Zwillingen Mickey und Lou. Sie sind die Anführerinnen der Highwaymen, einer Gruppe bestehend aus überdrehten Banditen, die anscheinend aus Mad Max direkt nach Hope County eingewandert sind. Ihr habt eine große Auswahl an Helfern und Vierbeinern als Begleiter, könnt aber auch einen Freund für Koop-Spiele rekrutieren, um unvergessliche Far Cry Momente zu erleben, in denen alles passieren kann.

Wir haben Far Cry New Dawn auf der PS4 Pro mit einem Panasonic UHD-TV und der Soundbar SoundBlasterX Katana (Test) getestet. Das Spiel verbrauchte zum Testzeitpunkt mit dem Patch 1.02 25,32GB auf unserer Festplatte.


Ersteindruck
der Pinke-Wahnsinn

Far Cry New Dawn knüpft 17 Jahre nach den Ereignissen in Hope County von Far Cry 5 an und ist bisher das buntestete Far Cry aller Zeiten. Nachdem wir das Spiel gestartet haben, kommen wir in das Hauptmenü vom Game, welches sehr grell, wie das Game selbst, gehalten ist. Hier stehen uns wie in Far Cry 5 wieder die Menü-Punkte „Neues Spiel“/“Fortfahren“, „Ubisoft Club“, „Optionen“ etc. zur Auswahl. Wenn wir auf „Neues Spiel“ klicken, können wir uns zwischen drei Schwierigkeitsgraden entscheiden und wählen das Geschlecht unseres Charakters. Leider spricht unser Charakter auch in diesem Teil wieder nicht. Dafür glänzt die Landschaft umso mehr in der neuen farbenfrohen Optik. Mein Eindruck von der ersten Stunde war, dass es sehr bunt ist und ich sehr viel Spaß, sowie Zeit in New Dawn verbringen werde und dies ist auch eingetroffen.


Gameplay
wie man Far Cry kennt

Far Cry New Dawn ist wie jedes andere Far Cry ein First-Person-Shooter, welcher wieder von überdrehten Anti-Protagonisten als Gegner handelt. Dieses Mal sind es sogar zwei. Wie oben bereits erwähnt, sind es die Highwaymen-Anführerinnen Mickey und Lou. Auch gameplaytechnisch ist New Dawn wie jedes andere Far Cry. Wie im Vorgänger geht die Steuerung sehr gut von der Hand, da sich Ubisoft einmal mehr an der allgemeinen Steuerung von Shooter-Games orientiert hat. Selbst das Springen und Überwinden von Hindernissen geht mit der richtigen Taste und als The Division-Spieler freut einen das besonders. So rennen, ballern und amüsieren wir uns ohne Probleme in Hope Country. Die Fahrzeuge lassen sich wunderbar steuern. Über das Touchpad gibt es den spielinternen Einblick, wie die Karte, Herausforderungen, Begleiter, unsere Basis und eine ganze Menge mehr um sich austoben zu können. Hier wurde sprichwörtlich an alles gedacht und das vielfach gelobte Menu des Vorgängers beibehalten.


Grafik und Sound
Schön bunt

Far Cry New Dawn wird in 4K (UHD) und HDR auf der PS4 Pro wiedergegeben. Es ist zudem das erste Far Cry welches nicht nur von der Story her verrückt gehalten ist und einen mit der Farbgebung etwas an die Saints Row Reihe oder wegen der Apokalypse an Fallout erinnert. Es handelt sich bei Far Cry New Dawn um einen Stand-Alone-Titel, aber keinen Hauptteil der Serie. Daher nutzt New Dawn die gleiche Engine wie Far Cry 5, selbst die HUD-Anzeigen und der Kompass wurden 1:1 aus dem Vorgänger übernommen. Wie im Hauptteil bietet auch Far Cry New Dawn ein genialen Soundtrack und auch der Soundkulisse an sich ist erstklassig. Alles ist sehr realistisch gehalten und die Waffen und Fahrzeuge klingen unterschiedlich. Der Sound ist einfach stimmig und breit aufgestellt.


Umfang
Gut recycelt

Joseph Seed in New Dawn

Das Spiel bietet ein großes landwirtschaftliches Hope Country, welches größenteils von Far Cry 5 recycelt wurde. Da New Dawn in der selben Spielwelt wie Far Cry 5 spielt, treffen wir auch bekannte Gesichter wieder, wie z.B. Nick Rye und auch Kindern früherer Bekannter. Doch oh Schreck, wir verbünden uns auch mit New Eden, sowie dessen Anführer Joseph Seed und seinen Nachfahren, um die Highwaymen auszuschalten. New Eden waren zuletzt unsere Gegner im Vorgänger. In der Postapokalypse mangelt es leider an Fahrzeugen.

Dafür können wir in New Dawn einige Waffen und auch Fahrzeuge mit den gesammelten Ressourcen bauen. Man merkt, dass dieses Spiel kein Vollpreistitel ist, denn es bietet einen nur 22 Story-Missionen und somit ist die Story nach rund 20 Stunden fertig erzählt. Zudem können 30 Außenposten erobert werden, Nebenmissionen und Expeditionen erledigt, sowie Sammelobjekte gefunden werden. Eines von den Sammelobjekten sind die Foto-Erinnerungen, wo wir sehen können, wie eine bestimmte Stelle in Far Cry 5 ausgesehen hat. Zudem bietet jede Expedition eine andere Location und drei zunehmende Schwierigkeitsstufen. Wie im vorherigen Teil der Reihe, könnt ihr Hope Country wieder mit einem Freund erkunden und die Story durchspielen. Allerdings zählt der Spielfortschritt nur für den Host und der Co-Op-Partner kann auch die gefundenen Ressourcen nicht in seinen Spielstand übernehmen.

Timber, unser vierbeiniger Freund und Helfer

Ihr könnt auch wieder NPC Helfer dabei haben, die euch im Kampf unterstützen. Wichtig ist in New Dawn eure Basis auszubauen, in der ihr Verbesserungen kauft. Unsere Basis, die Prosperity, wird von Thomas Rush angeführt und ist eine kleine Siedlung von Überlebenden. Allerdings müsst ihr hierfür Außenposten erobern, die euch mit Ethanol belohnen und ihr somit eure Basis verbessern könnt. Erstmals gibt es in einem Far Cry auch Mikrotransaktionen, mit denen ihr Ressourcen und Erfahrungspunkte kaufen könnt. Zudem ist auch der beliebte Fotomodus in Far Cry New Dawn enthalten, denn dieser ermöglicht es uns, die komischen und wundervollen Momente in Hope County in Form von qualitativ hochwertigen Fotos festzuhalten und dabei völlig selbstbestimmend die Kameraposition zu wählen. Zum Fotomodus gelangen wir, in dem wir im Pausenmenü den Menü-Punkt „Fotomodus“ auswählen. Du kannst die Kamera dann frei bewegen, den besten Winkel für deinen Schnappschuss finden und ihn mit verschiedenen Einstellungen einzigartig machen: Wie in vielen anderen aktuellen Games, wurde auch hier an die Trophy-Hunter gedacht und ihr könnt 51 Trophäen inkl. der begehrten Platin-Trophy sammeln.

Im folgenden haben wir noch ein paar weitere Screenshots vom Game für Euch:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


Fazit

Auch wenn Far Cry New Dawn kein Vollpreis-Spiel ist, bleibt es der Reihe treu. Trotz des etwas geschrumpften Hope Country, bietet uns das Spiel wieder das klassische Far Cry Gameplay. Wir spielen eine Story, die wieder von einem überdrehten Antagonisten handelt, befreien Außenposten und sammeln Ressourcen um Waffen und Fahrzeuge herzustellen. Zudem kann die Story auch erneut im Coop gespielt werden, allerdings wieder nicht im lokalen Co-Op. Es ist zudem das erste Far Cry, welches direkt an einem Vorgänger anknüpft. Wir können das Spiel jedem empfehlen, der den Vorgänger sehr mochte und wissen möchte, wie es nach der Apokalypse weiter geht oder auf post-apokalypische Games a la Fallout steht. Einfach kunterbunt und irre überdreht auf Far Cry Art. 


Der Kampf gegen die Zwillinge in Far Cry New Dawn wird seit dem 15. Februar auf PlayStation 4, Xbox One und den PC ausgetragen.

[amazon_link asins=’B07L53WCWV,B07L5D9F4P,B07L525BL7′ template=’ProductCarousel‘ store=’playstaexperi-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4e20b972-fa38-11e8-9df9-7dd62d6d5-4-98′]

Marcel Reise
25 Jahre | Männlich | aus Geseke | PlayStation, Nintendo Switch & Xbox One Gamer | PSN Trophy-Hunter | Redakteur bei Play-Experience.com