[ TEST ] FIREFIGHTERS: AIRPORT FIRE DEPARTMENT – ein Ernstfall?

Mit Firefighters: Airport Fire Deparment ist nun das zweite Spiel das sich mit dem Thema Feuerwehr beschäftigt, auch für die Playstation 4 erschienen. Was bringt es spielerisch mit sich? Erfahrt es in unserem Test.

Wer hat nicht als kleines Kind nicht schon mal den Wunsch gehabt, Feuerwehrmann zu werden wenn er erwachsen ist. Auch heute noch bringen Feuerwehrautos die mit Blaulicht und Einsatzhorn vorbeifahren kleine Kinderaugen zum leuchten. So war es nur eine Frage der zeit bis das mittlerweile zweite Spiel zum Thema für die Konsole erscheint. Doch wie schlägt es sich?

Das Spiel benötigt nach der Installation mit dem aktuellen Patch 1.01 genau 902 Megabyte auf eurer Festplatte. Ein schlechtes Zeichen?

Ersteindruck

Nachdem wir vom Logo des Publishers und des Entwicklerstudios begrüßt wurden landen wir bereits direkt im Hauptmenü, welches sehr rudimentär gehalten und mit einer meiner Meinung nach relativ lauten Musik untermalt ist. In den Optionen können wir das wichtigste wie die Lautstärke, das invertieren der Achse oder die Sensibilität der Sticks einstellen. Viel mehr Optionen gibt es dann auch nicht. So ist z.b. eine individuelle Belegung der Tasten nicht möglich.

Das Hauptmenü vom Firefighters: Airport Fire Department

 

3 von 5 Sterne

Gameplay

Wir starten zum Anfang des Spiels als neuer Feuerwehrmann in unsere erste Schicht. Diese dauert im Spiel immer genau 24 Stunden und mit jeder beendeten Schicht bekommen wir in der nächsten immer mehr Aufgaben und bessere Fahrzeuge. Als Neuling in der ersten Schicht bekommen wir erst einmal kleinere Aufgaben zugeteilt, wie zum Beispiel den Zaun des Flughafens auf Löcher zu überprüfen oder kleinere Mülleimerbrände zu löschen.

Brand eines Mülleimers

Bei jedem neuen Einsatz bekommen wir eine Einsatzmeldung von der Leitstelle als Textform auf den Bildschirm und eine Markierung der Stelle auf unserer Minimap präsentiert.  Die Abwechslung der verschiedenen Einsätze hält sich hier leider grade am Anfang sehr in Grenzen so das schon zum Beginn des Spiel eine leichte Monotonie einsetzen kann. Zwischen den Einsätzen können wir unsere Wache erkunden oder das Einsatzfahrzeug tanken sowie unsere Ausrüstung wieder auffüllen.

Die Fahrzeughalle

Auch fällt am Anfang des Spiels bereits auf, das die Steuerung alles andere als Realistisch und Intuitiv ist. Die Steuerung und das Verhalten der Fahrzeuge fühlt sich eher wie die eines Flugzeuges als das eines Fahrzeuges an. Fahrphysik oder ein Schadensmodell sind teils bis gar nicht vorhanden. Auch kann unser Spielercharakter ohne Probleme im Stand auf diverese Fahrzeuge springen. Schade, hier hätte etwas mehr Realismus dem Spiel definitiv gut getan.

3 von 5 Sterne

Technik

Hier liegt der größte Schwachpunkt des Spiels. Man merkt dem Spiel deutlich an, das es ein einfacher Port der PC-Version ist. So ist es während des Tests zu diversen Rucklern und Performance-Problemen gekommen. Auch sind immer wieder diverse Vertical-Sync Probleme aufgetreten, so das wir beim laufen immer wieder immenses tearing im Bild bemerkten. Dies ist nicht nur nervig sondern auch unnötig störend.  Grade bei Konsolenspielen sollten sich solche Probleme leicht vermeiden lassen.

Auch der Sound des Spieles ist ein graus. Die Hintergrundmusik wird schnell Monoton und auch die Sounds der Bewegungen oder Ausrüstungen machen keinen professionellen Eindruck und wirken sehr schnell nervig auf den Spieler.  Desweiteren sind die Animationen der Feuerwehrkameraden alles andere als gelungen. So kam es mehr als nur einmal vor das sie wie Holzmarionetten langsam vor uns her stolzierten. Sowas muss auch trotz niedrigen Entwicklungsbudgets in der heutigen Zeit nicht mehr sein.  Ebenso gibt es keine direkte Unterstützung der PS4-Pro, selbst im Performance-Boost Modus war für uns im Spiel kein Unterschied erkennbar.

1 von 5 Sterne

Umfang

Haben wir eine Schicht erfolgreich absolviert wird uns in der nächsten ein neues Fahrzeug zugeteilt das auch neue Aufgaben mit sich bringt. Dieses Prinzip verändert sich während des ganzes Spiels nicht. Die Welt ist relativ leer und lieblos gestaltet. Hier gibt es kaum etwas zu entdecken. Auch wiederholen sich die Einsatzstellen nach einer Weile wieder. Hier hätte man ruhig noch etwas mehr Abwechslung gebrauchen können. Die Feuerwache ist frei begehbar aber auch teils sehr lieblos gestaltet, auch hier gibt es kaum etwas zu entdecken. Alles in allem hält sich der Umfang des Spiels damit leider sehr in Grenzen.

Die Feuerwache

2 von 5 Sterne

Fazit

Firefighters: Airport Fire Deparment ist ein Spiel dem man leider schnell seine Schwächen im  Gameplay und der Technik anmerkt. Viele technische Probleme hätten meiner Meinung nach durch einen besseren Port der PC-Version vermieden werden können. Schade eigentlich, denn wenn man über diese Sachen hinweg sieht, kann das Spiel, wenn man ohne viel Erwartungen daran geht, auch durchaus Spass bereiten. Grade die jüngere Generation der Playstationspieler wird hier sicherlich auch durchaus Freude an dem Spiel verspüren.

2 von 5 Sterne

 

 

 

[amazon_link asins=’B00GWUSDII,B00GWUSE1O,B00GWUSF68,B00GWUSG8U,B00GWUSGU8,B01M2X4Q4R,B01M24HTGD,B00OGU88KE,B00OGU8GRO‘ template=’ProductCarousel‘ store=’playstaexperi-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’cd631adc-9eb6-11e7-b178-39b256055316′]


Folge uns auf Facebook, Twitter und Youtube!