Hardware Test

[ TEST ] LG 27UD59P-B – 4K und 27 Zoll zum besten Preis

Wer Ultra-HD, also Auflösungen bis zu 4.096 x 2.160 Bildpunkten für Spiele und Arbeiten am PC will, muss für gute Panels oft einige Scheinchen hinlegen. Wir haben einen wirklich preiswerten Vertreter dieser hochauflösenden Displays für euch getestet. Im Testbericht, samt Video, erfahrt ihr alles über Qualität, Leistung und Lieferumfang des LG 27UD59P-B.

LG Electronics, mit Sitz in Seoul, Südkorea, ist ein Tochterunternehmen der LG Group, ehemals Goldstar. Seit 1958 produziert das Unternehmen vor allem Heimelektronik, wie Fernseher, Radios, Klimaanlagen und Staubsauger. 1995 wurde Goldstar in LG Electronics umbenannt, wobei LG die Abkürzung von Lucky GoldStar ist. Außerdem gehört LG zu den großen Herstellern im Bereich der Mobiltelefone und Bildschirme. In Deutschland sind die beiden Tochterunternehmen LG Electronics Europe sowie LG Electronics Deutschland mit Sitz in Eschborn, einem Vorort von Frankfurt/Main tätig.

Verarbeitung und Ausstattung

Zeig uns was du hast!

In der Verpackung des LG 27UD59P-B finden sich alle nötigen Kabel, Anleitungen samt Garantie und die CD mit Treibern und Software

Verpackt ist der LG 27UD59P-B in einem einfachen Pappkarton auf dem die wichtigsten Features erwähnt sind. So wie man es von vielen Geräten dieser Art gewohnt ist. Drinnen steckt, in Styropor gehüllt das 27 Zoll Ultra-HD IPS Panel. Außerdem finden wir den unmontierten Standfuss, das Kabel für die Stromversorgung, ein HDMI Kabel und ein Kabel zum Anschluss an den Displayport. Zusätzlich finden wir eine Tüte mit Papieren, wie Bedienungsanleitung, Packliste, TCO-Zertifikat und Garantiehinweise. Auch eine CD mit Treibern und der Steuersoftware, auf die wir später eingehen, liegt dem Monitor bei.

Im ersten Eindruck ist die Verarbeitung des anthrazitfarbenen Kunststoff-Gehäuses durchaus hochwertig. Das Rand um das Display ist etwe 1,5 cm breit und an der unterseite findet sich ein einzelner Schalter, mit dem wir, wie mit einem Joystick, durch die Einstellungen des Monitors navigieren. Auf der Rückseite befinden sich jeweils zwei HDMI Anschlüsse, ein Displayport, sowie ein Ausgang für Audiosignale über 3,5 mm Klinke und der Netzanschluss. Außerdem gibt es Befestigungsmöglichkeiten für eine Wandmontage und der Schnellverschluss des Standfusses ist mittig angebracht. Diesen Fuss müssen wir natürlich erst noch zusammensetzen, was aber dan der Anleitung ein Kinderspiel ist. Mit Schnellschrauben ist der drehbar gelagerte Fuss leicht zusammengesetzt und bietet dem Display einen guten Stand und eine anpassbare Höhe. Auch das Einhängen des Displays ist überraschend einfach, durch den schon erwähnten Schnellverschluss an der Rückseite des Panels. An der Aufhängung befindet sich ein Gelenk, das uns erlaubt den Monitor für die sogenannte Pivot-Funktion um 90 Grad zu drehen und um etwa 15 Grad zu neigen. So können wir auch in Hochkantformaten arbeiten. Leider hat man aber beim LG 27UD59P-B auch an einigen Dingen gespart. Es sind weder Webcam noch Mikrofon verbaut, was aber eigentlich eh kaum üblich ist. Schade finden wir, dass es kein eingebautes USB-Hub gibt, mit dem wir Geräte die wir immer in der Nähe verwenden verbinden können. Maus, Tastatur und Webcam müssen daher anderweitig verkabelt werden. Die verbauten Lautsprecher sind leider nicht wirklich der Rede wert. Ihr Klangvolumen orientiert sich weit unter der Leistung üblicher Treiber und kann gerade mal mit einfachen Hochtönern verglichen werden. Sie bieten also lediglich das Nötigste an Klang.

Die Pivot-Funktion und der dreh- und schwenkbare Standfuss ermöglichen viele Aufstellvariationen

Das 27 Zoll-Display hat eine aktive Bildfläche von 597,7 mm x 336,2 mm und damit eine Bildschirmdiagonale von genau 68,58 cm. Es besteht aus einer TFT-LCD Aktiv Matrix mit LED Backlight die in IPS Weitwinkeltechnologie gefertigt ist. Die Oberfläche ist gegen Kratzer und zur Vermeidung von Reflexionen beschichtet. Dennoch sind bei direkter Beleuchtung geringe störende Effekte zu erkennen, die man mit sinnvoller Aufstellung aber vermeiden kann. Der Pixelabstand ist vom Hersteller mit 0,1557 mm x 0,1557 mm angegeben und bei einem Bildformat von 16:9 erreichen wir eine native Auflösung von 3840 x 2160 bei maximal 60hz. Als Reaktionszeit gibt LG 5 Millisekunden an, was im Test für Spiele und Actionfilme locker ausreicht. Wir kommen aber noch dazu. Außerdem unterstützt der 27UD59P-B FreeSync von 40-60 Hz über Displayport.


Installation und Software

Umfangreich einstellbar

Mit der On-Screen Software können wir den Bildschirm teilen und viele weitere Funktionen einstellen

Die Installation des LG 27UD59P-B ist denkbar einfach. Wir nutzen an unserem Rechner einen der Displayports und können ihn nach manueller Wahl des Eingangssignals direkt in unser Monitor-Setup einfügen. Toll ist, dass er im Gegensatz zu vielen anderen Monitoren über ein internes Netzteil verfügt und wir so etwas Kabelwirrwarr weniger zu verbergen haben. Grundsätzlich sind für den Betrieb an einem Mac oder PC keine Treiber notwendig. Möchten wir allerdings die mitgelieferter Steuersoftware namens „OnScreen-Control“ nutzen, ist eine Installation sinnvoll. Alle notwendigen Treiber und die erwähnte Software, finden wir auf der mitgelieferten CD oder zum Download auf der Herstellerseite. In der Steuersoftware können wir praktischerweise die Aufteilung des Desktops auf dem Display wählen. Dafür stehen uns 17 verschiedene Konfigurationen zur Verfügung in denen wir zum Beispiel den Bildschirm in zwei, drei , vier oder gar 6/8tel aufteilen. Außerdem steht eine Bild-in-Bild Funktion zur Verfügung, in der wir in den vier Ecken des Bildschirms einen Platz für eine Anwendung unserer Wahl bereitstellen. Zusätzlich können wir in der Software auch  Einstellungen, wie Kontrast, Helligkeit, Ausrichtung und den Bildmodus wählen, den wir auch für einzelne Anwendungen und Programme anpassen können. So können wir für Spiele und Grafikprogramme wie Adobe Photoshop unterschiedliche Bildmodi wählen. In den Einstellungen für den Spielmodus finden wir zusätzlich noch die wählbare Reaktionszeit, die Aktivierung von Free-Sync und einen Regler für den Schwarz-Stabilisator. Grundsätzlich ist der LG 27UD59P-B aber hervorragend vorkonfiguriert und braucht nur wenige Anpassungen um im normalen Betrieb genutzt zu werden.

Der LG 27UD59P-B bietet zwei HDMI Anschlüsse, einen Displayport und ein Ausgang für Kopfhörer oder externe Lautsprecher.


Technikcheck

Zeig uns was du kannst!

Im Monitortest überprüfen wir Reaktionszeit, Farbtreue und schauen nach Pixelfehlern

Bei Inbetriebnahme und der ersten Betrachtung liefert der LG 27UD59P-B einen hervorragenden Bildeindruck. Die Farben sind brillant gut gesättigt, und dank der krassen Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln geht mal kein Detail verloren. Selbst im Büroalltag glänzt das Display mit brachialer Schärfe und unerwarteter Farbtreue. Bei Bildbearbeitung in Photoshop und Lightroom oder auch beim Videoschnitt in Premiere Pro kommt die tolle Abstimmung und die sehr gute Grundeinstellung des LG 27UD59P-B zu tragen. Der etwas geringe Kontrast kann mit dem zusätzlichen Schwarz-Stabilisator nachträglich noch korrigiert werden. Für den Betrieb im Büro, bei Grafik- und Videobearbeitung macht der LG 27UD59P-B also schon mal eine wirklich gute Figur. Auch bei Actionfilmen und Spielen lässt der LG 27UD59P-B kaum zu wünschen übrig. Durch die Kompatiblität mit dem HDCP 2.2 Kopierschutz stellt er zudem sämtliche Inhalte von 4K-Streaming-Diensten, Spielkonsolen und UltraHD-Blu-Ray dar. Wegen dem Kopierschutz war es nämlich bisher auf 4K Displays für den PC nicht möglich Ultra HD Videoquellen wiederzugeben. Wer jetzt nach der Reaktionszeit des Monitors fragt und die 5 Millisekunden für zu hoch hält, der täuscht sich jedoch gewaltig. Zumindest haben wir keinerlei Einschränkungen feststellen können und einen wirklichen Verzug wird man sicherlich nur in speziellen Messverfahren feststellen können. In Spielen lässt sich dank AMD FreeSync spielen wir Spiele ohne Tearing und Stuttering, wenn wir denn eine Grafikkarte des genannten Herstellers im System installiert haben. Leider fehlt der LG 27UD59P-B in der Auflistung der zum Konkurrenzprodukt Nvidia G-Sync kompatiblem Geräte. Bei der Bildwiederholfrequenz von maximalen 60 Hz kommt aber dennoch so mancher Spieler ins Grübeln. Sollte man einen Monitor in WQHD aber dafür mit 144 Hz kaufen oder doch fette 4K in nur 60 Hz genießen? Macht es für mich selbst einen Unterschied, sollte die wirkliche Frage lauten. Und leistet meine Grafikkarte in den Spielen die ich spielen will genug Power. Gerade in den Auflösungen jenseits von Full HD gehen etwas in die Jahre gekommene GPUs schnell in die Knie. Bei Unserem Testsystem mit GTX 1070 und i7 3930K war bei Battlefield 5 und Anthem bei knapp 40 FPS schon Schluss. Wer also stabile und maximal darstellbare 60 Frames will, braucht deutlich mehr Leistung.

Im Vergleich ist die enorme Steigerung zu 4K mehr als deutlich.

Im Monitortest mit verschiedenen Testläufen waren keinerlei Pixelfehler zu bemerken, was allerdings nur für die hervorragende Verarbeitung des Testgerätes spricht. Wichtig ist es daher jeden Neukauf zumindest darauf zu testen. In Sachen Homogenität im Graustufentest sind bei der dunkelsten Stufe leichte grünliche Farbstiche im unmittelbaren Randbereich zu erkennen. Den Graukeiltest und Tests zur Textdarstellung absolviert unser Testgerät allerdings mit Bravour. Beim Test der Farbabstände legt der LG 27UD59P-B richtig vor, denn hier sind sogar die minimal einstellbaren Werte klar zu erkennen. Unser Test zur Blickwinkelstabilität liefert ein hervorragendes Ergebnis und bescheinigt die hochwertige Verarbeitung des IPS Panels mit einem Betrachtungswinkel von bis zu 178 °. Auch den Test zur Reaktionszeit, in der die Schlierenbildung von beweglichen Objekten ermittelt wird, haben wir für erfolgreich befunden. Damit steht der LG 27UD59P-B in Sachen Preis / Leistung ganz weit oben.


Fazit

Viel Leistung für wenig Geld, mit kleinen Abstrichen

Der LG 27UD59P-B hat uns im Test wirklich überrascht. Immerhin steht er, für ein 4K Panel in IPS und 27 Zoll, mit einem aktuellen Preis von 327,94 Euro wirklich günstig bei den Online-Händlern zum Verkauf. Wer etwas sucht, bekommt ihn vielleicht auch noch etwas günstiger. Die Verarbeitung des Gehäuses ist einfach gehalten aber durchaus hochwertig und der Standfuss sorgt durch seinen drehbaren Sockel und dem Winkelgelenk für eine variable Aufstellung. Auch die zusätzliche und nicht selbstverständliche Pivot-Funktion hat uns überzeugt. Einzig das fehlende USB-Hub und die miserablen internen Lautsprecher haben uns etwas gestört. Eine verdeckte Möglichkeit diverse Geräte am Monitor anzuschließen ist ungemein praktisch und bei vielen Monitoren mittlerweile eine Standard. Mit Displayport, zwei HDMI Ports und der praktischen Aufteilfunktion in der Software lässt sich der Monitor auch im Dual-Control-Modus, also an zwei Rechnern gleichzeitig nutzen. Allgemein liefert LG uns mit der zusätzlichen Software ungemein viele Optionen um den Monitor optimal anzupassen. In sämtlichen technischen Tests konnte der LG 27UD59P-B mit einer scharfer und klarer Darstellung, einer hervorragenden Farbbalance und einem kräftigen Schwarz überzeugen. Damit ist dieses 27 Zoll 4K IPS Panel ein hervorragender Allrounder für Design, Bildbearbeitung und Spiele zu einem wirklich unschlagbaren Preis. Zudem bietet er volle Unterstützung zu HDCP 2.2 über HDMI, AMD Free-Sync und einen Gaming-Modus für optimierte Reaktionszeiten.

Wer auf internes USB-Hub und guten Klang verzichten kann erhält mit dem LG 27UD59P-B ein hervorragenden Begleiter für Arbeiten und Spielen an PC oder Konsole. Wir sprechen damit eine klare Kaufempfehlung aus.


 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.