Wenn es um die richtige Tastatur für die eigenen Ansprüche geht, ist manch ein Käufer gerne bereit auch tiefer in die Tasche zu greifen. Mit der G915 Lightspeed verspricht Logitech eine Tastatur in neuer Dimension. Was man für sein Geld bekommt und was das flache Tastenbrett kann, erfahrt ihr in unserem Bericht.

Logitech ist ein Schweizer Peripherie- und Computerzubehörhersteller und bei Spielern mit ihren Mäusen und Tastaturen bekannt geworden und das schon seit 1981. Dabei lieferte Logitech sogar Pionierarbeit ab und brachte 2004 die erste Lasermaus auf den Markt. Das Angebot bei Logitech umfasst heute neben den Tastaturen und Mäusen auch Webcams, Joysticks, Universalfernbedienungen, sowie, für Fans von Rennspielen, die bekannten Lenkräder. Heute widmet sich Logitech sogar dem Bereich rund um die mobilen Lautsprecher, die auch als BOOM bekannt sind.


Lieferumfang und Verarbeitung

Überschaubar und absolut hochwertig

Die Lieferumfang der G915 ist überschaubar

Der graue aber edel wirkende Karton der G915 liefert uns schnörkellose Details zum neuen Flaggschiff unter den Gaming-Tastaturen von Logitech. Da wir später noch zu den technischen Raffinessen kommen, öffnen wir die Verpackung, die uns mit erstaunlich wenig Kunststoff überrascht. Edel, unter Papier mit geprägtem Logo, liegt das Keyboard aus Metall. Das Top-Case ist aus einer gebürsteten, leicht bläulich schimmernden, Aluminium-Magnesium-Legierung gefertigt. Die „Clicky“-Switches der neuen GL-Serie liegen ganz flach darüber und werden im Inneren von einer Basis aus Stahl getragen. Die G915 ist ein flaches Wunderwerk, ihre Maße betragen in der Länge 475 mm, 150 mm in der Breite und nur 22 mm in der Höhe. Damit trägt sie zumindest nicht dick auf. Grundsätzlich finden wir auf ihr ein herkömmliches QWERTZ-Tastenfeld mit Nummernpad. Zusätzlich verbaute man allerdings noch fünf weitere, sogenannte G-Tasten am linken Rand, die man frei mit Makros belegen oder anderweitig programmieren kann. Vier weitere Tasten, oder eher Soft-Keys, sind über den ersten vier F-Tasten angeordnet. Diese sind für Auswahl von insgesamt drei Profilen und dem einfach Aufnehmen von Makros vorgesehen. Somit verfügt die Tastatur über insgesamt 15 Zuordnungen auf den G-Tasten Über den Tasten F5 bis F8 liegen die Knöpfe zum Aktivieren verschiedener Features wie der Lightspeed-Verbindungüber Funk, zum Aufbau einer Bluetooth-Verbindung, zum Aktivieren dem Gaming-Modus und zur Regulierung der Helligkeit. Daneben finden sich zwei kleine LEDs um uns den aktiven Caps-Lock oder einen niedrigen Akkustand anzuzeigen. Über dem Nummernpad, fällt zuerst die metallene Walze auf, mit der wir in Zukunft unsere Systemlautstärke regeln können. Darunter befinden sich vier zusätzliche Tasten für die Mediensteuerung. An der oberen Kante befindet sich außerdem ein kleiner Schalter, mit dem wir die Tastatur an- und ausschalten. Etwas weiter rechts ist ein Micro-USB-Port eingelassen, mit dem wir die G915 laden oder direkt am PC betreiben können.

Die RGB-Beleuchtung umfasst alle Tasten und das Logo

Sobald wir diesen betätigen geht das animierte Lichterspiel der G915 los. Die Tastatur begrüßt uns mit einem bunten Lauflicht, welchem wir uns aber später noch intensiver widmen. An der Unterseite der Tastatur sind, wie üblich natürlich auch klappbare Standfüsse verbaut. Die G915 verfügt allerdings sogar über zwei wählbare Höhen. So kann man entweder kleine oder größere Standfüsse ausklappen, ohne etwas umbauen zu müssen. Das ist nicht nur praktisch, sondern bisher auch ziemlich einzigartig. Die zusätzlichen breiten Gummifüsse tun ihre Pflicht und sorgen für festen Stand, sogar auf Glas. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, den Akku der G915 auszutauschen. Unter dem mittig angebrachten Label befindet sich eine Abdeckung die wir dazu nur entfernen müssen. Neben der Tastatur finden sich ein 1,8 Meter langes USB-Kabel, das USB-Dongle und ein kleiner Karton mit Kurzanleitung, Garantieurkunde und Aufkleber.

Die Lautstärke unseres System regeln wir mit dieser schicken Alu-Walze

Die Verarbeitung der Logitech G915 wirkt, wie schon angedeutet, sehr edel. Nicht nur die Alu-Oberfläche, sondern auch die verbauten GL-Switches machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Zusätzlich lässt sich die Tastatur mit drei unterschiedlichen Switches bestellen. Die in unserer Variante verbauten GL Clicky verfügen über einen hörbarer Klick und taktiles Feedback, wobei die GL Tactile ein leichtes taktiles Feedback durch sanften Ruck auszeichnet. Die GL Linear Switches verfügen über einen fließenden Tastenanschlag. Die Tasten geben eine angenehme Rückmeldung und trotz ihrer Mechanik sind sie weder laut im Klick, noch haben sie einen übermäßigen Hub. Das superflache Design ist natürlich auch den GL-Switches geschuldet, die in sehr flacher Bauweise gefertigt sind. Die robuste Verarbeitung und die ausgesuchten Materialien der G915 versprechen lange Haltbarkeit und leichte Reinigung. Im täglichen Gebrauch macht die Haptik der G915 richtig Spaß. Jedes Detail scheint sorgsam platziert und die Form der Elemente folgt hier klar der Funktion. Die Tastatur ist nach ergonomischen Maßstäben gefertigt und sorgt mit ihrem edlen Design für mehr als nur einen Hingucker auf eurem Schreibtisch. Mit einem Gewicht von etwa einem Kilogramm ist sie auch nicht unbedingt ein Leichtgewicht.

Flaches Tastenbrett -Die G915 ist gerade einmal 22 Millimeter hoch.

Technik und Software

Beste Technik für RGB-Fans

Die Verarbeitung der G915 ist absolut hochwertig und folgt einem klaren Design

Einige Infos zu den Tasten gaben wir euch bereits aber natürlich gibt es noch weitere Details zur Technik der Logitech G915 Lightspeed. Die flachen GL-Switches haben einen gesamten Hubweg von 2,7 mm, von dem wir allerdings maximal 1,5 mm betätigen müssen. Bei einem maximal nötigen Tastendruck von 50 Gramm, sind die Tasten merklich leicht zu betätigen und geben einen hervorragendes Feedback. Interessant an einer kabellosen Tastatur ist natürlich auch die Akkulaufzeit. Diese ist von Logitech mit etwa 30 Stunden, bei 100 Prozent Beleuchtungshelligkeit, angegeben. Durch die Selbstabschaltung der Beleuchtung kann diese Laufzeit allerdings noch verlängert werden. Im Testbetrieb, bei nicht ständiger Benutzung, hielt der Akku deutlich länger. Die G519 verfügt über einen integrierten Speicher in dem wir 2 Beleuchtungsprofile und drei Makro-Profile für die G-Tasten ablegen können. Diese bleiben also auch gespeichert wenn keine G-Hub-Software installiert ist. Interessant ist außerdem die, neben der Lightspeed-Verbindung, mögliche Konnektivität über Bluetooth. So können wir die G915 auch an Smartphones, Tablet oder auch am Laptop nutzen. Benötigt wird dazu lediglich ein Bluetooth-fähiges Gerät mit Windows 8 oder höher, Mac OS X 10.11 oder höher, Chrome OS oder Android 4.3 oder höher, iOS 10 oder höher. Auch die neue Lightspeed-Technologie hat es in sich. Laut Logitech ist Lightspeed, eine professionelle kabellose Lösung mit geringsten Latenzen und verbesserter Konnektivität, die sogar schneller ist als viele kabelgebundene Gaming-Mäuse. Kommen wir aber nun zur Beleuchtung. Denn die hat es ebenfalls in sich.

in der übersichtlichen G-Hub-Software können wir die G915 hervorragend personalisieren

Zur Personalisierung unserer Logitech G915 benötigen wir allerdings die G-Hub-Software, über die man alle Logitech Geräte steuern und einstellen kann. Diese wird flott von der Herstellerseite heruntergeladen und installiert. Nach einem kleinen Update ist die Tastatur bereit für unsere Anpassungen. Die G915 nutzt die sogenannte RGB-Lightsync-Technologie, mit der wir die Beleuchtung in 16,8 Millionen Farben für jede einzelne Taste anpassen können. In der G-Hub-Software können wir eigene Animationen erstellen oder aus einer Reihe von vorgefertigten Effekten wählen. Dank Lightsync können wir alle vorhandenen Logitech-Produkte, die es unterstützen, synchronisieren. Auch ohne die Software zu nutzen können wir jedoch einige Effekte wählen.

Licht, Bluetooth und mehr – all das lässt sich mit den Softkeys bedienen

Diese sind voreingestellt und können über die Beleuchtungstaste in Kombination mit den Tasten von 1 bis 7 gewählt werden. Hier stehen uns eine Regenbogen-Welle und Farbwechsel in verschiedenen Animationen zur Verfügung. Über die G-Hub-Software können wir zweit weitere Farbprofile auf die Tasten 8 und 9 legen. Außerdem können wir außerdem Licht- und Farbeffekte in unendlichen Kombinationen für die gesamte Tastatur erstellen. So wählen wir unsere Lieblingsfarbe, erstellen neue Muster oder entwickeln ganz eigene Animationen. Auch die Helligkeit der Beleuchtung ist auffallend stark. Im Vergleich mit anderen Tastaturen, macht die G915 reichtig viel Licht. Sehr cool fanden wir allerdings die Option bei der Spiele, Musik oder andere Inhalte auf dem Bildschirm die Beleuchtung steuern. Das Ergebnis ist eine fantastische Umgebungsbeleuchtung, die unser gesamtes Logitech-Setup zum Teil der Spiele macht. Schade, dass alle Hersteller irgendwie ihre eigene Beleuchtungs-Sync-Technologie nutzen und wir so keine Geräte anderer Hersteller miteinander verbinden können. Ein gemeinsamer Standard wäre wünschenswert. Nichtsdestotrotz ist die Steuerung der Beleuchtung für die G915 in der G-Hub-Software umfangreich und lädt zu stundenlangem herumprobieren ein. Außerdem lassen sich Makros definieren, auf die G-Tasten legen und die Tasten der G915 umfangreich anpassen. Zusätzlich können wir die Einstellungen für den Gaming-Modus, den wir per Taste aktivieren können, definieren. Hier legen wir Tasten fest, die in diesem Modus deaktiviert sind.

Die neuen Logitech GL-Switches gibt es in drei Varianten

Fazit

Zeitloses Design trifft hochwertige Technik

Mit der G915 Lightspeed präsentiert uns Logitech die wohl schönste, flachste, kabellose RGB-Gaming-Tastatur, die wir bisher testen konnten. So überzeugt sie mit einem modernen und schlichten Design, und hervorragender, sehr hochwertiger Verarbeitung. Sie glänzt aber vor allem aber mit einer coolen Aluoptik, dem feinen Feedback der GL-Switches und umfangreichen Personalisierungsoptionen mit vielen Einstellmöglichkeiten, sowie einer Beleuchtungsauswahl wie sie kaum zu übertreffen ist. Die Akkulaufzeit von 30 Stunden wird dank Stromsparoptionen sogar noch übertroffen. Dank Lightsync können wir alle Logitech-Produkte synchronisieren und so unser gesamtes Setup individualisieren. Mit der Möglichkeit die Tastatur auch über Bluetooth zu verbinden, stehen uns breite Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung, wie wir sie bisher kaum kannten. Erwartete Latenzen konnten wir nicht feststellen, wenn dann sind diese nur mit Messgeräten festzustellen. Alle Eingaben werden ohne spürbare Verzögerung dargestellt. Der Preis mag mit 249 Euro für die kabellose Variante zwar nicht günstig erscheinen, der Leistungsumfang und die Verarbeitungsqualität rechtfertigen ihn aber allemal. Herausragend!

Aktuell, ist die G915 Lightspeed zum Aktionspreis von 189 Euro bei Amazon zu haben.