Hardware Test

[ TEST ] PIONEER X-HM86D – Netzwerk Stereo Micro System Alleskönner

Stereo ist nicht tot, sondern erfreut sich langsam wieder größerer Beliebtheit gegenüber 5.1, 7.1 und Multispeaker Soundbars. Pioneer hat mit der X-HM86D ein Netzwerk-Micro Hifi Anlage welches sich komplett auf Stereo verlässt. Hier hat mich die Preis/Leistung immer begeistert, ob dies mit der X-HM86D auch der Fall ist, könnt ihr in diesem Test lesen. Pioneer ist für mich kein Unbekannter Hifi-Hersteller, jedoch hatte ich bisher nur Berührungen im Auto Sektor mit Autoradios von eben diesem Hersteller. 

Pioneer ist ein japanisches Elektronikunternehmen mit Sitz in Tokio, welches schon im Jahre 1938 gegründet wurde um Lautsprecher zu produzieren. Erst im Jahr 1961 bekam das Unternehmen seinen heutigen Namen und wurde ab 1963 mit dem Angebot an Autoradios weltbekannt. Ein wahrer Pionier war Pioneer in der Grundlagenforschung zur Laserdisc, dem ersten CD-basierten GPS-Navigationssystem, einem DVD-Recoder sowie 2007 dem ersten Blu-ray Brenner. Heute bewegt sich Pioneer weiterhin im Bereich AV-Receiver, Kopfhörer, Blu-ray Player und Verstärker. Auf der diesjährigen High-End Messe in München konnten wir uns dazu einen Überblick verschaffen. Seit 2015 gehört Pioneer zu einem Teil Onkyo und einem chinesischen Investor. 

Die X-HM86D ist seit September 2016 auf dem Markt für eine UVP von 799€.


Ausstattung
Alles drin, was das Herz begehrt und mehr….

Der nette Paketbote stellte mir ein großes Paket zu, welches auch einiges an Gewicht aufwies. Ist das wirklich ein Stereo System, oder haben sie mir doch mehr geschickt? Nein, es ist tatsächlich nur das Micro-System von Pioneer gewesen. Das Auspacken und Aufbauen ging relativ schnell von der Hand und als ich den Verstärker in der Hand hatte, wusste ich auch warum das Gewicht des Pakets so schwer war. Mit gut 3,5 kg ist das Herzstück aus gebürstetem Aluminium schon eine Ansage für eine Micro-Anlage. So eine edle Optik hatte ich nicht bei einer Micro Anlage erwartet, doch genau deswegen bin ich nun noch begeisterter beim Auspacken und Aufbauen. Aber warum eigentlich Micro, so klein ist das komplette Ensemble gar nicht, pro Lautsprecher haben wir noch einmal 4,4 kg und Abmessungen von 165x280x259. Understatement strahlt dies System definitiv nicht aus, aber es drängt sich nicht so auf wie ein Stereo System aus den 80ern mit riesigen Tower Lautsprechern. Bei der ersten Inbetriebnahme melden wir das System erst einmal in unserem System an, dies ist notwendig, da wir eine Hülle an Funktionen mit der X-HM86D nutzen können. Vielfältige Streaming Möglichkeiten werden uns via WLAN und Bluetooth (FlareConnect, DTS Play-Fi, Apple AirPlay, Spotify, TIDAL, Deezer, Internet Radio mit TuneIn) geboten, ebenso wie Musik Dateien Wiedergabe via Netzwerk (DSD/WAV/FLAC/AIFF/Apple/MP3/WMA/AAC). Für die Bluetooth Verbindung wird das lizensfreie ADP Protokoll verwendet, welches nahezu CD Qualität liefert.

Mit Anschlüssen geizt Pioneer auch nicht, 2x USB (Vorder-/Rückseite), Kopfhörer Ausgang (3.5 mm Klinke), Optischer Digitaleingang für Konsole oder TV, Line-Eingang für TV oder Ipod, Subwoofer Vorverstärkerausgang , DAB/FM Antenne und Ethernet. Zu allen diesen Funktionen gesellt sich noch ein CD-Player, welcher ebenfalls CD-R und CD-RW abspielen kann (Mp3, WMA). Es gibt also mehr als genug Möglichkeiten die  beiden Lautsprecher mit Tönen zu befeuern, welche jeweils mit 65 Watt arbeiten. Um diese Anschließen zu können, werden 2 1,5m lange Lautsprecherkabel mitgeliefert. Als Sahnestück bietet Pioneer noch eine App an, um alles bequem per Handy steuern zu können.


Optik, Handhabung, Bedienung
Mäusekino, in Farbe

Absolutes Herzstück des Verstärker ist das 3,5“ LCD-Farbdisplay, welches uns immer anzeigt was wir gerade hören. Dieses passt absolut zur hochwertigen Optik des Verstärkers. Die Lautsprecher wirken auch sehr Edel an. Die Bedienung ist unkompliziert, entweder über die Knöpfe am Verstärker selbst, wenn mal schnell ein Lied übersprungen werden soll, oder man am Drehregler die Lautstärke ändern möchte. Ich bin aber von Haus aus ein gemütlicher Mensch und nutzte während meines Testzeitraums lediglich die Remote App, welche für IOS und Android kostenlos zur Verfügung steht. Somit hatte ich immer volle Kontrolle über die laufende Musik. Gerade wenn ich im Nebenraum war, drehte ich bequem die Lautstärke ein wenig über die App hoch, somit war die regulär mitgelieferte Fernbedienung für mich nur beim Einrichten des Systems wirklich Interessant. Besonders nützlich ist die App natürlich noch, wenn man Fireconnect kompatible Lautsprecher im Haus hat, mit der X-HM86D gekoppelt haben wir dann ein Multiroom System. Wer keine Lust hat sich extra etwas herunterzuladen, kann natürlich auch Apple Airplay benutzen. So gesehen bietet uns Pioneer mehr als genug Möglichkeiten der Bedienung an, wo jeder seinen für sich besten Weg aussuchen kann. Mit seinen Abmessungen sowie dem Top Design kann man das System gut im Regal unterbringen, oder wer es am TV anbinden möchte auch auf ein Lowboard in Fernseher Nähe. Ein absolut positiver Aspekt, welchen ich sehr oft genutzt habe, ist die Wake Up Funktion. Beim nach Hause kommen öffnete ich Spotify auf meinem Handy, startete ein Lied und wählte die X-HM86D als Abspielgerät aus. Sofort startete sich der Receiver und legte los mich mit meiner ausgewählten Musik zu beglücken.


Klangbild & Soundkraft
Musik mit viel Wucht

Angeschlossen am Receiver habe ich nur die beiden 65 Watt Speaker, grundsätzlich könnte man noch einen Subwoofer einbinden, welches ich mir aber gespart habe um die Feinheiten des Stereos besser rauszuhören. Vorerst hörte ich viel über Spotify, welches direkt über Wlan gestreamt wird, also nicht via Bluetooth. Dieses Übertragungsverfahren macht sich absolut positiv bemerkbar in der Klangqualität. Um die volle Bandbreite abzudecken hörte ich mich von fast jedem bekannten Mainstream Musik Genre ein paar Stücke an. Was auffiel war, die beiden Lautsprecher sind wahre Kraftzwerge, sehr Basslastig, obwohl ich nichtmal den Power Bass aktiviert habe, welcher als Equalizer Option zugeschaltet werden kann. Trotz der sehr prägnanten Tiefen, ist der Rest noch sehr klar und gut rauszuhören, somit ist der Bass nicht zu übertrieben. Am besten gefallen vom dargestellten Klangspektrum haben mir viele Klassische Stücke, wie z.B. die Orchester Version von Legend of Zelda. Nachdem ich von der Spotify Performance schon begeistert war, widmete ich mich erstmal TuneIn Radio. Hier lässt sich nicht negatives in Punkto Klang sagen, ich war durchweg begeistert von der gelieferten Tonqualität. Der CD-Player wurde mit einem alten Wu-Tang Clan Album ausprobiert, was soll ich sagen, absolut genial, obwohl ich in Sachen der Bequemlichkeit sagen muss, Spotify werde ich mehr nutzen. Als letztes widmete ich mich dem Optischen Audioeingang welcher am TV angeschlossen war, der Ton ist schon recht gut, kann aber meiner Meinung nach einem Surround System leider nicht das Wasser reichen, jedoch ist das Erlebnis um vieles Besser als wenn man nur den Ton über den Fernseher laufen lässt. Was ein wenig negativ raussticht, ist die beschränkte Auswahl an Ton Einstellungs Möglichkeiten. Lediglich Treble, Bass und Power Bass lässt sich einstellen, hier hätte ich mir ein paar vorgefertigte Soundprofile gewünscht.


Fazit
Konzert Feeling im Micro Design

Mit dem X-HM86D hat Pioneer ein Produkt geschaffen, welches einen Musikliebhaber rundum glücklich macht. Die Stärken liegen absolut in den multimedialen Fähigkeiten und dem absolut unschlagbaren Klang, welcher abgeliefert wird. Mit seinen kompakten Maßen passt das System selbst in kleinste Nischen aber überrascht mit seinen kräftigen Klang. Wer auf der Suche nach einem stylischen Stereo Soundwunder im mittleren Preissegment ist, liegt hier genau richtig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.