[ TEST ] STAR WARS BATTLEFRONT

Pünktlich kurz vor dem Start des neuen Star Wars Films “ Das Erwachen der Macht“ bringt euch DICE und Electronic Arts ein Star Wars Game. Battlefront ist dabei eher ein Remake und lehnt sich an die alten Star Wars Filme an. Wir haben es für euch unter die Lupe genommen.

Das schwedische Entwicklerstudio unter dem Hut von Electronic Arts war in der Vergangenheit eher bekannt durch Spiele wie Battlefield. Die ersten Battlefront Spiele erschienen unter anderem für die Playstation 2. Auf der Playstation 3 gab es leider kein Battlefront Spiel.

Vor dem großen Start des Spiels wurde eine Open-Beta veranstaltet, in der wir uns schon einen ersten Einblick in das Spiel verschaffen konnten. Über 9 Mio. Spieler nahmen an der Open-Beta teil. Nun haben wir die Vollversion für euch.

Vorab einige wichtige Hinweise:

Star Wars Battlefront ist ein reiner Multiplayer, es wird daher eine Online-Verbindung sowie eine Mitgliedschaft von Playstation Plus benötigt.

So schieben wir die Disc in die Playstation 4. Die Installation geht schnell. Dabei erhaltet ihr die Möglichkeit als Darth Vader den Rebellen das Laserschwert um die Ohren zu hauen. So gibt es schon mal einen ersten Eindruck auf das Spiel. Nach 10 Minuten war die Installation abgeschlossen. Schade da es gerade angefangen hat Spass zu machen. Star Wars Battlefront benötigt nur 20,88 GB auf der Festplatte mit den 1.02 Patch.

Menü/ Startbildschirm

In schon bekannter Manier von EA erscheint das Menü. Desktop-Kacheln verschaffen einem einen guten Überblick. Dabei wird man zu Beginn wunderbar in das Star Wars Universum gerissen. Die Musik erklingt wie in einem Kinofilm und man spürt sofort die Macht, die Star Wars so auszeichnet.

Man muss nichts suchen. Unter den Einstellungen darf man das eine oder andere verändern. Sound, Gameplay, Steuerung, Video und Einblick in die Nutzerbedingungen wo man die Nutzerdaten freigeben kann oder nicht. Wer kein EA Konto hat, muss sich eines erstellen.

Das Menü ist überhaupt nicht langweilig und bietet immer abwechselnde animierte Hintergründe, welche mit den Star Wars Sounds untermalt werden. Solltet ihr eine Weile keine Eingabe tätigen, wird ein Bildschirmschoner aktiviert. 10/ 10 Punkte

Gameplay

STAR WARS™ Battlefront™_20151120215249
STAR WARS™ Battlefront™_20151120215249

Das Gameplay präsentiert sich typisch für ein Spiel aus dem Hause Dice. Leichter Einstieg, weil die Steuerung sich an der bekannten Ego-Shooter Einstelllung orientiert.

Alle Audioausgaben kommen in deutscher original Synchronisation daher. Wer will darf diese sogar unter Audio auf Englisch stellen um noch mehr an das original Star Wars heranzukommen.

Das Handling geht gut von der Hand und man erhält auch eine gute Rückmeldung seiner Aktionen. Hier hat Dice aus den Fehlern eines Battlefield 4 gelernt und alles viel besser gemacht. Nur ab und zu kommen einem die Fragen auf, die aber eher als Handschrift von Dice gesehen werden können. An dem Spawnsystem muss aber noch dringend gearbeitet werden. Hier wird man zu oft mitten im Gefecht respawnt und fällt zugleich der Macht in die Hände.

Grafik

Star Wars Battlefront legt die Messlatte sehr, sehr weit nach oben. Die Umgebung ist schon fast Fotorealismus. Karten wie auf dem Mond von Endor können in diesem Wald einem richtig verzaubern. Man darf hier von einem Meisterwerk sprechen.

Sound

Authentisch wie in eine Star Wars Film kommen die Sounds aus den Boxen. Egal ob Anlage oder Headset. Diese lassen sich im Audio-Menü personalisieren. Für uns hat der Sound aber in der Beta etwas mehr Power gehabt, dennoch bleibt er kraftvoll und intensiv.

Perfekte Präsentation von Star Wars für einen Ego-Shooter. Mit der Auswahl auch in der 3.Person das Spiel erleben zu können, ist es die ultimative Macht auf der Playstation 4. Kleine Verbesserungen am Gameplay und es wären die vollen 10 Punkte drinnen gewesen. 9 / 10 Punkte

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

STAR WARS™ Battlefront™_20151120205435
STAR WARS™ Battlefront™_20151120205435

Hier kommt jeder Star Wars Fan und Freunde von Baller-Spielen auf seine Kosten. Das Angebot an Spielmodies ist sehr reichhaltig. Ob nun einfaches Gefecht, der Kampfläufer-Modus, Heldenspiele oder die Missionen, welche auch im Ko-Op absolviert werden. Langweilig wird es da nicht. Auch wenn das Angebot an Waffen doch eher überschaubar ist und diese nicht durch Gadgets verändert werden können, leidet die Motivation nicht. Wir finden es eher gut. Damit ist es fast egal mit welcher Waffe man loszieht und braucht sich nicht aus über 100 Angeboten sein Ding rausziehen. Es ist daher einfacher seine Waffe zu finden.

Unterstützt wird das ganze Spiel durch die Auswahl an mitnehmbaren Karten. Diese geben eurer linken und rechten Hand den netten Zusatz. In der Mitte kann dann eine Sternenkarte gewählt werden.

Ähnlich wie in Battlefield Hardline erfolgen die Freischaltungen durch den Kauf dieser. Mit jedem Spiel erhaltet ihr von eurer Punktzahl 10 Prozent an Credits. Diese dürfen dann für Waffen, Karten, Figuren, Hintergründe und mehr ausgegeben werden. Was dem einem Freund ist, kann dem anderen Leid sein. Hier scheinen sich die Geister, ob die Entscheidungen nun gut sind oder nicht, zu spalten. Alleine die rumliegenden Perks, ob nun AT-AT, Balster-Kanone, Truppenschild, Orbital-Angriff oder andere.

STAR WARS™ Battlefront™_20151117235736
STAR WARS™ Battlefront™_20151117235736

Neben dem bekannten Ego-Shooter darf man sich auch als Pilot in Star Wars bewegen. Nicht nur in den einzelnen Modies. Dice hat hier den Fliegern rund um Star Wars einen eigenen Modus spendiert. Für uns ist aber die Steuerung etwas zu träge und zum Teil etwas zu unpräzise. Es bedarf noch etwas Feingefühl oder Übung.

Für jeden einzelnen Spieler ist was dabei, ob man sich nun mit Helden schlägt oder gleich in dessen Rolle schlüpft. Die Auswahl der 4 Planeten ist dabei zwar sehr unterschiedlich aber im Gesamten noch zu wenig. Ab 1. Dezember kommt die Schlacht um Jakku kostenlos dazu. 9/ 10 Punkte


Fazit

Man kann es fast nicht glauben, was Dice da hervorgebracht hat. Das Feeling rund um Star Wars wurde sehr detailverliebt umgesetzt und stellt das neue High-End-Game auf der Playstation 4. Satte 28/ 30 Punkte erreicht das Spiel bei uns. Das entspricht einer 93 % Wertung

Selbst mit der permanenten Internetverbindung hatten wir keine Probleme, die Server laufen sehr gut. Der Hype rund um Star Wars passend zum neuen Film, was will der Nerd mehr ? Volle Kaufempfehlung, das muss man einfach erlebt haben.


PSE AWARD

Wir zeichnen Star Wars Battlefront mit dem Playstation Experience Award aus.

Amazon-Klicks Star Wars

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973
%d Bloggern gefällt das: