[ TEST ] Wifi 6 Router NETGEAR NIGHTHAWK AX50

Von allen Wi-Fi 6-Routern von Netgear, ist der Nighthawk AX6 6-Stream AX5400 Wi-Fi 6 Router die  vielleicht beste Empfehlung. Das kleine schwarze stromlinienförmige Gerät findet die richtige Balance aus Leistung, Funktionen und Kosten. Gerade in Zeiten der neuen Konsole, wie der PlayStation 5, die auch Wi-Fi 6 bietet, sind Router mit einer schnellen W-Lan-Technik sehr interessant, denn nicht jeder kann seine Geräte per Kabel verbinden.

Ersteindruck

Die goldene Mitte

Die Augenweide unter den Wi-Fi-Geräten enthält nicht alles, was man in einem High-End-Router kollektiv finden kann. Das liegt daran, dass Netgear nicht beabsichtigt, ihn als Alternative zum eigenen Flaggschiff RAX120 anzubieten. Stattdessen handelt es sich eher um eine aufgemotzte Version des Mittelklasse-RAX40.
Und innerhalb der anständigen Menge an Funktionen, die der Router zu bieten hat, weiß er abzuliefern. Wir hatten im Laufe unseres Tests zahlreiche Möglichkeiten den Router ausprobieren zu können.

Der Stromlinienförmige Router ist mit vier Antennen ausgestattet.

Für einen kleinen oder mittelgroßen Haushalt erfüllt der Netgear RAX50 also mehr als nur seine bloßen Aufgaben und seine Fähigkeit, als brauchbarer Mini-NAS-Server (Network-Attached Storage) zu arbeiten, ist ein Bonus. Der RAX50 ist das Mittelding aus dem Sortiment von Netgear. Er ist ein Dual-Wlan-Router, der wahlweise mit einer 4×4 Bandbreite und einer Frequenz von 5GHz sendet oder mit einer 2×2 Bandbreite mit 2,4 GHz. Zweites kommt zumeist bei der Erstellung von Backups zum Einsatz.
Der RAX50 verfügt übrigens über einen Triple-Core-Prozessor, der deutlich mehr Leistung hat als der Dual-Core  seines kleineren Bruders, dem RAX40. Vom Design her sieht er aber genauso aus wie das kleinere Modell mit zwei zusätzlichen Antennen auf der Rückseite.

Funktionsweise und Bedienbarkeit

Nur vollständig mit der Smartphone-App

Der RAX50 wird mit vier abnehmbaren Antennen geliefert, die in zwei Sets unterteilt sind. Eine für die hintere Position und die andere für die Seite des Routers. Jede Antenne ist mit einem Etikett versehen, das mit dem des Routers übereinstimmt. Es ist der erste Wi-Fi-6-Router mit klar gekennzeichneten Antennen, aber das ist eine relativ gängige Praxis bei früheren Netgear Wi-Fi 5-Routern. Der Punkt ist, dass  wir deren Positionen nicht verwechseln können.

Wie alle bisherigen Netgear-Router arbeitet der RAX50 mit der bekannten Netgear-Firmware und mit einem Standard-Webinterface. Damit hat er  die meisten gleiche Funktionsweise wie die meisten Router.  Die mobile App ist hilfreich und einfach zu bedienen. Sie ermöglicht auch die Fernverwaltung des Routers. Die Tatsache, dass sie ein Login-Konto erfordert, um sie zu nutzen, sorgte allerdings für genervtes Kopfschütteln.  Alles in allem haben wir weniger als 15 Minuten gebraucht, um den RAX50 in Betrieb zu nehmen, was in etwa der Zeit entspricht, die wir bei früheren  RouternDarin benötigt haben. Enthalten ist auch die Zeit für das Update auf die neueste Firmware, wie es der Schritt-für-Schritt-Assistent bei der Ersteinrichtung empfiehlt. In  der App finden  wir alle üblichen  Einstellungen wie dynamisches DNS, Portweiterleitung, IP-Reservierung und VPN usw. Findige Nutzer können Ihr Netzwerk nach den eigenen Wünschen anpassen.

Mit dem USB 3.0 Anschluss lässt sich der Router auch in einen flotten NAS-Server verwandeln.

Als Bonus können wir ein externes Laufwerk an den Router anschließen und ihn in einen Mini-NAS-Server verwandeln, allerdings können wir den USB-Anschluss nur zum Hosten eines Speichergeräts verwenden und nichts anderes. Es gibt keine Unterstützung für Drucker oder USB-Mobilfunk-Dongle. So ist der RAX50 der erste Wi-Fi-6-Router, der mit der Netgear Armor Online-Schutzsuite ausgeliefert wird. Die Suite kommt mit einer kurzen Testphase und kostet anschließend extra.  


In den Wi-Fi-Einstellungen gibt es nicht viel zum Anpassen. Abgesehen von der Änderung des Wi-Fi-Namens und Passworts oder der Verwendung der beiden Frequenzen, die in einem einzigen Netzwerk kombiniert sind, als zwei separate, gibt es nicht viel, was man in den Wi-Fi-Einstellungen des Routers anpassen kann. Und das kann eine gute Sache für diejenigen sein, die die Dinge nicht verkomplizieren wollen.
Der Router erreichte im Durchschnitt etwa 880 Mbps und 860 Mbps für kurze bzw. lange Reichweiten. Aus Neugierde haben wir einen Test mit zwei Clients durchgeführt, indem wir Daten von einem auf den anderen kopiert haben, wodurch die 5-GHz-Bandbreite des Routers in zwei Hälften geteilt wurde, sodass er nun anhaltende Geschwindigkeiten von 600 MBit/s bzw. 415 MBit/s registrierte. Multiplizieren wir diese Zahlen mit zwei, und wir erhalten die tatsächliche Bandbreite des Routers, wenn wir mit einem 2×2-Client arbeiten.
Der RAX50 schnitt auch mit Wi-Fi 5-Clients gut ab. Unser 4×4-Testgerät erreichte im Nahbereich eine konstante Geschwindigkeit von fast 860 Mbps und in 12 m Entfernung erreichte unser 3×3-Client etwa 560 Mbit/s. Beides war ziemlich beeindruckend. Auf 2,4GHz schnitt der RAX50 in etwa so gut ab wie die aktuellen Router. Er verfügt über genügend Geschwindigkeiten, um eine durchschnittliche private Breitbandverbindung vollständig zu versorgen.

Auch optisch macht der Nighthawk AX50 eine gute Figur.

Fazit

Ein ausgezeichneter Start ins Wifi 6 – Zeitalter

Wir haben den RAX50 ein paar Tage lang getestet und hatte keine Probleme mit ihm. Der Router erzielte gute  Reichweite. Wenn man also in einem kleinen Haus oder vielleicht in einem etwas größeren, mit nicht allzu dicken Wänden, kommt der Router damit zurecht, wenn man ihn in die Mitte stellt.
Ausgezeichnete NAS-Leistung, wenn man bedenkt, wie langsam der RAX40 bei der NAS-Leistung war, waren wir vom RAX50 angenehm überrascht. Wir testeten den Server mit der SanDisk Extreme Portable SSD und über eine Gigabit-Verbindung lieferte er eine anhaltende Kopiergeschwindigkeit von rund 100 MB/s und 112 MB/s beim Schreiben bzw. Lesen.

Der Netgear RAX50 Nighthawk AX6 6-Stream AX5400 Wi-Fi 6-Router ist kein Muss, aber unter anderen Wi-Fi 6-Routern ist er eine gute Wahl. Wenn wir einen schnellen, zuverlässigen Router für ein kleines Haus mit Sub-Gigabit-Internet benötigen, ist dieser Router ein ausgezeichneter Kauf. Sehr interessant für alle, die ihre PlayStation 5 nicht per Kabel mit dem Internet verbinden können.

Top-Angebot
NETGEAR RAX50 WiFi 6 Router AX5400 (6 Streams mit bis zu 6 GBit/s, Nighthawk WLAN Router Abdeckung bis zu 175 m², kompatibel mit iPhone 12/13 oder Samsung S20/S21)
1.883 Bewertungen
NETGEAR RAX50 WiFi 6 Router AX5400 (6 Streams mit bis zu 6 GBit/s, Nighthawk WLAN Router Abdeckung bis zu 175 m², kompatibel mit iPhone 12/13 oder Samsung S20/S21)
  • SCHNELLE WiFi 6 LEISTUNG: Mit AX5400 Geschwindigkeit (Dual-Band) WLAN-Abdeckung für Häuser und Wohnungen erreichen
  • HÖCHSTE KOMPATIBILITÄT: Funktioniert mit allen vorhandenen WLAN-Geräten, sowie aktuellen Wifi 6 Geräten wie zB Samsung S10 und S20 oder iPhone 12 und 13
  • 6 SIMULTANE STREAMS: Bietet mehr Kapazität, damit mehrere Geräte gleichzeitig WLAN performant nutzen können, USB 3.0 PORT für WLAN-Freigabe oder Cloud-Speicher erstellen