Seit dem 10. November ist nun die PlayStation 4 Pro verfügbar. Mit ihr hat man nun die Möglichkeit nicht nur Spiele in HD mit 60 Frames zu erleben, sondern auch in 4K Auflösung und HDR. Doch so ganz einfach ist das nicht.

Doch so einfach wie es sich viele vorstellen ist es nicht, das 4K Bild auf den eigenen Fernseher zu zaubern. Zwar haben einige einen 4K-fähigen Fernseher, doch entweder 4K oder HDR steht nicht zur Verfügung.

Bevor man also sich über seine eigenen Bildschirme oder die PS4 Pro aufregt, geben wir euch ein paar Punkte über die man nachdenken soll und auch mal kontrollieren muss.

Viele Fernseher werden als 4K und HDR-fähig dem Kunden verkauft. Die neusten Modelle verfügen dabei alle über einen HDCP 2.2 Standard und ältere Modelle eher ein 1.4 HDCP Standard. Hierzu solltet ihr die technischen Daten eures Gerätes entweder beim Hersteller oder in der Bedienungsanleitung nachlesen.

HDCP ist ein Verschlüsselungssystem, das für die Schnittstellen DVI, HDMI und DisplayPort zur geschützten Übertragung von Audio- und Video-Daten vorgesehen ist. Dabei gibt es den 1.4 und 2.2 . Dies kann man eher mit den HDMI Standards ins Verhältnis stellen. Mit einem 1.4 kann man 4K mit 30 Frames erhalten, während 2.2 euch 4K mit 60 Frames und HDR ermöglicht. 

So ist es in erster Instanz wichtig, welches Kabel ihr verwendet. Das mitgelieferte und beiliegende HDMI Kabel entspricht einem HDMI Standard von 2.0a , kann aber aus qualitativen Gründen nicht als ideal bezeichnet werden. Wir empfehlen da sich etwas „Gescheites“ sich zu zulegen. Schliesslich möchte man seinen 4K Erlebnis nicht durch magnetische Störungen und mangelnde Abschirmung beeinträchtigen.

HDMI 2.0a, 3-fach Abschirmung, hochreinem OFC-Kupfer

Der zweite und wichtige Punkt ist, an welchem HDMI Anschluß ich nun die PlayStation 4 Pro anschließe und ob sich ein Anschluß an einem HDMI Receiver mit HDCP noch lohnt.

Dazu muss man sich mit den Eigenschaften und Fähigkeiten seines Monitors oder Fernseher etwas genauer beschäftigen. Nicht jeder HDMI Anschluß ist für jedes Ausgabesignal geeignet:

Anhand unseres Beispiels (Samsung KU 6509) lassen sich 3 HDMI Anschlüße erkennen. HDMI 1 ist als DVI sogar gelb hervorgehoben, HDMI 2 und HDMI 3 mit einem Audio Rückkanal. Alle 3 HDMI Anschlüße sollen laut Samsung 4K bieten.

Um unsere Möglichkeiten der maximalen Darstellung überprüfen zu können, bietet die PlayStation 4 Pro in den Einstellungen/ Videoausgabe einen zusätzlichen Menüpunkt: (diesen Punkt findet ihr nicht im Menü der normalen PS4)

Schliessen wir nun die Pro an den HDMI 3 an um auch den ARC für unseren Receiver nutzen zu können, erhalten wir folgende Ausgabe:

Diese Möglichkeit zeigt uns auf, der HDMI 3 ist nur 1.4 HDCP und wir können kein HDR nutzen. Diese Möglichkeit werden wohl viele bei euch mit etwas älteren TV-Geräten oder Monitoren erhalten.


Da nun der HDMI 1 schon gelb hervorgehoben wurden und wir aus den internen Einstellmöglichkeiten unseres Fernsehers schon entnehmen konnten, HDR+ oder UHD möglich ist, schliessen wir nun die PlayStation 4 Pro an den HDMI 1 DVI an:

Wir erhalten nun das Maximum was die PlayStation 4 Pro hergibt. HDCP 2.2 mit einem RGB Farbmodus, HDR sowohl in HD mit 1080p als auch in 4K mit 2160p. 


Natürlich wollen wir mit unserem HDCP 2.2 fähigen Heimkino-Receiver dies natürlich einfach und bequem auch machen, schliesslich gibt dieser es auch her. Doch leider können zwar viele Receiver mit HDCP 2.2 4K durchschleifen, aber diese haben nur einen HDMI 2.0 Standard und auf HDR müssen somit verzichten:

Wir empfehlen daher die PlayStation 4 Pro immer direkt an einen fähigen HDMI Anschluß (UHD) direkt mit dem Fernseher zu verbinden. So erhaltet ihr das optimale Bild mit HDR.


Solltet ihr nur über einen HD Fernseher verfügen, ist es ebenfalls ratsam, diverse HDMI Anschlüße durchzuprobieren und deren Ergebnis sich anzuschauen. Auch ob und wie man die PlayStation 4 Pro über einen HDMI HDCP 2.2 Receiver durchschleift, sollte man sich anschauen.

ACHTUNG:

Bei einigen TV – Modellen wird beim HDMI 1/ DVI der Ton nur in 2.0 Stereo PCM ausgegeben, egal ob ihr über ARC oder einem optischen Kabel das Tonsignal zurück auf eure Anlage vom TV holt. Hier solltet ihr ein optisches Kabel von der Pro zum Receiver verbinden. Da die PS4 Pro auch nur Dolby Digital 5.1, DTS 5.1 und PCM 7.1 kann, ist dieses vollkommen ausreichend und zufriedenstellend.


Kurzum/ FAZIT

Fehler können schnell beim Anschluß entstehen, manche entstehen schon bei Austausch des HDMI Kabels, da ihnen das beigelegte Kabel zur kurz ist. 

  1. HDMI Kabel muss Standard HDMI 2.0a /3D/4K sein
  2.  Anschlüße am Bildschirm überprüfen, HDCP 2.2 für 4K
  3.  HDR nur auf fähigen Geräten möglich, Receiver eingeschlossen
  4. innere Einstellmöglichkeiten des Bildschirms überprüfen, manchmal muss UHD/ HDCP/ HDR erst am Anschluß aktiviert werden

Wer alles richtig gemacht hat, Geräte vorausgesetzt, erhält wohl das beste Bild für sein Erlebnis. Zu Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

[amazon_link asins=’B07HSJW7HK,B07DNM3MT9,B07HHPX4N1,B07V6FLJGW,B07SQZN2QM,B07T79STGD,B06VVS1MB2,B07GKHM4C8,B07VHVKR1W‘ template=’ProductCarousel‘ store=’playstaexperi-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’47120c20-625e-4b74-b7b6-3cb646dbd328′]

 

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973