Im Mai 2020 erhalten Abonnenten von PlayStation Plus das Spiel Cities Skylines kostenlos. Damit ihr eure Stadt nicht gleich in den Ruin treibt oder gar wichtige Elemente zur Infrastruktur vergesst, wollen wir euch einige grundlegende Tipps geben aber keine Komplettlösungen. Cities Skylines ist eine Städtebau-Simulation von Paradox Interactive, in der ihr euch als Architekt und Städtebauer austoben könnt. Wir haben schon zahlreiche Stunden in dem Spiel verbracht und verfügen auch über die eine oder andere Erweiterung für das Spiel – Bitte beachtet das beim Betrachten der Screenshots!

Aller Anfang ist schwer

Nachdem ihr das Spiel installiert habt, könnt ihr auch schon loslegen. Ihr sucht euch eines der zur Verfügung stehenden Karten aus, gebt eurer Stadt einen Namen und schon befinden wir uns auf dem Land, das es zu „besiedeln“ gilt. Doch bevor wir einfach so bauen und planen, empfehlen wir euch mittels der L3-Taste das Spiel zu pausieren. Jetzt holen wir uns erstmal einen Überblick über unser neu erworbenes Land. Im Kopf stellen wir uns grob unsere Stadt vor. Diese sollte unbedingt an eine bestehende Autobahn angeschlossen werden. Auch sollte sich mit dem unteren Bau-Menü vertraut gemacht werden. Anfänglich ist vieles noch Grau hinterlegt und kann nicht genutzt werden.

Pausieren und Überblick verschaffen.

Die ersten Strukturen werden geschaffen

Unser anfängliches Budget beträgt 70.000 Credits. Mit diesem Geld können wir Strassen bauen, das uns mit der unteren Leiste ermöglicht wird. Hier wechseln wir zwischen den Möglichkeiten, wählen die Strassen aus, bestätigen und schaffen uns unsere ersten Wege. Wie schon angesprochen, sollten wir unsere Stadt unbedingt an die Autobahn anschließen – Einmal Zufahrt, einmal Abfahrt. Bitte behaltet dabei euer Budget im Auge, denn neben den Strassen benötigen wir noch Strom, Wasser und Abwasser. Dabei schlägt unser erzeugendes Stromwerk, ein Kohlekraftwerk, mit 19.000 Credits ordentlich zu Buche. Einmal noch ein Wasserwerk, einmal Abwasser und alles schön miteinander verbinden. Nun können wir die einzelnen Gebiete für Wohnungen, Gewerbe und Einkaufsläden sowie das Industriegebiet „ausmalen“. Mit Hilfe der Dreiecks-Taste können wir einen Pinsel auswählen, der uns die einzelnen Karos unterschiedlich farblich definieren lässt. Beim Strom brauchen wir nicht unbedingt überall eine Hochspannungsleitung aufbauen, da die einzelnen Gebiete sich untereinander verbinden. Vereinzelt müssen wir hier aber dennoch nachlegen, je nachdem wie die Gebiete anfänglich erschlossen werden. Alles nochmals kurz zusammengefasst:

  • Strassen bauen
  • Kohlekraftwerk platzieren
  • Wasser und Abwasser bauen – Auf Fließrichtung achten, da unsere „Siedler“ sonst verschmutztes Wasser erhalten!
  • Gebiete definieren
  • Auf unser Budget achten – zum Abschluss sollten noch mindestens 10.000 Credits auf dem Konto übrig bleiben.
  • Pausieren beenden und beobachten – eventuell noch nachbauen
Grundlegende Infrastruktur mit Strassen, Wasser, Abwasser und Strom

Unsere Stadt wächst zu einer Gemeinde heran

Jetzt heißt es sich zu gedulden, denn unsere Planung muss sich entwickeln. Dabei bauen sich die Häuser, Läden und Fabriken von alleine und wachsen in unterschiedlichen Stufen heran. Wir sollten dabei unseren Kontostand im Auge behalten, da die anfänglichen Kosten der Infrastruktur sich noch nicht mit unseren Einnahmen rechnen. Erst mit dem Wachsen unsere Stadt, wachsen auch unsere Einnahmen. Eine direkte Empfehlung für das Verhältnis von Wohngebieten zum Gewerbe und Industrie können wir nicht geben, da alle Gebäude in unterschiedlichen Stufen heranwachsen und sich aufbauen. Grob können wir aber sagen: Gewerbe 1, Industrie 1 und Wohngebiete 2. Nun heißt es sich gedulden, bis wir erste Einnahmen generieren. Wir behalten neben unserem Kontostand das Digramm für den Bedarf der unterschiedlichen Gebiete im Auge. So können wir das Spiel auch mal locker 20 Minuten bei schneller Geschwindigkeit ruhen lassen.

Langsam ernährt sich das Eichhörnchen

So beobachten wir unsere Stadt im Wachstum und können uns schon einige Gedanken über den weiteren Ausbau machen. Mit der Zeit steigt auch unsere Bevölkerung und weitere Entwicklungsstufen werden freigeschaltet. So können wir unsere Infrastruktur weiter ausbauen, denn unsere Stadtbewohner verlangen auch nach mehr. Schulen, Müllentsorgung, Polizei und Feuerwehr sind neben den Freizeitaktivitäten genauso wichtig, wie die weitere Erschließung von Neuland. Bildung steht dabei an vorderster Front, da Gewerbe und Industrie sich nur weiterentwickeln können, wenn auch gebildetes Personal zur Verfügung steht. Gibt es einen Mangel, leuchtet ein Arbeiter-Symbol über dem Gebäude auf.

Nun können wir uns an den Ausbau und die Expansion wagen

Das Menü ist unser bester Freund

Mit dem Wachsen unsere Stadt, wachsen auch die Bedürfnisse und der Verbrauch von Strom und Wasser. Die Schulen füllen sich, Kreuzung führen ganze Staus herbei, Brände fackeln Gebäude nieder…. Hier bietet uns das Spiel ein Menü mit zahlreichen Informationen. Dazu einfach die Dreieck-Taste gedrückt halten und mit dem linken Stick auswählen und die Dreieck-Taste wieder loslassen. Durch einfaches Scrollen bewegen wir uns durch das Menü. Hier können wir den aktuellen Stromverbrauch einsehen und entscheiden, ob wir ein weiteres Kohlekraftwerk bauen.

Nun lasst eurer Kreativität freien Lauf

Wir hoffen, wir konnten euch die ersten wichtigen Schritte etwas erläutern und wünschen euch weiterhin viel Spaß mit dem Spiel. Im PlayStation Store gibt es weitere Erweiterung, die das Spiel zum Teil kräftig unterstützen und erweitern. Alle Freischaltungen im Spiel werdet ihr schon Willkommen heißen und auch zu nutzen wissen. Gerne stehen wir für weitere Fragen in den Kommentaren zur Verfügung. Unseren Langzeit-Test zum Spiel findet ihr hier:

[ TEST ] CITIES SKYLINES – die Städtebau-Simulation im Langzeittest

 

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973