Bild: Free

Top 5 Trends 2021 in der Gaming-Branche

Netflix für Games – Der Game Pass ist so konkurrenzlos wie Netflix

Ein Trend, der 2021 wohl alle überrollen wird – besonders, sobald es genügend Xbox Series X/S in den Regalen gibt – ist der Microsoft Game Pass. Denn dieser ist gerade auf dem besten Wege, zum Netflix der Gaming-Branche zu werden. Der Game-Pass ist ein Aboangebot wie Netflix, nur dass man hier für einen monatlichen Abo-Preis eine große Anzahl ausgewählter Spiele zocken kann. Genau wie bei Netflix gibt es eine Menge richtig guter Titel – und ein paar Top-Titel im Angebot. Und das zu einem Kampfpreis von 13 Euro monatlich. Microsoft legt ständig nach. So ist jetzt ein Abo von EA Sports (EA Play) inklusive, außerdem auch Spiele für den PC sowie Android-Games zum Streamen. Microsoft investiert fleißig weiter, kauft teilweise ganze Studios wie Zenimax und Bethesda. Nun ziehen die dazugekauften Top-Titel Quake, DOOM, Fallout und Elder Scrolls noch mehr User in das Game Pass-Universum. Das Ziel: 100 Millionen Abonnenten. 2021 wird aller Voraussicht nach das Jahr für das Netflix der Gaming-Branche.

iGaming wird zu einer festen Institution werden – und das weltweit

Der einzige Trend, der da 2021 noch mithalten kann, sind iGames, die 2020 ebenfalls alle Rekorde brachen und auf dem besten Weg sind, 2021 alles bisher erreichte nochmal zu überbieten. Der große Vorteil: Sie benötigen kaum Ressourcen, funktionieren also auf jedem Laptop, Tablet oder Smartphone gleichermaßen gut. Mit einer Spieldauer zwischen wenigen Sekunden, bis zu einigen Stunden kann man iGames deutlich flexibler spielen als andere Games. Flexibilität ist heutzutage ein hochgeschätztes Gut. Da iGames nur in Online Casinos angeboten werden, sollte man immer up-to-date sein, wo man aktuell mit einem Willkommensbonus rechnen kann. So kann man die Spiele in Ruhe testen und gewinnt mit etwas Glück sogar noch bares Geld – ohne jemals einen einzigen Cent investiert zu haben. Denn die Willkommensbonus sind immer Echtgeld-Boni. Man sollte dabei auf sichere Top Online Casinos aus Deutschland aufmerksam werden.

Free2Play ist Mobile Gaming – Super Games, mittelmäßige Hardware

Free2Play wird 2021 ebenfalls durchmarschieren, als gäb’s kein Morgen. Alleine im ersten Halbjahr 2020 sind die Umsätze um über 20% gestiegen. Der Mobile-Gaming-Markt besteht quasi nur aus Free2Play Games. Fast die kompletten Umsätze aus dem Mobile-Gaming-Sektor sind Free2Play. Kein Wunder, schließlich sind Free2Play Games Trojanische Pferde. Erstmal wirken sie ganz harmlos und für den Geldbeutel in keinster Weise bedrohlich. Doch dann gibt man oft viel mehr Geld aus, als man für ein hochwertiges Kauf-Game oder einen monatlich kündbaren Game Pass bezahlt hätte. Man sollte also genau nachdenken, bevor man mit einem Free2Play Game beginnt. Nichtsdestotrotz werden Free2Play Games in 2021 weiterhin wie kaum ein anderer Gaming-Bereich boomen. Dies mag auf den ersten Blick erstaunen, denn gerade durch die Pandemie müssten sich die Spieler mehr auf die größeren Bildschirme der Konsolen und PCs zu Hause konzentrieren. Das tun sie auch.

Der Mobile-Gaming-Sektor wächst aus einem anderen Grund so schnell: Weil jeder ein (meist relativ aktuelles) Smartphone hat. Jeder hätte gerne ein gutes Handy. Eine Investition in ein Smartphone fühlt sich wie eine Win-Win-Situation an – man hat eine Konsole und ein Handy auf einmal gekauft. Außerdem sind Smartphones vom Preis-Leistungs-Verhältnis her einfach unschlagbar, weil hier so extreme Stückzahlen produziert werden und der Konkurrenzkampf so groß ist. Last but not least gibt es einfach so unendlich viele Smartphone-Besitzer, dass diese Masse an möglichen Spielern dazu führt, dass trotz Corona und „zu Hause bleiben müssen“ der Markt für mobile Games geradezu explodiert.

Außerdem sind Handyspiele jetzt erstmals auf einem grafischen Level angekommen, dass die mobilen Games nun mit den Konsolen konkurrieren können. Was allerding jetzt erst langsam in Fahrt kommt, ist der Markt für Gaming-Smartphones. Diesen Megatrend haben alle großen Handyhersteller komplett verschlafen. Dafür hat sich ASUS, sonst eher bekannt für superschnelle Gaming-WLAN-Router und Gaming-Notebooks, diesen Riesenmarkt gekrallt und mit den ASUS ROG Smartphones Produkte herausgebracht, die der Konkurrenz vermutlich auf Jahre um Längen voraus sein werden. Neben dem perfekten Gaming-Handy sind sogar Extras wie ein anklippbarer Luftkühler oder ein zweites Display erhältlich. Kreative Lösungen sind im Mobile-Gaming-Markt gefragt. Wir können uns also schon auf eine spannende Schlacht um die besten Gaming-Handys freuen, denn Gamer wollen keine faltbaren Displays, wenn der Akku nach 30 Minuten leer ist. Da lieber etwas schwerer, dafür Leistung und Akku-Power. Auch andere Konzepte klingen nach Erfolg: Dell plant eine Nintendo-Switch-Kopie, ebenfalls mit abnehmbaren Controllern. Allerdings mit Windows 10, sodass man all die PC-Games auf einem Handheld unterwegs zocken kann. Smartphone-Hersteller und PC-Riesen nähern sich also immer mehr an und bringen Schwung in den Mobile-Sektor.

Bild: Free

Die Next-Gen-Konsolen erobern endlich den Massenmarkt

Der vierte Trend 2021 ist wahrlich keine Überraschung – dafür eine Riesenfreude für alle Konsolen-Fans. Endlich werden die PS5 und die Xbox Series X/S in ausreichend großer Menge im Handel verfügbar sein, sodass jeder sein Exemplar kaufen kann. Durch Corona hatte die riesige Nachfrage die Hersteller kalt erwischt. Lieferschwierigkeiten führten dazu, dass sie auch mit dem Nachproduzieren nicht hinterherkamen. 2021 werden also die Absatzzahlen von Next-Gen-Spielen erstmals die Verkaufszahlen der alten Konsolenspiele übersteigen. Auch wenn leider viele geplante Top Titel pandemiebedingt auf 2022 verschoben wurden, so werden doch genug Knüller in den Regalen stehen, um die neuen Konsolen richtig auszureizen.

Kommunikative Fun-Games sind der Corona-Trend schlechthin

Unser Trend Nummer 5 war bis vor einem Jahr noch gar nicht vorstellbar. Doch die Pandemie mischte die Karten neu. Für die Gaming-Branche ist dieser Trend eine wirkliche Bereicherung, weil hier ein ganz neues Genre zum Megatrend geworden ist. Ein Genre, wo es nicht um größer, schneller, brutaler oder ausgefeilter, sondern um kreativer geht. Und wo es darum geht, Menschen durch die Spiele zusammenzubringen. Nicht nur gegeneinander zu zocken, sondern auch miteinander zu reden, zu lachen, zu rätseln. Der Überraschung-Hit „Among Us“ sowie der Nintendo Mega-Verkaufsschlager „Animal Crossing: New Horizons“ haben der Branche ihren Stempel aufgedrückt. Auch Fall Guys, ein lustiger Hindernislauf für bis zu 60 Spieler, mit dem Niedlichkeitsfaktor der Minions zählt zu diesen Corona-Hits. Diese Games verbindet ein äußerst kreativer Multiplayer-Ansatz mit dem Fokus auf soziale Interaktion und Kommunikation. In diese Kategorie fallen auch die Gesellschaftsspiele wie Monopoly und Co., die alle nach und nach digital erscheinen. Die Sparte „digitale Gesellschaftsspiele“, ob neu kreierte oder altbekannte, wird in 2021 weiter Verkaufsrekorde brechen und Menschen zusammenbringen. Ein Trend, der wohl auch nach der Pandemie weitergehen wird. Zu hoffen ist es jedenfalls.

Sicherlich haben Sie die eine oder andere Inspiration für sich gefunden, denn die Trends 2021 sind so unterschiedlich, dass für jeden der passende Trend dabei ist. Wir wünschen viel Spaß beim Zocken!