TRAIN SIM WORLD 4 – Die neueste Version der Eisenbahnsimulation startete bald

Das Entwicklerstudios Dovetail Games mit ihrem neuesten Teil der Simulation wieder ins Schwarze getroffen hat, davon konnten wir uns vor Ort auf der gamescom überzeugen.

Eisenbahnsimulationen, ein Spielgenre welches eine Community hat, die dieses Genre nicht nur lieben, sondern auch leben. Der Zuspruch der Spieler ist stark, und das Entwicklerstudio fragt oft auch nach, was man verbessern kann. Auch wenn diverse Wünsche manchmal nicht erfüllt werden können, so gibt es doch immer wieder Punkte auf die Dovetail Games darauf eingehen können, und dies auch in ihrem neuesten Teil der Simulation umsetzen konnten.

Die Version TSW 4 wartet mit neuen Strecken in Großbritannien, in den USA und erstmals mit einer Route in Österreich auf. Und zum 100-jährigen Geburtstag gibt es eine Strecke mit dem ikonischen Flying Scotsman.

Großbritannien: 100 Jahre Flying Scotsman: In TSW 4 als Simulation fahren
Für passionierte Eisenbahnfans und Hobbybastler bringt die exklusive Deluxe Edition mit dem Flying Scotsman einen legendären Namen in Train Sim World und gibt den Spielern die Möglichkeit, mit dem schnittigen Hochgeschwindigkeitszug Azuma von LNER auf der East Coast Main Line nach Doncaster zu fahren, wo er gebaut wurde. Die rekordverdächtige Dampflokomotive feiert im Jahr 2023 ihr hundertjähriges Jubiläum – das perfekte Jahr also, um in den virtuellen Führerstand zu steigen und die Ikone im Spiel zu steuern.


USA: Mit dem F125 in Kalifornien entlang von Hollywood-Schauplätzen
Auf der anderen Seite des Atlantiks kann die Kraft des amerikanischen Diesels mit dem F125 von
Metrolink von der Union Station in Los Angeles bis nach Lancaster, Kalifornien, genutzt werden. Auf dem Weg dorthin werden die Spieler Schauplätze aus Hollywood-Filmen wie den LA River
wiedererkennen und in einem der vielen Szenarien im Spiel sogar in das Geschehen eingreifen
können.


Österreich: TSW4s erste Route durch die österreichischen Alpen
Neben brandneuen Lokomotiven, Strecken und Funktionen führt Train Sim World 4 mit Österreich
auch ein neues Land ein. Die S-Bahn Vorarlberg-Linie schlängelt sich durch die Alpen bis zur
österreichisch-deutschen Grenze bei Lindau, dank des nationalen Betreibers ÖBB und seines 4024
Talent EMU, mit dem Potenzial für weitere österreichische Inhalte zu einem späteren Zeitpunkt.

Deutschland: Verbesserte Version der Strecke Dresden – Riesa
Und für die vielen deutschen Fans der Serie kommt die hochmoderne Railpool-Lokomotive BR 193
Vectron auf einer verbesserten Version der früheren Strecke Dresden – Riesa zum Einsatz. Dieser
“Computer auf Rädern” verfügt über eine Vielzahl interaktiver Bildschirme im Führerstand und wird auf der gesamten Strecke Dresden – Riesa mit verbesserter Beleuchtung und einem neuen Fahrplan sowie auf der S-Bahn Vorarlberg eingesetzt. Eine seltene Gelegenheit für ein und dieselbe Lokomotive, in zwei verschiedenen Ländern eingesetzt zu werden.

Die Erweiterung von Free Roam und Photo Mode sind ebenfalls wichtige neue Features im Spiel.
Free Roam gibt den Spielern die Möglichkeit, in einem Sandkastenmodus zu spielen, Züge zu
spawnen und Routen festzulegen, während der Fotomodus das Anhalten der Live-Action ermöglicht, um Winkel und Filter für die perfekten Eisenbahnfotos einzustellen. Die Haptik des Controllers, die überarbeitete Punktevergabe und weitere grafische Verbesserungen an Beleuchtung und Wetter sind ebenfalls Teil der neuen Version, und auch die beliebten Kreativ-Tools Livery Designer und Scenario Planner erhalten eine Überarbeitung.
Ambitionierte PC-Nutzer können sogar auf den neuen PC-Editor in Beta zugreifen, der die gleichen
Unreal-Engine-Tools freischaltet, mit denen Dovetail Games Spielabläufe, Strecken und Züge von
Grund auf neu erstellt. Für weniger ambitionierte Spieler und Neueinsteiger gibt es ein einfacheres HUD (Head Up Display), leichter zu steuernde Lokomotiven im Training Center und Vereinfachungen der Benutzeroberfläche, die das Fahren von Zügen in Train Sim World einfacher machen als je zuvor.
Insgesamt wird die Train Sim World 4: Deluxe Edition drei neue Strecken in Österreich,
Großbritannien und den USA sowie das Training Center enthalten, außerdem Flying Scotsman- und Vectron-Lokomotiven und eine verbesserte Version der deutschen Strecke Dresden – Riesa als Addon.

Das Spiel erscheint am 26. September 2023.