UBISOFT – will EA an das „Ghost“ gehen

Als wir heute diese Meldung, eines Rechtsstreits zwischen den Publisher Ubisoft und Electronic Arts, gelesen haben, mussten wir mal wieder den Kopf schütteln. Als gäbe es nichts Wichtigeres ?

Ubisoft und Electronic Arts liegen gerade in einem Rechtsstreit ausgehend von Ubisoft. Diese beanspruchen das Wort „Ghost“ für sich.

Wie ihr wisst, hat Ghost Games das neue Need For Speed entwickelt. Das Entwicklerstudio befindet sich seit etwa 5 Jahren unter Electronic Arts.

Ubisoft ist nun der Ansicht es könnte zu fälschlichen Ähnlichkeiten zu der eigenen Hausmarke „Ghost Recon“ kommen. Auslöser dafür war der Versuch von Electronic Arts sich den Namen „Ghost“ rechtlich schützen zu lassen. Ubisoft befürchtet, das Ghost Recon in Verbindung mit Ghost Games stehen könnte.

Da muss man doch mal den Kopf schütteln. Das viele Geld in einen Rechtsstreit investieren statt in Spiele ? Als Spieler versteht man sowas nicht. Da könnte man doch glatt bei Activision anrufen und fragen ob das zusätzliche „S“ bei dem Spiel Ghosts nicht auch zu fälschlichen Ähnlichkeiten kommen könnte ? Vielleicht sollte man auch mal das Entwicklerstudio von Sniper Ghost Warrior mit hinzunehmen ?  Solche Rechtsstreitigkeiten verschlingen immerhin mehrere Millionen Euro, dabei kann wohl kaum ein Publisher mit den Scheinen um sich verwerfen.


Wir bleiben für euch  am Controller und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, und Youtube .

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973