Bild: Gaijin Entertainment

Updates „Burning Sky“ für Enlisted bringt Wettereffekte, Waffen, Fahrzeuge und einen Missionseditor

Gaijin Entertainment und Darkflow Software verkünden die Veröffentlichung des umfangreichen Updates „Burning Sky“ für Enlisted, den Online-Shooter rund um die Schlachten des Zweiten Weltkrieges. Das Update bringt Raketenpanzer sowie andere neue Waffentypen und Ausrüstung für alle fünf Kampagnen, neue Wettereffekte, den neuen Spielmodus „Konfrontation“, neue Missionen und einen Missionseditor.

Der amerikanische Raketenpanzer Calliope basiert auf dem legendären M4 Sherman-Panzer mit einem zusätzlichen 114 mm-Raketenwerfer obendrauf. Benutze ihn, um feindliche Stellungen schnell in eine flammende Hölle zu verwandeln, und eine Panzerkanone wird dir dabei helfen, mit gegnerischen Fahrzeugen fertig zu werden. Das deutsche Gegenstück, der Panzerwerfer 42, benutzt eine leicht gepanzerte Plattform und ist zusätzlich mit einem Maschinengewehr ausgestattet, das sich gut für die Bekämpfung von Infanterie eignet. Die BM-8-24 schließlich ist die bekannte Katjuscha, aber mit kleineren Raketen und auf dem Fahrgestell des leichten Panzers T-60, was ihr den Einsatz an der Front ermöglicht.

Zu den weiteren neuen Waffentypen und Ausrüstungen gehören die automatischen Gewehre ABC-36 und StG-44 mit Scharfschützenzielfernrohr, die Gewehre Mosina M91/30 und Kar98k mit auf dem Lauf montierten Granatwerferaufsätzen, die Maschinenpistole Suomi, die Angriffsflugzeuge Mosquito FB.Mk.VI und Breda 88 (P.XI) und mehr.

Im neuen Modus „Konfrontation“ greifen beide Teams aktiv an und versuchen, die dynamische Frontlinie zu verschieben. Du kannst eher defensiv spielen und die vorrückenden feindlichen Einheiten in aller Ruhe aufreiben, oder du kannst dich auf einen starken Frontalangriff verlassen und den Feind in seiner Festung vernichten. Außerdem wurden allen Kampagnen neue Missionen hinzugefügt – zum Beispiel das von Maisfeldern umgebene Dorf „La Perelle“ in der Normandie und die düstere „Eisenbahnbrücke“ in den Berliner Vorstädten.

Mit dem Release des Updates erhalten die Spieler zusammen mit dem Enlisted-Spielclient auf dem PC Zugang zum Missionseditor (Missionen, die von anderen Nutzern erstellt wurden, können auch auf Konsolen gespielt werden). Es ist jetzt möglich, jeden beliebigen Ort in Enlisted vollständig umzugestalten, indem du die Landschaft veränderst, Objekte modifizierst, hinzufügst oder entfernst, und dann die Mission selbst erstellst. Mit dem Editor kann man nicht nur Spawnzonen, Eroberungspunkte und deren Einstellungen festlegen, sondern auch die Missionsregeln verändern. Du kannst zum Beispiel eine Mission auf einer großen Karte erstellen, in der die Spieler sich durch mehrere Städte kämpfen. Die selbst erstellten Missionen werden auf einem speziellen Mod-Portal verfügbar sein, das zeitgleich mit dem Update online geht. Dort können die Spieler sowohl ihre eigene Kreativität ausleben als auch die Missionen anderer ausprobieren.

Darüber hinaus wurden mehr Optionen für Wetterbedingungen und Tageszeiten hinzugefügt. Kämpfe können jetzt bei Sonnenuntergang im sanften Licht der untergehenden Sonne stattfinden oder an einem klaren, wolkenlosen Tag, während eines wütenden Gewitters, eines Schneesturms oder Sandsturms. Neue Regen- und Blitzeffekte und eine neue Technologie zur Wolkenerzeugung lassen schlechtes Wetter noch überzeugender erscheinen.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973