WAR THUNDER – Gaijin bringt neue Grafik Engine

Das russische Team Gaijin bringt eines der nächsten Updates die Dagor Engine 4.0. Damit wird alles ein bischen schicker, man könnte sagen wesentlicher schicker. Mehr Details…

In Zusammenarbeit mit Nvidia hebt Gaijin die Dagor Engine auf die Stufe 4.0 an. Damit wird das kostenlsoe Free 2 Play Spiel mit mehr Grafikdetails gefüttert.

War Thunders anspruchsvolle Mission des hohen Realismus wird mit der Einführung eines Systems zur Zerstörung größerer Objekte im Spiel weiter umgesetzt: Im Spiel werden fortan Fragmente von Gebäuden, Ruinen und großen Bauwerken einschließlich komplexer Strukturen den Gesetzen der Physik im Spiel folgen. Spieler haben damit die Gelegenheit, die Deckung des Gegners zu zerstören oder neue Feuerpositionen zu erschaffen, was die Dynamik der Panzerschlachten merkbar verändern wird.

Ferner wird die Einführung von NVIDIA Waveworks unglaublich realistische Wellen- und Schaumeffekte für Ozeane, Meere, Flüsse und Seen ermöglichen, die auch Faktoren wie Windstärke und Richtung berücksichtigen werden. Ein weiteres, interessantes Detail ist, dass die Einführung dieser Technologie ermöglicht, die Wasseroberfläche mit anderen Spielobjekten und den Spielern selbst interagieren zu lassen.

Wir bleiben für euch  am Controller und damit du nichts verpasst, abonniere uns. Facebook, Twitter, Google+, und Youtube .

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973