Bild: Sony PlayStation

Wird die PlayStation wieder mobil? Sony patentiert einzigartigen Controller

Nach der PSP und der PlayStation Vita kam bei Sony das offizielle Aus für das mobile Zocken von Spielen. Sicherlich ist die Vita längst noch nicht ausgestorben, denn nach einigen Protesten der Community wird der Store für die PS Vita von Sony weiter am Leben gehalten. Neue Spiele gibt es sicherlich nicht mehr, aber bei vielen ist die Bibliothek noch randvoll gefüllt. Mit dem Stopp der PS Vita gab Sony das mobile Feld an die zahlreichen Smartphone-Hersteller und Nintendo ab. Doch das könnte sich nun ändern!

Sony hat nun einen mobilen Controller entwickelt und ihn gleich zum Patent angemeldet. Das Bild zeigt einen PS4-Controller, in dessen Mitte sich ein Bildschirm offenbart und dieser wohl für den Platz von Smartphones gedacht ist. Das System an sich ist nicht neu, den Razer brachte derartige Controller für das mobile Zocken schon vor geraumer Zeit auf den Markt.

Der Schritt ist sicherlich nicht ungewöhnlich, denn immerhin verpflichtete Sony einst den ehemaligen Content-Chef von Apple Arcade, Nicola Sebastiani, zur Leitung des mobilen Betriebs des Unternehmens. Jim Ryan bestätige zudem den Schritt, ikonische PlayStation-IPs auch für das Smartphone veröffentlichen zu wollen und das schon im kommenden Jahr mit WipeOut Rush.

Wir haben darüber nachgedacht, wie Spieler unsere Inhalte genießen, und hatten erste Erfolge beim Experimentieren mit mobilen Spielen und Apps, um den Spielern mehr Auswahl zu bieten, sagte er. Mobile  ist nur einer der Bereiche, die wir erforschen, um Millionen von Spielern über unsere Plattformen hinaus zu erreichen.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973