Bild: Signify

WiZ erweitert seine Konnektivität um einheitlichen Standard Matter

 Signify kündigt WiZ als einen der ersten Anbieter intelligenter Beleuchtung an, bei dem sämtliche neuen Produkte auf Matter aufrüstbar sein werden. Matter, früher bekannt als Project CHIP (Connected Home over IP), bezeichnet eine neue, branchenübergreifend einheitliche Open-Source-Technologie, die eine nahtlose Interaktion von Smart-Home-Geräten ermöglicht und am 11. Mai von der Connectivity Standards Alliance (ehemals Zigbee Alliance) vorgestellt wurde. Die Matter-fähigen neuen Produkte von WiZ werden ab September 2021 im Handel erhältlich sein.

Smart-Home-Einstieg noch einfacher machen

WiZ war der erste Anbieter von intelligenter Beleuchtung, der sowohl WLAN als auch Bluetooth einsetzte, um die Kopplung mit Geräten zu vereinfachen und die Vernetzung zu verbessern. Die smarte Beleuchtungsmarke nimmt bereits die erforderlichen Änderungen an ihren neuen Produkten vor, um sicherzustellen, dass sie zur Einführung von Matter durch die Connectivity Standards Alliance für ein Software-Upgrade bereit sind. WiZ ist einer der ersten Smart-Home-Anbieter, dessen neue Produkte dem neuen spartenübergreifenden Standard entsprechen, um, Verbrauchern eine zugängliche Plug-and-Play-Einrichtung, intuitive intelligente Steuerung und nahtlose Interoperabilität zwischen allen WiZ-Lampen und -Leuchten sowie anderen intelligenten Geräten zu bieten.

Mit den Matter-fähigen Produkten von WiZ werden Verbraucher in der Lage sein, einzelne Produkte gezielt mit jedem anderen interoperablen intelligenten Gerät zu verbinden.

Schnelle Einführung der neuesten Innovation im Bereich Smart Home

Der September 2021 wird ein Meilenstein für den smarten Beleuchtungshersteller sein: Ab diesem Zeitpunkt werden alle neuen WiZ-Produkte Matter-fähig sein. WiZ geht davon aus, dass sein gesamtes Produktportfolio, einschließlich bestehender Lampen, Lightstrips, Spots, Leuchten und anderer Geräte, ab der ersten Hälfte des Jahres 2022 das Matter-Gütesiegel auf der Verpackung tragen und ab Werk damit kompatibel sein wird.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Produkte schon so bald mit Matter kompatibel sein werden. Dieses Protokoll wird Smart-Home-Technologie branchenübergreifend vereinheitlichen und ihr so einen Schub verleihen, da Verbraucher ihre smarten Geräte nahtlos miteinander verbinden können. Durch die Integration von Matter in unser komplettes Produktportfolio bieten wir bei WiZ weiterhin durchdachte Produkte und einfach zu bedienende Technologie für einen komfortableren Alltag, ein schönes Zuhause und einen leichten Zugang zu komplett vernetzter, intelligenter Beleuchtung an“, erläutert Maikel Klomp, Business Leader von WiZ Connected.

Die Zukunft des IoT: Matter

Angeführt von den größten Marken, vereinfacht Matter das Smart-Home-Erlebnis mit einem einheitlichen Standard, der eine zuverlässige und sichere Konnektivität zwischen verschiedenen Smart-Home-Geräten verspricht. Das Protokoll – das auf bewährten Technologien aufbaut und von der Connectivity Standards Alliance vorangetrieben wird – erleichtert Herstellern die Produktentwicklung und erhöht die Kompatibilität für Verbraucher.

Matter wird voraussichtlich im vierten Quartal 2021 von der Connectivity Standards Alliance eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt erhalten die neuen Matter-fähigen Smart-Lighting-Produkte von WiZ ein Software-Update, das ihnen eine nahtlosere und zuverlässigere Interaktion mit einer Vielzahl von virtuellen Assistenten, Smart Speakern, Smart TVs und intelligenten Thermostaten ermöglicht.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973