Zweite Welle der PlayStation 5 Vorbestellungen bringt Händler an ihre Grenzen

Am heutigen Vormittag erfolgte die 2. Welle der Vorbestellungen für die PlayStation 5 – Dies kündigten sämtliche Händler gestern schon an. Eine genaue Uhrzeit wurde leider nicht genannt, aber pünktlich um 9:30 Uhr erfolgte die Vorbestellung auf Amazon, Otto, Media Markt & Saturn. Die Nachfrage der PlayStation 5 war so hoch, dass einige Webseiten regelrecht zusammenbrachen und nicht mehr erreichbar waren. Binnen von nur 15 Minuten war die PlayStation 5 mit Laufwerk vergriffen und Glückliche konnten eventuell noch die Digital-Edition ergattern. Damit war die PlayStation 5 schneller weg, als es Microsoft mit der Xbox Series X schaffte, die innerhalb von 40 Minuten bei amazon.de nicht mehr zur Vorbestellung bereitstand. Aktuell ist nur noch die Xbox Series S verfügbar, die sich aber wohl eher zum Ladenhüter etabliert.

Sony hat ursprünglich mit 6 Millionen Konsolen bis März 2021 geplant, bis man die Zahlen auf 10 Millionen aufgestockt hat. Wie viele Konsolen nun bis Ende 2020 erhältlich sind, ist gar nicht bekannt. Ob es noch weitere Möglichkeiten zur Vorbestellung geben wird, ist bisher unbekannt. Bei der PlayStation 4 im Jahr 2013 konnte Sony bis zum Ende des Jahres 2013 2,8 Millionen Konsolen bereitstellen. Davon gingen alleine 2,1 Millionen in den amerikanischen Raum und nur 700.000 nach Europa. Lediglich 120.000 PlayStation 4 Konsolen fanden den Weg nach Deutschland. Bis Ende März 2014 konnte Sony 6 Millionen Konsolen bereitstellen.

 

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973