Bild: Sony PlayStation

Patent gesichtet: Bekommt der DualSense auch ein Back-Button-Attachment?

Was beim DualShock schon fast in Vergessenheit geraten ist, könnte sich beim DualSense erst so richtig etablieren – Die Rede ist vom Back-Button-Attachment, ein Aufsatz für eine rückseitige Betätigung der PlayStation-Symbol-Tasten.

Im Dezember 2019 kündigte Sony ein langersehntes Feature für ihren DualShock-4-Controller an, welches im darauffolgenden Jahr auch erschienen ist und von uns getestet wurde. Obwohl die Nachfrage sehr hoch war, konnte sich das nette Feature kaum etablieren, da es einfach nicht erhältlich und wenn dann zu überteuerten Preisen.

Nun wurde ein Patent eines Back-Button-Attachment veröffentlicht, welches für den Playstation 5 DualSense-Controller eingereicht wurde.

Ein Controller-Zusatzteil umfasst ein Gehäuse, das mechanisch mit einem Spiel-Controller-Körper verbunden ist. Eine anpassungsfähige Oberfläche des Gehäuses ist so konfiguriert, dass sie mit einer Unterseite des Gehäuses der Spielsteuerung übereinstimmt. Eine Vielzahl von Tasten, die mit dem Gehäuse gekoppelt sind, befinden sich gegenüber der anpassungsfähigen Oberfläche. Eine mit dem Gehäuse gekoppelte Controller-Schnittstelle ist so konfiguriert, dass sie eine kommunikative Verbindung zwischen der Vielzahl von Tasten und dem Spielcontroller herstellt. Tasten auf dem Add-on können mithilfe von kundenspezifischen Tastenbelegungsvoreinstellungen auf Controller-Tasten abgebildet werden. Eine Tastenbelegung kann anzeigen, dass eine ausgewählte Voreinstellung während eines Schaltvorgangs ausgeblendet werden soll. Beim Empfang einer Schaltvorgangseingabe wird die ausgewählte Voreinstellung während des Schaltvorgangs übersprungen.

Viktor Kaczmarek
Seit Anbeginn der Datasette von Computergames begeistert. Spielt alles was sich bewegt und für Atmosphäre sorgt. Nimmt gerne Peripherie unter die Lupe und auch auseinander, es bleiben immer Schrauben übrig. Germany 48.406558, 9.791973