Bild: Edifier & PE

[ TEST ] Edifier MP230 Bluetooth Lautsprecher: Hightech im Retrodesign

Einen mobilen Bluetooth-Lautsprecher kann man eigentlich immer gebrauchen: Sei es für eine spontane Party, ein Grillfest in mittelgroßer Runde, als Ersatz für ein Küchenradio und bei jeder anderen Gelegenheit, in der ohne großen Aufwand die Lieblingsmusik von einem Smartphone oder anderem Abspielgerät übertragen werden soll. Grund genug, dass wir uns einem echten Design-Highlight unter den BT-Boxen widmen und den optisch an Radios aus den 1950er-Jahren erinnernden Lautsprecher Edifier MP230 einem Alltagstest unterziehen. 

Lieferumfang, Verarbeitung & Design

Hochwertige Optik im schicken Vintage-Look

Meine erste Berührung mit dem chinesischen Hersteller Edifier hatte ich mit dem preisgünstigen Gaming Headset G2 II und war seinerzeit von der sauberen Verarbeitung sowie den beachtlichen Klangqualitäten positiv überrascht. Entsprechend vorfreudig habe ich die MP230 dann aus ihrer ansprechenden Verpackung in edlem Dunkelgrün mit goldener Beschriftung befreit.

Der erste Blick bestätigt: Den Innovation-Award auf der diesjährigen Computer Entertainment Show (CES) hat sich die schmucke Box meiner Meinung nach redlich verdient. Der BT-Lautsprecher kommt in einem traumhaften Vintage-Look eines Radios aus den 1950er- oder 1960er-Jahre daher, bringt gute 850 Gramm Gewicht auf die Waage, lässt sich dank der kompakten Abmaße von 16,4 x 8,4 x 10,8 cm bequem mit einer Hand greifen und nimmt so extrem wenig Stellfläche ein. Für den sicheren Stand sorgen neben dem Eigengewicht noch vier an der Unterseite montierte Füße, ein Wegrutschen ist keineswegs zu befürchten, auch wenn man versehentlich dagegen stößt.

Optisch sowie haptisch macht das Gerät einen hervorragenden Ersteindruck, der durch die Verwendung von MDF-Platten aus Holzfasern, dem braun-goldenen Gewebe zur Lautsprecherabdeckung vorne sowie hinten und den hochwertigen Klaviertasten als Bedienelemente noch unterstrichen wird. Alles in allem ein echter Hingucker, welches sich auch problemlos als Designobjekt eignet und je nach Einrichtungsstil einen schönen Retro-Akzent setzt und beispielsweise mit einem Plattenspieler in Holzoptik brillant harmoniert.

Kurz noch zum weiteren Lieferumfang, der aus einem Standard USB-C auf USB-A-Lade- / Streamingkabel sowie einem Anschlusskabel mit 3,5 mm TRRS-Klinkenstecker auf jeder Seite, um nicht BT-fähige Geräte über den AUX-Eingang zu verbinden. Einen Blick in die beiliegende, mikroskopisch klein gedruckte, Anleitung lohnt sich, um die Doppelbelegung einiger Tasten zu verinnerlichen.

Anschluss & Bedienung

Bluetooth, Aux, microSD, USB

Die MP230 erweisen sich als anschlussfreudig: Neben der erfreulich problemfreien  Bluetooth-Kopplung, die dank BT 5.0 innerhalb von wenigen Sekunden ein Smartphone, Tablet oder Notebook verbindet, lassen sich noch weitere nicht BT-fähige Klanggeber anstandslos nutzen. Beispielsweise habe ich testweise meinen Roberts Radio RT100 Plattenspieler, der ebenfalls in schickem Retro-Holzoptik daherkommt, per Cinch auf 3,5 mm Klinkenkabel mit der Edifier-Box verbunden.

Zusätzlich findet sich auf der Rückseite ein Einschub für microSD-Karten, auf denen ihr eure Musiksammlung kopiert sowie eine USB-C-Buchse, über die das Gerät geladen wird, aber auch als Eingang für Musikstreaming von einem PC dient. Was allerdings fehlt, das wäre ein eingebautes Mikrofon. Streamt ihr gerade Musik über euer Smartphone und es kommt ein Anruf, dann lässt sich das Gespräch nicht einfach durch Annahme führen. Vorsicht ist auch beim Einsatz außerhalb der eigenen vier Wände geboten: Wasserdicht ist das MP230 nicht und eine IP-Zertifizierung sucht man vergebens.

Die Bedienung über die Klaviertasten an der Unterseite ist intuitiv: Über die Ein- / Aus-Taste wird zusätzlich noch der Eingang umgeschaltet, der mit einer farbigen LED angezeigt wird. Blau für Bluetooth, grün für Aux, gelb für den SD-Kartenslot, rot für USB-Streaming. Eine weitere LED zeigt den Ladezustand an, leuchtet es an der rechten Seite rot und hört ihr einen Warnton, solltet ihr das Ladekabel anschließen. Weiter Funktionen sind Bluetooth-Kopplung, Pausentaste sowie Lautstärketasten, die bei einem längeren Druck eine Skipfunktion besitzen und zu dem vorherigen / nächsten Titel springen.

Klangqualität

Optik und Ausstattung können überzeugen, kann da der Klang mithalten? Kurz gesagt: ein klares Ja. Die beiden verbauten 48 mm Vollfrequenztreiber mit jeweils 10 Watt liefern eine beachtliche Dynamik mit einem satten und warmen Bassbereich. Dazu tragen einerseits die nach hinten abstrahlenden Doppel-Passivmembranen und andererseits das gewählte Gehäusematerial aus gepressten Holzfasern bei.

Auch im Mittel- und Hochtonbereich leisten sich die MP230 keine hörenswerten Schwächen, die Frequenzbereiche sind klar strukturiert, sehr gut differenziert und erzeugen einen erstaunlich räumlichen Stereoklang. Abhängig von der Qualität des eingespielten Klangmaterials werden hier über alle Eingänge gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt.  

Allerdings hat unser Lob auch seine Grenzen, die bei höheren Lautstärken erreicht werden. Die MP230 lassen sich richtig aufdrehen und eine Abriegelung findet erst extrem spät statt. Das hat aber zur Folge, dass es zu dröhnenden Bässen und unangenehm übersteuerten Höhen kommt, wenn so richtig „aufgedreht“ wird. Das geht so weit, dass sich das massive Gehäuse schon mal über die Standfläche bewegt. Mangels einer proprietären Software lässt sich aber über die genutzte Abspielsoftware am Klang noch einiges verbessern. Mögt ihr es laut, dann ist ein Software-Equalizer Pflicht, mit dem ihr die tiefen Frequenzen ein gutes Stück begrenzt.

Fazit

Klangstarkes Designobjekt

Musik hören, aber mit Stil: Mit einem aktuellen Straßenpreis von rund 130 Euro gehören die Edifier MP230 nicht zu den günstigsten Modellen unter den mobilen Lautsprechern, bieten aber ein wirklich einmaliges Retrodesign sowie sehr gute Klangeigenschaften. Im Look eines 1950er-Jahre Radios zieht das Schmuckstück die Blicke auf sich und eignet sich nicht nur als Allrounder für den schnellen Musikgenuss, sondern findet auch als Designobjekt seinen Platz. Klasse: Es lässt sich nahezu jede denkbare Quelle schnell und problemfrei anschließen, sogar SD-Karten werden unterstützt, was für absolute Freiheit von Zuspielern sorgt. Die Akkulaufzeit wird mit zehn Stunden angeben, was durchaus erreichbar ist, wenn sich die Lautstärke nicht permanent am Anschlag befindet. Das wäre aber sowieso nicht zu empfehlen, da sich die Klangqualität der MP230 eher im mittleren Lautstärkebereich am besten entfaltet.

EDIFIER MP230 - Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher im Retro-Design, kabellos. Wiedergabe über Bluetooth, AUX und Micro SD Karte
3 Bewertungen
EDIFIER MP230 - Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher im Retro-Design, kabellos. Wiedergabe über Bluetooth, AUX und Micro SD Karte
  • MUSIK MIT STIL - Kompakter Mobillautsprecher im Retro-Design mit stylishen Vintage-Tasten. Inspiriert vom Design der 50er und 60er Jahre.
  • MOBIL MIT MUSIK - Der integrierte Hochleistungs-Lithium-Polymer-Akku mit 2500 mAh Kapazität ermöglicht bis zu 10 Stunden mobilen Musikgenuss.
  • ANSCHLUSSFREUDIG - Neben Bluetooth (Version 5.0) ist eine Wiedergabe von microSD-Karte oder kabelgebunden über den AUX-Anschluss möglich.
... wenn es einen Stecker hat, dann wird es getestet. Spielt aktuell die meiste Zeit Destiny 2 auf PS5 oder Gunhed auf der guten alten PC Engine.